Sommer Früchte Kuchen mit Zuckerkruste & Mandeln


Letzte Woche hatte ich riesen Lust auf Kuchen. Mit den leckeren Früchten die es gerade in den Supermärkten bekommt.
Kirschen, Aprikosen, Heidelbeeren und Brombeeren. 
Da ich aber keinen großen Kuchen wollte sondern eine light Version nur für mich und meine Nachbarin, ohne viel übrig zu haben, habe ich mich im Netz umgesehen und bei der lieben Jeanny alias Zucker Zimt und Liebe einen tollen schnellen Kuchen gefunden.
Ich habe das Rezept für mich etwas angepasst und heraus kam ein so fluffiger, saftiger Kuchen den ich garantiert wieder backen werde.

Das Verhältnis von Teig und Früchten ist perfekt und überhaupt geht er noch dazu so schön schnell.


Ich mag ja die Kastenkuchen Variante wie meinen Pfirsich-Zwetschgen Kuchen oder den Stracciatella Kirsch Gugel auch sehr.
Aber den kleinen feinen, schnellen von heute deswegen weil er unkompliziert ist, und er wirklich kaum bis zum nächsten Tag überlebt, lach!

Ihr braucht auch gar keine Springform. Eine Backofen geeignete Pfanne oder eine Auflaufform genügen auch. Bei den Früchten könnt ihr die Verwenden die ihr gerade zu Hause habt, oder welche ihr am liebsten mögt.


Zutatenliste
20 cm Durchmesser Pfanne


Teig:
100 g weiche Butter
100g Zucker
2 Eier
150 g Mehl
1 EL Orangenschalen Aroma
1/2 TL Vanille Extrakt

2 Aprikosen
eine große Handvoll Beeren
(Brombeere, Heidelbeere)
eine Handvoll Kirschen

Obendrauf:
40 g + 20 g Zucker
2 EL Mandelblättchen



Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

1. Die Butter schmelzen und abkühlen lassen.
Eier und Zucker, Vanille schaumig rühren. Langsam die abgekühlte Butter unterrühren. Mehl und Orangenabrieb mischen und unter die Butter-Zucker Mischung heben.

2. Die Früchte waschen, Kirschen entsteinen, Aprikosen halbieren, entsteinen und in Spalten schneiden.

3. Eine Pfanne mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen. Die Früchte verteilen und leicht in den Teig drücken. Mit Zucker bestreuen und die Mandelblättchen verteilen.

Für ca. 35 Minuten backen






Herausnehmen, direkt mit dem übrigen Zucker bestreuen  und abkühlen lassen.

Ihr könnt natürlich Eis oder Sahne dazu reichen.
Aber ich mag diese Art Kuchen ganz schlicht, ohne Ablenkung.
Denn so schmeckt man die leckeren Früchte in dem tollen Teig, der sogar ganz ohne Backpulver so locker und fluffig wird.



Eure Stephie

9. Juli 2017 , 1 Kommentar

1 Kommentar:

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie