Rezept für Quark Wickel mit Oreo's & weißer Schokolade

Was wär geb ich einen Oreo .. kennt ihr diesen Werbesong?
Bei mir haben die Macher genau das erreicht was sie wollten. Denn ich muss jedesmal wenn ich einen Oreo Keks, bzw nur die Schachtel sehe, diesen Song trällern ...

Und mal ehrlich, ich kenne nicht viele Leute die Oreos nicht mögen, Ihr?
Mit den leckeren Keksen lassen sich so viele tolle Desserts und Kuchen herstellen. 
 Abgesehen davon das sie schon so mega lecker sind.
Ich habe diese Oreo-Cheesecake Bars zum Beispiel schon so oft gebacken. und jedesmal wieder verliebe ich mich neu in das Rezept.

Und ich bin bekennender Hefe Wickel oder Zöpfe oder wie auch immer ihr diese Art Gebäck nennen wollt Fan.
Aber, und ich bin ehrlich, manchmal, auch wenn ich den Geschmack und Geruch von Hefe total mag,  habe ich keine Lust auf das lange warten bis der Teig in Ruhe gehen konnte. Und
möchte aber trotzdem eben so ein leckeres Stück von so einem Hefe Gebäck.Und da kommt DER Teig überhaupt ins Spiel. 
Er sieht aus wie Hefeteig ( gebacken ), schmeckt beinahe so ( denn natürlich ist der typische Hefegeschmack in einem Nicht-Hefekuchen nicht da) und das luftig-lockere von Hefe hat er auch. Ist aber, ganz anderes wie das Original, in Nullkommanichts zubereitet. Lässt sich mühelos verarbeiten, gelingt garantiert und ist für süßes wie Herzhaftes, Brot oder Brötchen.
Eventuell habt ihr ja schon einmal von diesem Wunderteig gehört?


Die Rede ist von Quark-Öl-Teig.
Ich habe keine Ahnung, und kann es auch angesichts der Zutaten nicht verstehen das dieser Teig beinahe 1:1 die Eigenschaften von Hefeteig besitzt, aber das muss ich auch gar nicht.
Denn ich kann durch viele, viele Praktische Tests 100 % behaupten, das dieser Teig genial ist, und immer gelingt!

Wichtig ist, warum auch immer, das ihr Mager Quark verwendet und keinen Fettigeren. Dann gelingt der Teig nicht mehr ganz so gut!
Ansonsten lasst Eurer Kreativität freien lauf und macht wonach Euch der Sinn steht.


Zutatenliste

Quark-Ölteig:
250 g Mehl
100 g Mager Quark ( keinen fettigen )
1 Ei (M)
4 EL Milch
5 EL Öl
1 leicht gehäufter TL Backpulver
75 g Zucker

Füllung:
6 Oreos
150 g weiße Schokolade

Guss:
160 g Puderzucker
40 g Frischkäse

2-3 Oreos


Zubereitung
Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen

1. Die Schokolade grob hacken und über einem Wasserbad schmelzen lassen. Leicht abkühlen lassen. Eine Kastenform etwa 25 cm lang, ausfetten und mit etwas Mehl bestäuben.

2. Alle Teigzutaten in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken zu einem elastischen Teig kneten. Auf ca. 30 x 35 cm ausrollen. Die Schokolade darauf verstreichen, und einen kleinen Rand dabei frei lassen. Die Oreos grob zerbröseln und gleichmäßig verteilen.
Von der kurzen Seite her bis zur Mitte fest aufrollen. Dann die andere Seite bis zur Mitte rollen. Die Enden leicht nach unten klappen und in die Form setzen.


In den Ofen schieben und 25-30 Minuten goldbraun backen.
In der Form 30 Minuten, dann herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

3. Den Puderzucker sieben und mit dem Frischkäse zu einem festen Guss anrühren. Möglicherweise braucht ihr noch etwas mehr Zucker wenn die Masse zu weich sein sollte.
Obern auf den Kuchen streichen und mit gebröselten Oreos bestreuen.


Yummy, ihr lieben was sagt Ihr? Das ist doch mal ein Küchlein was für alle Oreos & weiße Schoki Fans. Und wer vielleicht noch keine Erfahrung mit Quark Öl Teig gemacht hat, der sollte diesen unbedingt ausprobieren.


  

CONVERSATION

2 Kommentare:

  1. Das sieht so toll aus mit dem Schwarz und Weiß *.*
    Und das Rezept klingt total lecker! Ich liebe Oreos!!

    Liebe Grüße
    Kathy

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie

Back
to top