Ein easy peasy Rezept für Schwarzwälder Kirsch Milchreis Plunder Stückchen { Werbung }

Mögt Ihr auch die kleinen Plunderstücken mit Pudding und Frucht bei Eurem Bäcker so gerne wie ich ?
Wenn ich denn mal in die Versuchung komme mir bei meinem Bäcker des Vertrauens ein Stück Kuchen zu besorgen, dann fällt meine Wahl meist auf Plunderstücke. Mit oder ohne Pudding, als rundes teil oder als Schleife geformt. Das ist mir ehrlich gesagt ziemlich egal. 
Ich habe schon oft darüber nachgedacht, und auch diverse Rezepte nachgeschlagen, wie man diese kleinen Dinger zu Hause selber backen könnte.
Na klar bin ich eine ambitionierte Bäckerin und liebe es Stundenlang in der Küche zu werkeln, aber Plunderteig selber machen, nöö ?!!
Daher blieb es also dabei die Stücke ab und an beim Bäcker mitzunehmen.


Nun aber hatte ich, nachdem ich meine Cruffins so erfolgreich als einfache, schnelle Variante gebastelt hatte, auf die Idee gekommen, das dieser fertige Croissant Teig auch für Plunderstücke geeignet sein muss. 
Und was soll ich sagen, ich bin begeistert. Es schmeckt natürlich nicht ganz so als ob sie komplett selbstgemacht wären. Und es ist ja auch kein echter Plunderteig.
Aber ich bin durchaus sehr zufrieden und kann Euch hier das Rezept für die supermega einfachen, schummel, Dänisches Plundergebäckteilchen geben.
nd um das ganze noch schneller und noch schummeliger zu gestalten, habe ich zu einem Instant Milchreis gegriffen.
Ja, ich weiß das Milchreis schnell selbst gekocht ist, aber zu meiner Verteidigung sei gesagt, manchmal soll es ganz besonderes schnell gehen, und wenn es dann ein Convenience Produkt gibt, was gut schmeckt, gute Zutaten hat und dann auch noch BIO ist, dann greife auch ich manchmal zu diesen Tütchen, und fühle mich dabei auch gar nicht schlecht!

Warum ich auf die Idee kam, sie mit Milchreis zu füllen ist auch schnell erklärt. Ich fahre mehr oder weniger oft mit der Bahn nach Hamburg, ich liebe die Stadt.Wenn es möglich wäre, würde ich hier im nirgendwo einfach meine sieben Sachen Packen und in diese schöne Stadt ziehen ( kurzes schwärmen ).
Zurück zum Milchreis. Ich bringe meinem Sohn von jedem Besuch Franzbrötchen mit, und die hole ich immer auf dem Hauptbahnhof. Dort gibt es so viele leckere Sorten, yummy. Und unter anderem halt mit Milchreis. Was mir erst sehr eigenartig vorkam, sich dann aber als super lecker herausstellte. Aus diesem Grund hatte ich Lust diesen in meine Kreation einzuarbeiten.

Jetzt aber lange genug erzählt, hier kommt das Rezept


Zutatenliste 
für 6 Stück

1 Dose fertiger, frischer Croissant Teig aus der Frischetehke
1 kleines Glas Sauerkirschen, abgetropft
1 Beutel Instant Milchreis zB Biovegan Reis Dessert, Schoko
Optional 80 g Zucker
200 ml Milch

1 Ei zum bestreichen

Für alle die keinen Biovegan Milchreis mit Schokotopping verwenden, mischt 1 TL Kakaopulver mit 1 TL Zucker und raspelt 20 g Schokolade dazu.


Zubereitung

1. Den Milchreis nach Packungsangaben zubereiten und abkühlen lassen. Ich habe noch 80 g Zucker dazu getan, da mir persönlich süße gefehlt hat, da ist aber nur optional.
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

2. Den Croissant Teig aus der Dose befreien, auf einer ganz leicht bemehlten Arbeitsfläche auseinander rollen und in die vorgegebenen Dreiecke teilen.
Diese mit einem Nudelholz etwas auseinander und flacher rollen. Nur ein bisschen, sonst wird der Teig zu dünn!

3. Ein Dreieck mit der breiten Kante zu Euch auf die Handfläche legen. Die rechte Ecke in Richtung Körper drehen und da Ende nach unten legen. Die linke Seite Richtung Körper wickeln, so das ein Kreisähnliches Stück Teig auf Eurer Hand liebt. Das Ende ebenfalls unter den kreis legen. Auf das Backblech setzen und mit den anderen Stücken ebenfalls so verfahren.
Die Mitte mit den Fingern flach drücken.

4. Einige abgetropfte Kirschen in die Mitte setzen und jeweils einen großen Esslöffel mit Milchreis. Ein Ei verquirlen und den Rand des Teigs damit bestreichen.
Für ca. 15 bis 18 Minuten gold-braun backen.

Abkühlen lassen und mit Schoko Topping bestreuen.




Wieso ich für dieses Rezept den fertigen Instant Milchreis verwendet habe, ist nicht nur weil ich es manchmal auch bequem mag. Nein, dieses mal befand sich dieser in der aktuellen Degustabox.
Die Degustabox ist eines meiner monatlichen Highlights, und wird sehnsüchtig erwartet.

Eine Box, prall gefüllt mit vielen tollen, oftmals neuen Marken Produkten.
Wir lieben es neues auszuprobieren, was man sonst im Supermarkt meist übersieht, nicht bekommt weil es vor Ort nicht gelistet ist oder man es sich nicht traut mitzunehmen. Mit der Box ist es wirklich eine tolle Sache, so haben wir schon vielen neue Lieblings Produkte kennen gelernt die sonst niemals den Weg zu uns gefunden hätten.
September 2017

Wie das mit der Degustabox funktioniert, und was es in den letzten Boxen alles zu entdecken gab, könnt ihr hier nachlesen und sehen.


Weitere Degustabox Rezepte von mir sind zum Beispiel:
BBQ Salat im Glas, gebackene Kokos-Curry Bananen oder Vanille Milchnudeln mit Brownie Stückchen 



Eure Stephie

CONVERSATION

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie

Back
to top