Zitronen Pudding Tarte mit Beeren


Diese Tarte ist für mich purer Sommer.
Ich weiß nicht wieso, aber ich assoziere Zitronen Pudding mit frischen Beeren mit leichtem Sommerkuchen Genuss.


Lustigerweise dachte ich immer, das Kinder niemals wirklich gerne Zitronen Kuchen oder Pudding essen würden. aber eine Umfrage in der Schulklasse meine Sohnes vor einem Jahr ergab, das tatsächlich alle Kinder Zitronen Kuchen mögen!
Und als dann die Tarte zum füllen bereit stand, und der Pudding fast fertig gekocht war, stand ein kleiner sabbernde Junge
( okay, er ist mit seinen 12 Jahren mittlerweile einen halben Kopf größer wie ich) neben mir.
 Als ob er es bis in sein Zimmer gerochen hätte das ich Zitronenpudding koche. Was sehr eigenartig ist, denn andere Gerüche oder auch rufen seines Namen, kommen meist nicht durch diese Barriere, die sich Kinderzimmertür nennt, lach.

Ich habe dann hoch und heilig versprechen müssen, das er den Topf und den Löffel abschlecken darf.
Und nach dem shooting ein riiiesiges Stück für ihn reservieren muss.

Da ich ja die allerbeste Mom auf der Welt bin, zumindest 2-3 mal die Woche, lach. Habe ich auch ganz artig nicht auf dem gesamten Kuchen frische Beeren verteilte.
Denn diese scheut das Kind, wie der Teufel das Weihwasser.

Aber für mich sind die Beeren die perfekte Kombination und runden alles optimal ab.


Zutatenliste
Für eine 20 cm Tarteform

Boden:
200 g Butter- oder Haferflocken Kekse
50 g Butter

Füllung:
250 ml Sahne
200 ml Milch
45 g Speisestärke
100 g Zucker
Abrieb und Saft von 2 Zitronen

Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, Zitronenecken
Puderzucker


Zubereitung

1. Die Kekse mit einem Prozessor oder ganz altmodisch in einem Gefrierbeutel und einem Nudelholz fein mahlen. Die Butter langsam schmelzen und über das Keksmehl geben und gut verrühren. In eine Tartform geben und mit einem Löffelrücken zu einem Boden mit Rand formen. Für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

2. Die Milch und die Sahne in einen Topf geben. Den Zucker dazu geben und den Zitronen Abrieb.
Zum Kochen bringen
Die Speisestärke mit dem Zitronensaft glatt rühren ( event. noch ein paar Tropfen Wasser dazu sollte es zu wenige Saft sein )
In die kochende Milch die angerührte Speisestärke mit einem Schneebesen einrühren.
Kurz unter rühren aufkochen lassen und etwa 10 Minuten abkühlen lassen.

3. Den Pudding in die Tarteform geben, glatt streichen und min. 4 Stunden im Kühlschrank, durchkühlen lassen.

4. Mit Beeren, und in Ecken geschnittene Zitronenscheiben dekorieren.
 Mit ein wenig Puderzucker bestäuben.

 Fertig ist ein leichter, an den Sommer erinnernder ( mehr bleibt uns diesen 2017 ner Sommer auch nicht wirklich übrig  ) Sonntags Kuchen fertig.


Diese Tarte ist wirklich super einfach. Und da der Pudding ohne Ei zubereitet wird auch ohne Technische Schwierigkeiten gelingsicher.

Habt einen schönen Tag und viel Spaß beim ausprobieren.

Eure Stephie










CONVERSATION

4 Kommentare:

  1. Das klingt so lecker... ich liebe Zitrone auch - besonders im Sommer, auch wenn der hier in Hamburg nicht vorhanden zu sein scheint. Da meine Mutti vegan lebt, werde ich das Ganze wohl einmal "richtig" machen und einmal versuchen Milch, Sahne und Butter zu ersetzen... dürfte nicht so schwierig werden :-P ich wünsche dir noch einen schönen Rest-Sonntag!

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht sehr sehr lecker aus und du hast ein neues Profilbild, super, toll schaust du aus, du hast die Haar voll schön, steht dir viel besser.
    Alles Liebe vom Reserl und danke für das tolle Rezept, ich mach das nach, garantiert

    AntwortenLöschen
  3. Uiuiui, die sieht echt köstlich und lecker aus. *-*

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt nicht nur sehr lecker, deine Bilder sehen auch richtig lecker aus!!

    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie

Back
to top