Carrot Cake Cookies mit Frischkäse Buttercreme

In der Osterzeit ist ein Carrot Cake, also ein Möhren Kuchen ja nicht wirklich etwas besonderes.
Wo man hinsieht Möhrenkuchen in jeder Form. Als Blechkuchen, Gugelhupf oder Torte.
Aber Möhren Kuchen schmeckt das ganze Jahr einfach super lecker, das wird leider schnell vergessen, wenn die bunten Eier und Häschen aus der Wohnungverschwunden sind.
Das muss sich unbedingt ändern. Vielleicht mit meinen Cookies? Kekse gehen ja bekanntlich immer., daher springe ich nicht auf den Kuchen & Muffin Zug zu Ostern auf sondern habe für Euch  heute sagenhaft saftige, Carrot Cake Cookies mit cremigem Frischkäse Topping.


Wenn Ihr die Cookies ( ohne Frischkäse-Buttercreme) gut Luftdicht verpackt, schmecken sie bis zu eine Woche richtig lecker, vorausgesetzt das sie überhaupt so lange überleben, lach.
Alle wichtigen Zutaten die ein echter Möhrenkuchen braucht, sind dabei und machen die Cookies zu etwas wirklich, wirklich leckerem.
Herrlich saftig und weich innen, mmh!
Perfekt werden sie, mit einem großen Klecks Frischkäse-Buttercreme. Diese könnt ihr ruhig direkt auf die Cookies streichen, sie aber dann nicht übereinander in die Keksdose geben und kühl aufbewahren.

Es ist erstaunlich wie oft auf einmal meine Familie zu mir in die Küche geschlichen kam, um sich immer wieder Keks & Füllung zu stibitzen. 
Denn ich habe gerade mal einen Keks und einen kleinen Klecks Frischkäse, von diesem Rezept abbekommen.
Aber so soll es ja auch sein.
So weiß ich zumindest ganz genau das meine Kreationen wirklich schmecken. Auch wenn ich ein zweites mal den Teig anrühren musste, um genügend Cookies für die Bilder zu haben.



Zutatenliste

Cookies:
240 g Mehl
170 g Butter
120 g Rohrzucker
1 Ei + 1 Eigelb
50 g Kokosraspeln
200 g fein geraspelte Möhre
60 g gehakte Haselnusskerne
150 g grob gehackte weiße Schokolade
 1/2 TL gemahlener Ingwer
1 TL gemahlener Zimt
1 Priese Muskatnuss
1/2 TL Backpulver

Frosting:
150 g Frischkäse
60 g Butter, weich
30 g Puderzucker

gehakte Haselnüsse




Zubereitung


1. Die Butter mit dem Zucker in einem kleinen Topf, bei mittlerer Hitze schmelzen. Von der Platte ziehen und etwas abkühlen lassen. Das Mehl mit Backpulver, Gewürz, Nüsse, chokolade, Kokos- und Möhrenraspeln in einer großen Schüssel vermengen. 

2. Unter die abgekühlte Butter-Zuckermischung das Ei + Eigelb unterrühren. Alles zu den trockenen Zutaten geben und zu einem Teig verkneten.
Mit Frischhaltefolie abgedeckt 1 Stunden in die Kühlschrank stellen.

3. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und mit Hilfe eines Eis Portionierer gleichgroße Portionen Teig auf das Blech setzen. Dabei etwas Platz lassen, die Cookies laufen leicht auseinander.


Bei 190 Grad für ca. 12-15 Minuten backen, bis die Ränder leicht Farbe annehmen.
Auf dem Blech einige Minuten abkühlen lassen. Dann mit einer Palette auf ein Kuchengitter setzen und auskühlen lassen.

4. Für die Frischkäse-Buttercreme die Butter mit dem Puderzucker ca. 2 Minuten weiß schaumig aufschlagen. Esslöffel für Esslöffel Frischkäse unter die Butter rühren, dabei jedesmal gut verrühren.

5. Mit einem Löffel etwas Creme auf den Keks geben, leicht in Form streichen und mit einigen gehackten Haselnüssen bestreuen.


Mit einem Glas Milch machen diese saftigen Möhren Cookie ganz locker jedem Rübli Kuchen zu Ostern Konkurrenz.


Eure Stephie




CONVERSATION

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie

Back
to top