Haselnusss Möhren Tarte mit Honig, Senf & Möhren

Ich weiß, Ostern ist vorbei und viele assozieren Möhren Kuchen in jeglicher Form mit diesem Fest.
Aber die herzhafte Variante, und das könnt ihr mir glauben, geht immer!
In Verbindung süßem Honig und deftigem Senf sind Möhren so was von gut.
Als Mittag oder Anbendessen, oder für einen Brunch, das Rezept ist klasse.

Und wie ich es am liebsten habe, ganz easy in der Zubereitung.
Denn auch wenn ich es liebe in der Küche neues auszuprobieren, und das auch gerne über mehrer Stunden bis ich am Ende das Ergebnis habe mit dem ich zufrieden bin, so gerne mag ich es wenn ich schnell zu einem leckeren Essen komme.



Ich dachte Anfangs erst, das durch die Senf Note die Tarte nichts für Kinder wäre. Aber da habe ich mich geirrt. Die zwei Test Kinder, denen ich nichts vorher über den Senf in dem salzigen Kuchen sagte, haben ihr Stücke komplett aufgemümmelt.


Zutatenliste 

Mürbeteig:
1 Ei (M)
200 g Mehl
50 g gem. Haselnüsse
120 g kalte Butter, gewürfelt
1 Priese Salz
1 TL Zucker

130 g kleine Baby Möhren
Salz 
2 EL Honig
1 EL Öl
1 EL Butter

Füllung:
500 g Sahne Quark
3 Eier
Salz, Pfeffer, etwas Muskatnuss
200 ml Sahne
50 g Honig
1 EL Senf, mittelscharf
1 TL Haselnussöl

Creme:
150 g Creme Fraiche
100 g Saure Sahne
50 g grober-süßer Senf
15 g mittelscharfer Senf
1 TL Honig 
Salz, Pfeffer

frische Kresse



Zubereitung

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen

1. Die Möhren schälen. 
Wer mag lässt ein Stückchen Grün dran ( ist eine Optische Geschmackssache ). 
In eine kleinere Auflaufform geben und mit Öl und Butter, etwas Salz und dem Honig mischen und in den Backofen schieben. 30 Minuten garen, dabei immer wieder drehen. 
Die Möhren sollten noch fest sein, also nicht zerfallen. Aber trotzdem nicht mehr hart. Also irgendwie genau dazwischen.
Heraus nehmen und abkühlen lassen. Dabei dürft ihr die Möhren auch wieder ab und an wenden .

2. Während die Möhren im Ofen sind, den Mürbeteig zubereiten. dafür alle Zutaten schnell miteinander verkneten. In Frischhaltefolie 20 Minuten in den Kühlschrank stellen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche  den Teig ausrollen und in die Form legen. 
Dafür rollt Ihr den Teig am Beste auf das Nudelholz, und rollt ihn über der Form wieder langsam ab.
Stellt den Teig zurück in den Kühlschrank.


3. Für die Füllung die Eier mit der Sahne verrühren. Den Quark dazu geben und glatt rühren. Mit den Gewürzen abschmecken und Honig, Senf und Haselnussöl untermischen. 
Die Form aus dem Kühlschrank nehmen und die Füllung hinein gießen. 
Die Möhren darauf verteilen und event. das Öl von den Möhren über die Füllung  träufeln.
Für ca 53 Minten backen. Sollte die Tarte zu dunkel werden, legt vorsichtig eine Lage Alufolie darüber. Heraus nehmen. Entweder noch warm servieren. Oder erkalten lassen.

4. Für das Topping, alle Zutaten miteinander verrühren und gegebenen Falls abschmecken. 
Mit frischer Kresse bestreuen.
Bei der kalten Variante die Creme auf die Tarte streichen . Bei der warmen Variante dazu reichen.



Viel Freude beim ausprobieren.

Eure Stephie 




CONVERSATION

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie

Back
to top