Lemon Curd, Ricotta & Kirsch Tartlets

Stellt Euch süße, leicht eingekochte Kirschen auf fruchtigem Lemon Curd und knackigem Mürbeteig vor.
Na, wie wäre es mit einem solchen Tartlets?

   Kirschen sind hier bei uns sowas von das allerliebste Lieblings Obst. 
Gleich auf mit Pfirsichen, und beides gibt es nur in den Sommermonaten.
Was also einen waren Kirsch und Pfirsich Boom bei uns auslöst.
Da wird gebacken, eingekocht, Eis zubereitet, pur genascht und, und, und ... 

Eine unsere Favoriten sind kleinen Mürbeteig Tarteletts, die so schnell hergestellt sind, und sich sogar eine ganze Weile in einer Keksdose oder in Frischhaltefolie gewickelt halten.
Daher wird bei uns immer ein großer Schwung produziert, damit wir nur noch schnell, wenn wir Lust auf Kuchen haben, oder sich Gäste anmelden, die Mürbeteigschalen füllen müssen.
Das kann ganz unkompliziert sein, oder etwas aufwendiger.
Ganz wonach einem gerade der Sinn steht.


Wenn ich zu viel Obst eingekauft habe koche ich dieses schnell nebenbei ein, stelle Curd oder Marmeladen, Aufstriche usw. her, um nichts wegwerfen zu müssen.
Die Klasse meines Sohns freut sich immer über mitgegebenes aber auch Freunde und Nachbarn sind immer Dankbare Abnehmern.
Und für uns selbst ist so ein Vorrat immer sehr praktisch.
So sind schnell ein paar Gläser aufgemacht, eine Creme aus Frischkäse, Sahne, Ricotta oder Mascarpone angerührt und schwubs sind kleine Kuchen fertig.
Praktisch oder?

Für die Tartelettes heute habe ich einen leckeren Lemon Curd mit Ricotta-Frischkäse Creme und Kirschen ausgewählt.
Eine sagenhaft leckere Kombination.
So fruchtig.


Zutatenliste 
für 8 Tartelettes ( verdoppelt die Teigmenge um auf Vorrat zu backen )


Mürbeteig:
250 g Mehl
100 g Butter
50 g Zucker
1 kleines Ei

Hülsenfrüchte ( Erbsen, Bohnen ect ) zum blind backen

Lemon Curd/ergibt drei Gläser:
4 Zitronen BIO 
220 g Zucker
75 g Butter
3 kleine Eier ( M )
1 TL Speisestärke

Kirschen:
500 g Kirschen, entsteint
50 ml Kirschsaft
30 g Rohrzucker
20 g Zucker

1,5 geh. TL  Speisestärke
2 EL Kirschsaft

Ricotta-Frischkäse Creme:
250 g Ricotta
100 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
30 g Puderzucker
Mark einer halben Vanilleschote




Zubereitung

1. Drei Gläser a ca. 200 ml heiß auswaschen.
Für den Lemon Curd, die Zitronen heiß abwaschen. Die Schale abreiben und den Saft auspressen. 150 ml abmessen. Die Eier aufschlagen und verquirlen. Die Speisestärke mit dem Zitronensaft glatt rühren und alles zusammen in einen kleinen Topf geben.
Unter stätigem rühren mit einem Teigschaber oder Holzlöffel, die Masse bei mittlerer Hitze erwärmen. Dabei beginnt ungefähr nach 6-10 Minuten die Masse anzudicken. Das merkt ihr dann recht deutlich. Das ist der Zeitpunkt an dem ihr den Topf von der Herdplatte nehmen könnt.

!! Niemals aufhören zu rühren und nicht zu heiß werden lassen sonst könnte die Masse ausflocken und das Curd wäre nicht zu gebrauchen !!

Den Curd in die Gläser füllen, fest verschließen und im Kühlschrank fest werden lassen.
Innerhalb von 14 Tagen aufbrauchen.
TIPP: Je frischer und gesünder die Eier sind ( BIO Eier sind meist sehr viel gelber ) desto intensiver wird die Farbe des Curd.


2. Für den Mürbeteig die Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten. In Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

 Tartelettes Formen bereitstellen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Auf einer bemehlten Arbeitsfläche 6 mm dick ausrollen und in die Förmchen geben und andrücken. Mit einer Gabel rings um einpieksen und mit zurecht gestutztem Backpapier auslegen. Hülsenfrüchte bis an den Rand auffüllen. Auf ein Backblech setzen und 18-20 Minuten goldbraun backen.

Die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

3. Die Kirschen waschen, entsteinen und halbieren.
Mit dem Zucker und dem Saft in einem kleinen Topf geben und 15 Minuten köcheln lassen.
Die Speisestärke in dem kalten Saft glatt rühren und in die kochenden Kirschen geben und glatt rühren.
Vom Herd nehmen und kalt werden lassen.


4. Ricotta mit dem Handmixer glatt rühren. 
Vanille, Zucker und Frischkäse dazugeben und zu einer Creme mixen.
Kalt stellen.

5. Zusammen bauen könnt Ihr die Tartelettes ganz nach Lust und Laune.
Bei mir gab es jeweils einen EL Curd auf den Mürbeteig gestrichen, einen großen Klecks Ricotta Creme und einen EL Kirschen oben drauf.


Am besten schmecken diese kleinen Sommer Tartelettes wenn die Zutaten, bis auf die Mürbeteigschalen, schön kühl sind.


Ich wünsche Euch allen viel Spaß beim ausprobieren.

Eure Stephie






CONVERSATION

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie

Back
to top