einfacher, saftiger Schokoladen-Espresso Kuchen mit Schoko-Buttercreme und Schokostreuseln

Heute bekommt ihr mal einen ganz einfachen, knappen Post von mir. Über einen so genialen Schokoladen Kuchen, bei dem man einfach nicht sehr viel mehr sagen muss.
Die Frage die sich bei diesem leicht dekadenten, wenn auch super einfachen Schoko Kuchen stellt ist letztlich nur die, ob es denn überhaupt zu viel Schokolade bei einem Kuchen geben kann?
Für alle die nämlich auf Schokolade stehen, und ich kenne nur sehr wenige die das nicht tun, ist dieser Kuchen einfach perfekt


Soulfood, also etwas für die Seele. Nicht nur weil Schokolade bekanntlich ansich ja schon glücklich macht. Sondern weil es einfach happy macht wenn man sich auf ein Stückchen davon freut. 
So locker, saftig und schokoladig. Die Buttercreme ist nicht wie viele sie vielleicht kennen, extrem papp Süß. Nein, sie ist genau richtig in süße und Konsistenz. 
Und dazu noch richtig viele Schokoladenstreusel .. ohmann .. wer mag denn bitte keine Streusel?
Dazu noch ein Hauch, nicht zu viel um die Schokolade zu verdecken, aber genug um doch bemerkt zu werden, Espresso dazu.
Echt jetzt, mehr braucht es doch gar nicht um im siebten Kuchenhimmel zu schweben, oder?
Wer den Kuchen auch für Kinder zugänglich machen möchte ( Achtung, Kinder wollen immer noch ein Stück und futtern diesen Kuchen ratzefatz und schnell einfach alleine auf, lach), der kann den Kaffee durch Trinkkakao/Trinkschokolade austauschen.  



Zutatenliste
für eine Rechteckige ca. 25 x 33 cm Form


Teig:
300 g Zucker
200 g Weizenmehl
60 g Backkakao
2,5 TL Backpulver
1/4 TL Salz
2 Eier (M)
230 ml Buttermilch
230 ml kalter Espresso
120 g geschmolzene, abgekühlte Butter
1 TL Vanille Extrakt

Schoko-Buttercreme:
250 g weiche, zimmerwarme Butter
250 g Puderzucker
4 EL Milch 
60 g Backkakao


Dekoration:
Vollmilch & Zartbitter Schokoladenstreusel


Zubereitung
Die Form mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen

1. Das Mehl mit Backpulver, Salz und Kakaopulver mischen. Die Eier mit dem Zucker und der Vanille zusammen in einer Rührschüssel mit dem Schneebesen des Mixers weiß-schaumig aufschlagen. Die Butter dazu geben. Buttermilch und Espresso abwechseln mit der Mehl-Mischung unterrühren bis ein glatter Teig entsteht.
Den Teig in die Form gießen und ca. 40 Minuten backen (Stäbchenprobe).
In der Form auskühlen lassen.

2. Für die Buttercreme die weiche Butter mit den Rührbesen weiß aufschlagen. Den Puderzucker dazugeben und solange rühren bis die Masse wieder cremig ist. Den Kakao dazugeben und die Masse wieder cremig rühren. Nach und nach die Milch dazugeben und verrühren.
Auf den Kuchen streichen und mit den Streuseln bestreuen.


Und schon habt Ihr mal so richtig einfachen und schnellen, richtig feinen Schokokuchen.
In gerade mal zwei Arbeitsschritten. Bäähm!
Hier muss auch wie ich finde, gar nicht mehr viel dazu gesagt werden, oder?
Hier sagen Bilder mehr wie 1000 Worte.




CONVERSATION

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie

Back
to top