pumpkin spiece hot Chocolate mit Rotwein {Werbung}


Wenn die Tage immer kürzer werden, wir die Sonne weniger sehen und es doch recht oft grau, kalt und nass draußen ist, dann bedeutet das der Herbst ist da. 
Diese Jahreszeit hat, wie ich finde vollkommen zu unrecht den Ruf dunkel, grau und freudlos zu sein. Da kann ich wirklich nicht zustimmen, denn ich finde es gerade jetzt besonderes schön es sich zu Hause gemütlich zu machen. Sich auf das Sofa zu kuscheln und sich ein gutes Buch vorzunehmen. Oder endlich, nach den vielen Sommertagen die einen nach draußen gezogen haben, die Zeit für den tollen Film den man schon so lange sehen wollte zu haben.
Dabei ein paar Kerzen an zu machen und sich unter die Decke zu verkrümeln.
 Ich mag den Herbst!


Und dann gibt es im Herbst eben auch die richtig schönen sonnigen Tage, wo man durch bunt gefärbte Laubwälder spazieren kann. Die Luft ist feuchter, kühler aber angenehm. Und man freut sich auf etwas wärme. 

Habt Ihr schon einmal einen Ausflug mit Freunden an einem Herbst Sonntag gemacht?
Und Euch eine Thermoskanne mit heiße Kaffee, Tee oder sogar einem Grog mitgenommen? Euch dann auf ein paar Holzbänke gesetzt und Euch die Hände an den Bechern gewärmt? Ich finde das so gemütlich und romantisch.
Nicht nur der Sommer ist eine gesellige Zeit. Nein, der Herbst lädt durch seine bunten, kräftigen Farben ein, gute Laune selbst an verregneten Tagen zu haben.

Damit Ihr beim nächsten mal wenn ihr einen Spaziergang im Herbst unternehmt etwas leckeres zum wärmen dabei habt, oder wenn ihr mit Eurer Freundin nach einem Shopping tag nach Hase kommt und Euch aufwärmen möchtet, dann habe ich heute eine herbstliche Leckerei für Euch .


Gewürzter Kakao mit typischem Pumpkin spice ( Kürbisgewürz ), Schokolade und Rotwein. Boah, das ist sowas von mega lecker sag ich Euch. Wer schon einmal Rotweinkuchen gegessen hat, der kann sich im ungefähren vorstellen wie dieser herbstliche Drink schmeckt.
Nur das er, dadurch das er warm ist noch intensiver schmeckt.
Blanchet Rouge de France* Halbtrocken, ist samtig weich und hat einen zarten süßen Geschmack nach dunklen Beeren, was wie ich finde, perfekt zu Kakao und den Gewürzen des Pumpkin Spice passt.
So dominiert er nicht und schmeckt also nicht allzu stark heraus, wird aber auch nicht von den anderen Komponenten verdeckt.


Zutatenliste 
für 4 große Gläser

Drink:
1 Liter Milch
350 ml Blanchet Rouge de France Halbtrocken
1 leicht gehäufter El Pumpkin spice ( s. unten in der Anleitung ) 
35 g ungesüßtes Kakaopulver
70 g brauner Rohrzucker
60 g Zartbitterschokolade


Marshmallows:
6 Blatt Gelatine
2 große XL oder drei kleine sehr frische Eiweiße
300 g feiner Zucker
75 g heller Rohrzucker
150 ml Wasser
Abrieb von zwei kleinen Orangen + Saft einer halben 

32 EL Puderzucker
5 EL Speisestärke



Zubereitung

 Zuerst die Marshmallows zubereiten, da diese mind. 5 Stunden durchziehen müssen.
Dafür gründlich Vorarbeiten, umso einfacher sind die einzelnen Schritte durchzuführen.

1. Eine etwa 24 cm x 24 cm großer Backform mit Backpapier auskleiden. Puderzucker sieben und mit der Stärke gut vermischen. In eine kleine Schale füllen. Die Backform mit dem Puderzucker-Stärke Gemisch bestäuben, auch an den Rändern! Beiseite stellen.
 Die beiden Zuckersorten abwiegen, und mit dem Wasser, dem Orangesaft und dem Orangenabrieb in einem kleinen Topf zum kochen bringen. Wer ein Zuckerthermometer besitzt sollte die Masse so lange kochen bis dieses 115 Grad anzeigt.
Aber auch ohne ein Zuckerthermometer ist es kein Problem die Marshmallows zuzubereiten Dafür lasst den Zuckersirup einfach 8 Minuten köcheln.

2. In der Zwischenzeit die Eier sauber trennen, das Eiweiß in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und mit einem Schneebesen versehen. Noch NICHT anstellen!
 Eine Schale mit kaltem Wasser befüllen und die Gelatine Blätter einzeln hinein geben. Zwei Küchentücher neben die Schale legen. 
Die Zuckermasse sollte nun soweit sein. Zieht sie von der Herdplatte, stellt die Küchenmaschine an und lasst das Eiweiß steif schlagen. Nehmt jeweils ein Blatt Gelatine aus dem Wasser, tupft es trocken mit den Küchentüchern und rührt es in die Zuckermasse.
Nun sollte das Eiweiß steif sein! Stellt die Maschine auf mittlere Stufe und lasst langsam die Zucker-Gelatine Masse in das Eiweiß laufen. Dabei achtet darauf das ihr nicht zu sehr an den Rand der Schüssel und auch nicht zu nah an den Rührbesen kommt.
So etwa 3 Minuten rühren. Die Maschine auf die höchste Stufe stellen und eine weiter Minuten die Marshmallow Masse aufschlagen.
Füllt den Teig nun in die Form, streicht in glatt und stellt in bei Zimmertemperatur mind. 5 Stunden zum durch ziehen und fest werden an einen glatten, ebenen Ort.


Bevor ihr die Masse schneiden könnt, nehmt sie an den Enden des Backpapiers aus der Form, bestäubt die obere Seite mit der Puderzucker Mischung und löst ganz langsam k´jede Seite vom Papier. 
Zum schneiden der doch sehr klebrigen Marshmallows, ein Küchentuch mit etwas Pflanzenöl einreiben und die Klinge damit und etwas Puderzucker-Stärke Mischung bestäuben. Die Stücke in der selben Mischung wenden damit sie nicht mehr kleben.

3. Für den herbstlichen Kürbis Gewürz Kakao mit Schuss, müsst Ihr zunächst einmal die Gewürzmischung zusammen stellen. Dafür benötigt ihr :4 Teile gem. Zimtpulver, jeweils ein Teil gem. Nelke, Piment, Muskanuss und Ingwer. 


Dann einen Topf mit Milch aufsetzen. Diese zum köcheln bringen. Das Gewürz und den Zucker dazu geben und alles glatt rühren. Die Temperatur herunter drehen. Die Schokolade hacken und unter rühren schmelzen lassen. Das Kakaopulver dazu geben und glatt rühren. Zum Schluss den Blanchet eingießen und alles erhitzen.


In Gläser oder Becher füllen. Jeweils ein-zwei Marschmallow Würfeln dazugeben und genießen.




Dieser wärmende Herbstdrink schmeckt so fruchtig & schokoladig.
Er hat wie wir alle fanden wirklich das Potenzial zum Lieblings Getränk zu werden.

Yummy .. Eure Stephie






Werbung*
Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Blanachet Wein entstanden. Die Rezept Idee stammt von mir. Meine persönliche Meinung wurde durch die Zusammenarbeit nicht beeinträchtigt. Ich arbeite ausschließlich mit Firmen und Produkten, hinter denen ich zu 100 % stehen kann.



CONVERSATION

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie

Back
to top