Blueberry Cheesecake Popsicles


Heidelbeer ( Blaubeere ) Käsekuchen-Eis am Stiel.
Ich finde ja manche Worte oder Bezeichnungen klingen in der verenglischten Sprache einfach viel besser, was meint Ihr?

Der Großteil der Back und Koch Liebhaber hat mittlerweile das Wort Cheesecake, für unseren Käsekuchen übernommen.
Klingt doch irgendwie auch viel besser und nicht so eingestaubt wie der Käsekuchen von Oma Trudes Sonntagnachmittags Kaffeekränzchen.
In der Kombination mit Heidel- bzw Blaubeeren ist der Blueberry Cheesecake für jedermann ein Begriff, den Mann und Frau kennt und zuordnen kann.


Ich gestehe, das gerade bei Cheesecakes, die Deutschen Bezeichnungen irgendwie eigenartig in meinen Ohren klingen, und ich daher immer wieder hin und her überlege wie ich die Rezept Titel schreiben soll.
Da ich aber hier auf meinem Blog schalten und walten darf wie ich möchte ( was ich einfach schamlos ausnutze, lach ),  habe ich mich dazu entschieden meinem Gefühl zu vertrauen und den Titel in englisch zu belassen, Punkt !
Denn selbst bei unserem kleinen Dorf Bäcker gibt es Blueberry Muffins, ohja.

So nun aber genug davon.
Immerhin will ich Euch doch das Rezept für die verdammt leckeren, ach was sage ich  .. richtig genialen Eis am Stiel Variante des Blueberry Cheesecakes verraten.

Wichtig : Die Zutaten Mengen sind für Eis am Stiel etwas schwierig anzugeben da es so viele unterschiedliche Formen und somit Inhalte gibt.
Außerdem kommt es ebenfalls darauf an, wie viel von einer Zutat pro Eisfach verwendet wird.
Daher kann es sein das ihr event. ein zwei Löffel von einer Komponente übrig behaltet, die sich prima zum naschen anbieten.
Lieber etwas mehr zubereiten, als am Ende zu wenig für die Eisformen, fand ich.



Zutatenliste
für 8 Eis am Stiel

Cheescake Masse:
200 g Frischkäse Doppelrahm Stufe
30 g Puderzucker
70 g Sahne

Blaubeeren:
125 g Blaubeeren
80 ml Wasser
40 g Zucker
1 TL Orangenschalen Abrieb

alternativ etwa 200 g Heidlebeer Konfitüre

Ausserdem:
10 Butterkekse
2-3 EL Butter
15 g Zucker



Zubereitung

1. Die Blaubeeren mit den weiteren Zutaten in einem kleinen Topf zum kochen bringen und bei niedriger Hitze 3-4 Minuten köcheln lassen. 
Die Beeren, die nach dieser Zeit noch nicht von selber geplatzt sind, mit einem Löffelrücken zerdrücken.
Abkühlen lassen

2. Die Butterkekse fein mahlen. Die Butter schmelzen und mit dem Zucker zusammen mit den feinen Keksbröseln mischen. An die Seite stellen.

3. Alle Zutaten für die Käsemasse glatt rühren. Bereit stellen.

4. Einen Eis am Stiel bereiter bereit stellen und unregelmäßig mit Käsemasse, Blaubeeren und Keksbröseln befüllen.
Nur zum Schuss solltet ihr für jedes Eis einen guten Teelöffel Keks überbehalten. Diese gebt ihr, bevor ihr die Stiele in die Masse schiebt als "Boden" auf das Eis. Steckt einen Stiel hinein und lasst das ganze mind. 5 Stunden, am besten über Nacht gefrieren.

Zum lösen aus der Form diese in kaltes Wasser tauchen, nicht länger als 10- 15 Sekunden, an den Stielen heraus ziehen und in einer Dose o.ä. zurück in den Gefrierschrank oder gleich verteilen und genießen.

Viele Verbraucher sind der Meinung das Eis nur im Sommer Saison hat. Aber warum denn nur?
Sicher es kühlt einen für einen Moment lang ab und erfrischt, aber das ist hauptsächlich bei Frucht Eis wie Gratine, Sorbet oder Wassereis Sorten der Fall .
Cremiges Sahne oder Joghurt Eis ist einfach nur sehr lecker, und das ganz unabhängig wie warm oder kalt es draußen gerade ist.
Immerhin essen wir ja auch im Sommer gekochte, warme Gerichte ....



Also gebt dem Verlangen Eis das ganze Jahr über zu schlecken nach und bietet auch mal zum Dessert ein Eis am Stiel an, das wird garantiert nicht abgelehnt.

Eure Stephie



CONVERSATION

2 Kommentare:

  1. Hey Stephie, die sind sooo hübsch! Ich musste gleich drei von deinen tollen Bildern in meine Tailwind Queue für Pinterest hauen :D Kann mir richtig vorstellen, wie lecker die schmecken.

    Und ich finde auch, dass "Käsekuchen" gar nicht mal so lecker klingt. Letztens hatte ich mir genau diese Gedanken gemacht, als ich meine Pinterest Boards auf Deutsch umbenannt habe. Donuts = Krapfen? Bars = Schnitten, Riegel...? Öhm. Irgendwie ist Englisch einfach die bessere Sprache für Süßkram, haha!

    AntwortenLöschen
  2. HuHu Stephie, jeses mal bewunder ich was du aus deiner Küche zaubert aber heute bin ich besonders begeistert :) es sieht nicht nur wahnsinnig toll aus, das Eis ist mit Sicherheit super lecker :) Rezept ist gespeichert
    VLG Sandra

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie

Back
to top