Spaghetti mit Ofen-Fleischbällchen in spezial geheimer Geheim Sauce

Ich glaube des sicherlich einige von Euch denken, nach dem sie hier die Überschrift gelesen haben: "Hey, also wer braucht denn bitte für Spaghetti mit Fleischbällchen ein Rezept?"
Und ja okay, das mag durchaus auch bei dem ein oder anderen stimmen, aber und das will ich einfach mal ganz selbstbewusst in den Raum werfen und behaupten das ihr, die dieser Meinung sind, ihr habt noch nicht meine geheime Geheim Sauce für die Weltbesten Fleischbällchen gekostet!
So fruchtig, würzig und vor allem unwiderstehlich lecker.

Wie schon angedeutet, verwende ich einige Geheim Zutaten, die nicht unbedingt typisch für Fleischbällchen oder Tomaten Sauce sind.
Aber, und darauf kommt es ja am Ende an, sind es eben genau diesen Zutaten zu verdanken das die Sauce so unglaublich gut wird.


Ich braten die Bällchen erst einmal kurz und scharf in der Pfanne an, und stelle sie dann zum garen in den Backofen. Ich bilde mir ein, das sie so saftiger bleiben.
Für die Fleischbällchen verwende ich ein altbackenes Brötchen und kein Paniermehl, da ich davon überzeugt bin, das Semmelbrösel die Hackbällchen trocken machen. Aber das kann auch reine Empfindungssache sein!

Was ich Euch empfehlen kann ist, das ihr die Fleischbällchen vorarbeitet wenn ihr schon einmal dabei seit.
Die übrigen könnt ihr wunderbar einfrieren und beim nächsten Spaghetti Jieper braucht ihr dann nur noch die Sauce zubereiten. Ansonsten ist das Rezept einfach, simpel und jeder liebt es.
Das tolle ist, das Kinder zu gerne dabei helfen die Fleischbällchen zu drehen, so wird es zum echten Highlight wenn es heißt wir essen heute Spaghetti mit Fleischbällchen!

 Und bei jedem Besuch kommt das Gericht super an. Denn Pasta mag doch jeder!
Praktisch ist es auch, das die Sauce vorgearbeitet werden kann ( und sogar nach ein-zwei Tagen durchziehen noch viel besser schmeckt!).


Zutatenliste
für 4 Portionen

Fleischbällchen:
200 g grobe Bratwurst
300 g gem. Hackfleisch
1 Zwiebel, in feinen Würfeln
2 EL fein gehakte Petersilie 
1 Knoblauchzehe, fein geschnitten
1 Ei
1 halbes Vollkrnbrötchen vom Vortag ( bringt einen kräftigeren Geschmack)
eine Tasse Milch
je einen halben TL Salz & Pfeffer aus der Mühle
1 EL Tomatenmark
einen TL gem. Oregano

etwas Butterschmalz zum anbraten

Sauce:
1 große Dose gehackte Tomaten
1 kleine Dose geschälte Tomaten
80 ml Fleischbrühe
1 kleine Dose Tomatenmark
2 EL Balsamico Essig 
1 kleine Zwiebel/ ein TL Butterschmalz
1 Knoblauchzehe
1 EL Honig
 ein paar getrocknete Chili Flocken
etwas getrocknetes Oregano, Majoran 
1 TL geräuchertes Paprikapulver
2-3 Spritzer Worcestershiresauce

frisches Basilikum
Parmesankäse

Spaghetti
Olivenöl 
Knoblauchzehe


Zubereitung
Den Backofen auf 175 Grad vorheizen

1. Das Brötchen grob in Würfel schneiden und in Milch einweichen. Alle anderen Zutaten in eine Schüssel geben. Das Brötchen zwischen den Händen ausdrücken. Mit in die Schüssel geben und alles mit den Händen 2-3 Minuten kräftig durchkneten um das Fleischeiweiß zu aktivieren.
Aus der Masse Fleischbällchen formen. Etwas größer wie eine Walnuss.
 Diese kurz von allen Seiten in einer Pfanne anbraten und dann auf einem Backblech in den vogerheizten Backofen schieben und dort 15 Minuten garen.

2. Für die Sauce Zwiebel und Knoblauch in sehr feine Würfel schneiden. Beides in einem Topf mit dem Butterschmalz auf mittlerer Stufe anschwitzen. Die Kräuter und Chilliflocken dazu geben und ebenfalls miterhitzen.
Das Tomatenmark und den Honig dazugeben und kurz mit rösten. Den Balsamico dazu geben und glatt rühren.
Mit der Brühe aufgießen,Tomaten dazu geben und alles bei niedriger Stufe 30 Minuten köcheln lassen. Abschmecken und die fertigen Fleischbällchen dazugeben und alles gut durchziehen lassen.


3. Die Spagetti in reichlich Salzwasser al dente kochen. Abgießen, 50 ml des Kochwassers auffangen und mit ca. 5-6 EL Olivenöl und einer geschälten Knoblauchzehe zurück in den Topf geben. Auf den noch warmen Herd stellen die Spaghetti dazu geben und gut verrühren.

4. Die Spaghetti mit den Fleischbällchen, frisch geriebenem Parmesan und frischem Basilikum servieren.


So, nun habe ich mein großes Geheimnis gelüftet, und hoffe das ich Euch in den Susi & Strolch Spaghetti mit Fleischbällchen Himmel entführen konnte.

Guten Appetit Eure Stephie







CONVERSATION

7 Kommentare:

  1. Das sieht so lecker aus und es ist doch nicht nur das Rezept. Alleine schon das Anschauen der Bilder macht so Appetit auf leckere Fleischbällchen *.*

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathy .. ganz lieben Dank für das schöne Kompliment <3

      Löschen
  2. Liebe Stephie, das hört sich unglaublich lecker an- das werde ich heute Abend gleich mal ausprobieren, und bestimmt Begeisterungsstürme ernten. Mal eine ganz banale Frage als Laie- Ich finde das mit den Hackbällchen im Ofen hört sich super an. Könntest du mir noch genauere Informationen geben: Bei wieviel Grad und wie lange müssen die Kleinteilchen denn ungefähr in den Ofen?
    Liebe Grüße Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sophie,

      das freut mich sehr das Du so angetan bist das Du das Rezept auch direkt ausprobieren möchtest!
      Zu Deiner Frage ; es gibt im übrigen gar keine dummen oder banalen Fragen ;)

      Oben in der Anleitung findest Du aber auch schon die Antworten. denn die Angaben habe ich dort stehen ;)

      Löschen
  3. Was für ein schönes Rezept :)
    Schade das ich es so bald nicht probieren kann, da es bei uns einen Tomatenfeind gibt.

    AntwortenLöschen
  4. Danke für das Rezept, jetzt hab ich Lust auf Fleischbällchen :D
    Aber Bratwurst darin ist mir neu, hört sich auf jeden Fall interessant an und schmeckt bestimmt richtig lecker :)

    Liebe Grüße,
    Bettina

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie

Back
to top