Saftige Pflaumen Tarte mit Zimtstreuseln {Werbung}

Kuchen muss nicht kompliziert, nicht pompös oder modern sein.
Ein schlichter, saftiger Pflaumenkuchen mit leckeren Streuseln und Vanille Sauce ist mal sowas lecker.
Es erinnert an Kindertage, als es Sonntags zum Kaffee bei Oma oder Tante Zwetschgen oder Pflaumen Kuchen gab. Als Kind konnte man dem Pflaumen noch nicht so viel abgewinnen, aber dafür heute umso mehr möchte ich behaupten. 
Ich mag Pflaumen etwas lieber wie Zwetschgen. Sie sind süßer, saftiger und die Farbe ist auch schöner. Aber letztlich kann man diesen Kuchen, den ich Euch heute vorstelle auch mit Äpfeln, Birnen oder Beeren backen.
Der Teig ist etwas rustikaler gehalten, und nicht ganz so ordentlich, was ich zu den Pflaumen irgendwie schön finde.
Ich habe den Boden mit einem Teil Weizen Vollkornmehl, und einem Teil Weizenmehl 405 hergestellt. So ist er etwas nussiger und passt sehr gut zu den Pflaumen.


Und wo wir gerade bei Mehl sind. Ich backe ja wirklich sehr viel, und kann von meinen Erfahrungen berichten und behaupten das Mehl nicht gleich Mehl ist!
Vor allem wenn man das richtige Mehl für seine Backwaren verwendet.
Wusstet Ihr, das es verschiedene Mehltypen gibt und spezial Mehl Sorten? 
Denn unterschiedliches Gebäck, bedarf auch unterschiedlichem Mehl. Das hat mit der Griffigkeit des Mehls zu tun, wie die Backeigenschaften am Ende sind. 
Ich habe eine tolle Kooperation mit Aurora Mehl* für 2017 abgeschlossen, weil ich wirklich von dem Markenmehl mit dem Sonnenstern überzeugt bin. Es ist wirklich ein riesiger Unterschied ob ihr mit 0-8-15 Mehl oder Marken bzw Spezial Mehl backt. Ihr solltet es einfach mal ausprobieren und vergleichen.
Alle die, die jetzt denken: So ein Mist, da schreibt die davon wie toll Aurora Mehl ist, aber bei uns gibt es das überhaupt nicht und wir können es nicht testen", möchte ich verraten, das das Qualitätsmehl aus der Aurora Mühle garantiert auch bei Euch in Eurem Vollsortierten Supermarkt steht. Allerdings unter einem anderen Namen, je nachdem wo ihr in Deutschland lebt findet ihr es als RosenmehlGloriaGold Puder oder Diamant Mehl.
Toll oder?



Zutatenliste
für eine 20 cm Springform

Boden:
100 g Weizenmehl 405
100 g Weizenvollkorn Mehl
140 g kalte Butter
1 Ei
3 EL Milch

etwas Zucker

Füllung:
500 g Pflaumen
50 g Zucker
1/2 TL Pflaumenmus oder Lebkuchen Gewürz
2 leicht gehäufte TL Speisestärke

Streusel:
100 g Weizenmehl 405
70 g kalte Butter
40 g Zucker
1 TL Zimtpulver
( wer wie ich Zimt mag, kann auch gerne verdoppeln )



Zubreitung
Den Backhofen auf 175 Grad vorheizen

1. Für den Boden alle Zutaten mit den Knethaken der Küchenmaschine oder des Handmixers zu einem glatt Teig kneten. Eine Springform mit Backpapier auf dem Boden auslegen und den Teig dort hineindrücken, einen gleichmäßig dicken Boden und einen Rand ( etwa 6-7 cm hoch ) mit Hilfe der Fingerspitzen formen.

2. Die Pflaumen waschen, halbieren und entsteinen. Den Boden gleichmäßig mit Speisestärke bestreuen. Die Pflaumen mit der Schnittseite nach oben in der Form verteilen. Den Zucker mit dem Gewürz vermischen und die Pflaumen damit bestreuen. Den überstehenden Rand sachte über die Pflaumen legen und mit etwas Zucker bestreuen.
Etwa 40 Minuten backen.

3. Alle Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben und mit den Fingern oder den Knethaken des Handmixers  zu einem krümeligen Teig kneten. Nach der Hälfte der Backzeit die Tarte herausnehmen, die Streusel auf den Kuchen geben, und zu Ende backen.

Mit Vanille Sauce, Eis oder sahne , oder einfach alles zusammen, lach, servieren!

Ich liebe diesen Kuchen. So schlicht, so ehrlich. Ohne Tam Tam einfach nur irre lecker.


Ich wünsche Euch einen schon en und leckeren Hersttag.

Eure Stephie


CONVERSATION

3 Kommentare:

  1. Mit Vanillesauce hab ich einen Pflaumenkuchen ja noch nie gegessen, das ist eine super Idee!
    Ich liebe ihn mit Sahne und etwas Zimt drauf. Und mit Streuseln, die mag ich so gerne, daß ich als Kind mal Streuselteig gemacht habe, extra um ihn roh zu essen.
    VG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,

      schön das ich Dich inspirieren konnte etwas neues auszuprobieren.
      Lach, das mit den Streuseln kenne ich zu gut .. lach!

      Herzliche Grüße Stephie

      Löschen
  2. hach wie schön, ich möchte demnächst Pflaumenkuchen machen, da nehme ich gleich dein Rezept. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie

Back
to top