Orangen-Mandarinen Advents Crumble {Werbung}

Wie wäre es mit einem fruchtigen Crumbel zu Weihnachten?
Ach was sage ich, dieser Crumbel schmeckt die ganze Winterzeit!
Mit Orangen-Mandarinen und Cranberries.
Dazu leckere Crumbs mit Christstollen Gewürz und Vanille Eis ... OMG, ich bin so Weihnachts - Gewürz süchtig.


Kennt Ihr das, das einige Lebensmittel wie Sauerkraut, Mais, Bohnen, Mandarinen oder gezuckerte Kondensmilch in Eurem Vorratsschrank stehen, die wirklich immer und ausschließlich in der Dose gekauft werden?
Für dieses Rezept habe ich Mandarin-Orangen aus der Dose verwendet. Denn auch wenn es sie gerade in den Wintermonaten frisch zu kaufen gibt, greife ich ganz ohne schlechtes Gewissen zur Konserve.
 Auch sonst steht in meinem Vorratsschrank die ein oder andere Lebensmitteldose.
Und warum auch nicht? Denn diese Produkte sind toll! Und ganz und gar nicht minderwertig oder mit weniger Nährstoffen. Das Gegenteil ist tatsächlich der Fall.

Ich bin eigentlich niemand die mit erhobenem Finger da steht und andere ermahnt ihr Verhalten zu verändern, oder meine eigene Meinung aufzudrängen. 
Denn jeder sollte das machen können was er meint was für ihn und sein persönliches Leben gut und richtig ist.
Aber, und hier sehe ich durchaus meinen Beruf, meinen Blog als Botschaft und Mitteilungs Rohr.
 Vielleicht  kann ich so auf diesem Weg den ein oder anderen da draußen erreichen um Euch heute etwas zu erzählen, was ich selbst SO nicht gewusst habe, und erst durch ein wirklich Augenöffendes Event auf dem ich neulich gewesen bin, erfachen habe.
Es geht um unsere Erde, die Resources, der westlichen Wegwerf- und Überproduzierenden Gesellschaft. 
Heute möchte ich versuchen Euch das Bewusstsein für die Lebensmittel Dose, der guten alten Konservendose zu verändern. 
Denn die Dose hat durchaus ein doch ehr negativ beladendes Image über die Jahre bekommen.
Was ich versuchen möchte zu ändern.
Mit kleinen Schritten, die bei meinem eigenen Kaufverhalten anfangen. Denn nur so kann ich mit gutem Gewissen sagen: "Ja, ich bin dabei !"
Um ehrlich zu sein, habe ich selbst wenn ich Lebensmittel in Dosen gehört habe sofort an Ravioli gedacht, lustig denn Produziert und Verkauft werden davon Jährlich tausende von Dosen, aber komischerweise reagiert der Großteil der Leute, darauf angesprochen schockiert und würden niemals dieses "Dosenfutter" kaufen geschweige denn essen!
Nun gut, hier soll es auch nicht im Fertigprodukte gehen, sondern Hauptsächlich um Obst, Gemüse, Fisch usw. gehen. Ich möchte kein Referat über die Vor- und Nachteil verfassen, denn das alles gibt es schon sehr anschaulich und auf den Punkt gebracht auf der Seite der Initiative Lebensmitteldose zum nachlesen. Und in dem online Magazin Made for food.


Um Euch zu zeigen was man zum Beispiel für ein leckeres Rezept, mit Zutaten aus der Dose zubereiten kann, und natürlich jetzt super in die bevorstehende Weihnachtszeit passt, habe ich Euch auch mitgebracht.

Ein Can 'ny Christmas Rezept sozusagen.


Zutatenliste
für 3-4 Portionen

drei Dosen Mandarinen-Oragen
100 g frische Cranberries
1 El Speisestärke
30 g brauner Zucker

Streusel:
60 g Mehl
40 g kernige Haferflocken
55-60 g weiche Butter 50 g bruaner Zucker
1 TL Vanille Extrakt
1-2 TL Christstollengewürz 



Zubereitung

1. Für die Streusel alle Zutaten miteinander zu einem krümeligen Teig verkneten. Diesen abgedeckt, für eine Stunden in den Kühlschrank stellen. 

2. Die Mandarinen in ein Sieb geben und abtropfen lassen ( den Saft zB für Punch oder Marmelade auffangen ). Mandarinen mit Speisestärke, Zucker und Cranberries mischen und in einen Form geben.  Marinieren lassen.Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. 

3. Den Streuselteig grob über die Früchte geben und verteilen. Für 25 Minuten in den Ofen schieben, dabei darauf achten das die Crumbs nicht zu dunkel werden. dann gegebenen Falls mit Alufolie abdecken.

Mit Vanille Eis am besten noch warm servieren.
TIPP: Auch kurz in der Mikrowelle erwärmt schmeckt der Crumbel noch zwei tage lecker.




Eine wichtige Fakten:

Vor kurzem durfte ich mit einigen anderen Bloggern bei einem spannenden Event, rund um das Thema Lebensmittel Dose nicht nur viel Informatives erfahren, sondern auch bei einem Kochkurs Rezepte die zum Teil mit Zutaten aus der Lebensmitteldose entstanden zubereiten.

Ich möchte kurz, weil es mir selber sehr wichtig ist, ein paar Fakten hier aufzeigen.
Es werden alleine in Deutschland jedes Jahr 11 Millionen Tonnen Lebensmittel weg geworfen. Davon 61 % aus privaten Haushalten wie Meinem oder Deinem, was im Schnitt bedeutet das jeder von uns 82 kg pro Jahr in die Tonne wirft, von denen ein Großerteil durchaus noch verwendbar und genießbar wäre. Und dann überlegt mal, wir haben es so gut das wir diese Lebensmittel einfach, weil wir es übrig haben, und nichts mehr damit anzufangen wissen, in den Müll geben, und auf einem anderen Kontinent ( und sogar vor unserer Tür die armen der armen ) Hunger leiden.
Millionen Liter von Wasser ( welches tatsächlich nicht mehr im Überfluss auf unserem Erdball zur Verfügung steht ) werden Weltweit, jedes Jahr in den Anbau von Obst, Gemüse & Co verschwendet, welches aus den unterschiedlichsten Gründen ( aber Hauptsächlich von Überproduktionen ) nicht einmal in den Handel gelangt!
Das Dosenfutter (!), also  haltbar gemachte Lebensmitte, können Leben retten, können den Hunger auf der Welt deutlich reduzieren. Und vor allem die massive Verschwendung eindämmen. Sowohl was den Inhalt der Dosen, als auch den Ressourcen aus denen die Dosen bestehen angeht. Denn sie kann komplett und ohne Qualitätsverlust, immer und immer wieder verwertet werde. Und kann zu allem möglichen werden, ob Auto, Flugzeugträger oder wieder zu einer Dose. 
Das spart Energie, CO 2 Emmisionen und Rohstoffe.

Und was natürlich mit der absolute Hauptgrund ist, weswegen Gemüse & Co aus der Dose  Sinn macht ist, das Tomaten, Ananas & Co geerntet werden wenn sie wirklich reif und aromatisch sind. Sie kommen innerhalb kürzester Zeit vom Feld in die Dose, werden dort langsam und schonend erhitzt, haltbar gemacht ( ähnlich dem einkochen und ganz ohne Konservierungsstoffe !!! ) und haben laut Studien einen vergleichbaren Vitamin/Nährstoffgehalt, und das über Jahre gleichbleibend, wie frisch zubereitete Mahlzeiten. Die Felder werden komplett abgeerntet und nichts wird verschwendet.

Ihr seht, ein Thema was mir sehr wichtig ist, und welches uns alle betrifft. Mehr Fakten kurz und knapp auf den Punkt gebracht, findet Ihr auf dieser PDF zum runterladen.



CONVERSATION

2 Kommentare:

  1. Geil! Das schmeckt mir auf jeden Fall, es klingt seeeeehr lecker. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  2. Grundsätzlich habe ich nichts gegen Dosen - allerdings stört mich gerade bei den Früchten der hohe Zuckergehalt der sich einfach nicht mit einer zuckerarmen Ernährung verträgt.. aber Dosengemüse esse ich sehr gern :)

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie

Back
to top