Vanille Waffel Torte mit gebrannten Mandeln {Werbung}

Wenn ihr wie ich knusprig, frische Waffeln liebt, dann habe ich heute etwas für Euch. 
Denn Waffeln sind nicht nur mit Puderzucker, Kompott, Eis oder Sahne lecker. 
Nein, aus ihnen kann man auch ganz tolle Torten machen.
Und passend für die bevorstehende Adventszeit habe ich heute das Rezept für eine 
Waffeltorte mit gebrannten Mandeln, und den Tipp für eines der besten Waffeleisen die ich bisher mein Eignen nennen durfte.


Vor einigen Tagen bereits habe ich über meine neuen Liebings Helfer für die Weihnachtliche Keksbäckerei geschwärmt und Euch Linzer Plätzchen mitgebracht. Diese Woche bekommt ihr in den Tchibo* Filialen, Shops und online alles für die Weihnachstbäckerei.
Und heute muss ich Euch das für mich beste Waffeleisen was sich bis Dato in meinem Besitz befand vorschwärmen. Und das nicht weil ich diese Kooperation mit Tchibo mache, sondern weil ich davon absolut überzeugt bin. Denn nur so kann ich Euch authentisch von einem Produkt berichten ( siehe unten nach dem Rezept)!
Wer noch einige Tipps rund ums backen benötigt, der findet diese hier.


Die Waffeltorte ist mal etwas anderes, was Eure Gäste sicherlich erstaunen lässt. Denn warm immer nur ganz normale, aufwendige Torten backen wenn es auch so einfach sein kann?!
Die Creme ist ebenfalls super easy. Und schwubsdiewubs hat ihr für den Adventkaffee eine tolle Torte.

Das Waffelgrundrezept, ist jenes was mit dem Eisen zu Euch nach Hause kommt. Ich habe lediglich Vanillezucker und Zucker nach meinem Geschmack angepasst.



Zutatenliste
für etwa 15 Waffeln

Waffelteig:
250 g Margarine oder Butter
ca. 200 g Zucker ( bei mir 180 g  )
2 Päckcnen Vanillezucker ( ich habe 1 TL Vanille Paste genommen )
 5 Eier
500 g Mehl
2 TL Backpulver
400 ml Milch

Füllung:
300 g Frischkäse, Nutur
300 ml Sahne
1 Päckchen Sahnefest
180 g gebrannte Mandeln + 10 Stück für die Deko


Zubereitung


1. Butter oder Margarine schaumig aufschlagen. Zucker, Vanillezucker, Eier dazugeben und alles gut verrühren. Mehl und Backpulver vermischen und Abwechselnd mit der Milch unter die Masse rühren bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Diesen etwa 2 Minuten auf höchster Stufe mit dem Handmixer verrühren.

2. Das Waffeleisen nach persönlicher Vorliebe aufheizen, ich nehme dabei ca. 2 1/4, und dann nacheinander Waffeln knusprig ausbacken. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.


3. Die Gebrannten Mandeln mit einem Multizerkleinerer sehr fein hacken.
Die Sahne mit dem Sahnefest fast steif schlagen, den Frischkäse dazu geben und glatt rühren. Die Mandeln unterheben. Alles gut durchziehen lassen.


4. Auf eine Tortenplatte einen kleinen Klecks der Creme geben und eine Waffel Lage drauf setzen. Jeweils etwa 2-3 Esslöffel der Creme auf den Waffeln verstreichen. Wenn die Herzen auseinanderhegen beim transportieren ist das überhaupt kein Problem. Die Creme hält sie an Ort und stelle fest.
So 6-7 Lagen Waffeln mit Creme aufeinander Türmen. Oben die letzte Creme Schicht etwas üppiger auftragen und mit einigen grob gehackten gebrannten Mandeln dekorieren.


Und dieses Waffeleisen ist nicht nur, was das Waffeln backen an sich angeht richtig toll. Denn es macht feine Herzwaffeln, die nicht so dünn sind wie die, die ich ich von anderen Waffeleisen her kenne. Das zweite mega plus was es bekommt ist, das zwei Waffeln gleichzeitig gebacken werden! 
Ist nicht so wichtig?
Das dachte ich auch lange, aber wer öfter Lust auf Waffeln hat, als zwei drei mal im Jahr, der wird mir zustimmen, das es ganz schön anstrengend ist immer nur eine Waffel zu backen und so ewig zu warten bis 1. der Teig aufgebraucht ist, und 2. immer große und kleine Leute mit Teller bewaffnet neben einem stehen und auf knusprig, frische Waffeln warten, und man selbst am Ende keine mehr abbekommt!
Hier habt ihr immer zwei Waffeln gleichzeitig was Eich einen riesen Vorsprung bringt!
Und, das Eisen ist so toll beschichtet, das wirklich nix mehr klebt.
Und auch nicht wenn etwas zu viel Teig in die Herz Waffelform gegeben wurde und etwas überläuft. Denn das wird einfach am Rand mit gebacken und kann am Ende einfach abgelöst werden. Klasse !



Werbung*
Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit Tchibo entstanden. Meine persönliche Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Eure Stephie




CONVERSATION

2 Kommentare:

  1. Waffeln gehen einfach immer. So ein Duo-Waffeleisen finde ich mega praktisch. Ich habe ein altes Erbstück, da mussten wir sogar mal den Stecker austauschen, da er nicht in die "neuen" Steckdosen passte :D

    Deine Waffeln klingen herrlich!!

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie fein, da habe ich mal wieder ein Waffelrezept für ganz spezielle Anlässe. Dankeschön! :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie

Back
to top