im Glas gebackener Mango Käsekuchen & Mango Blüte


Dieser im Glas gebackene und somit perfekt für eine Portion passenden kleine Käsekuchen mit fruchtiger Mango ist perfekt für die Picknick Zeit. Aber auch ideal für Buffet oder Brunch. Oder natürlich auch als Nachtisch. Die hübsche Blüte aus dünn aufgeschnittener Mango ist das optische i Tüpfelchen und wirklich überhaupt nicht schwierig.
Nur ein bisschen flutschig. 


Warum immer einen "richtigen" Kuchen in einer Springform oder von Blech backen, wenn es auch so geht?
Funktionieren tut die Zubereitung letztlich mehr oder weniger so wie bei einem großen Kuchen. Aus Keksen wird ein Boden hergestellt auf den eine Käsemasse kommt die dann im Ofen gebacken wird.

Taddaaa, fertig ist ein trendiger kleiner Kuchen.
Das einzige was ihr dafür braucht sind dicke Gläser ( am besten eignen sich Einmachgläser ) die in den Backofen können und die hohe Hitze locker vertragen.

Wenn der Kuchen richtig ausgekühlt ist, wird er schön fest und doch locker so das ihr ihn auch gut transportieren könnt.

Wer wie ich Käsekuchen liebt, der sollte sich zum Beispiel meinen gebackenen Zitronen Käsekuchen mit Baiser, Beeren Cheesecake mit Streuseln vom Blech oder den Chocolagte Cream Pie ansehen. Alle oberlecker.


Zutatenliste 
für 6 Gläser a ca 160 ml

Teig:
60 g Kekse zB. Butterkekse
35 g Butter

Käsemasse:
200 g Mango Püree ( frisch oder Konserve)
160 g grichischer Joghurt
190 g Sahnequark
2 Eier
100 g Mango
120 g Zucker
1 tl Vanille Extrakt

Dekoration:
150 ml Sahne
einige gehackte Pistazien 1-2 Mango



Zubereitung

1. Die Kekse in einem Mixer zu bröseln zerkleinern ( oder in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz ). Die Butter schmelzen und darüber gießen. Alles gut vermischen und auf die sauberen Gläser verteilen. Mit einem Löffel den Boden etwas in dem Glas festdrücken. 

2. 100 g Mango in kleine Würfel schneiden. Aus den 200 g Mango mit dem Stabmixer ein feines Püree herstellen. Joghurt, Quark, Zucker, Eier und Vanille eine glatte Masse rühre. Die Mango Stückchen dazu geben und das Püree unter heben.
Auf die Gläser verteilen.  Diese in eine Auflaufform oder Fettpfanne stellen und diese mit heißem Wasser aufgießen. Die Förmchen sollte etwa 3-4 cm tief im Wasser stehen.

Im Backofen für 45 Minuten backen. Herausnehmen, die Gläser vorsichtig ( Achtung heiß )  auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Der Kuchen wird erst während des abkühlen fest.

3. Die Sahne steif schlagen und einen Spritzbeutel mit einer Sterntülle oder Französischen Tülle versehen. Die Sahne umfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.
Die Mango schälen, vom Stein schneiden und von der längeren Seite her dünnere, gleichmäßige Scheiben schneiden.

4. Die Mangoscheiben leicht gebogen von innen nach außen zu einer "Blüte" auf den Kuchen drapieren. In die Mitte der Blüte einen Sahne Tuff spritzen und mit einige gehackten Pistazien bestreuen. Kalt stellen oder direkt servieren.


Und, seit Ihr jetzt vielleicht auch Feuer und Flamme und habt Lust Euch einmal an einer neuen Kuchen Form auszuprobieren?

Ich finde, gerade das dieses Rezept durch die kleine Mango Blüte als Topping, so hübsch ist, das man sie in groß gar nicht genauso schön hin bekommt.
Weck- bzw Einmachgläser in den unterschiedlichsten Größen findet ihr gerade in den Sommermonaten überall im Einzelhandel.

Eure Stephie

22. Juni 2017 2, Kommentare

Kommentare:

  1. Liebe Stephie,
    ich bin wie du großer Fan von allem "im Glas", bei mir gibt es allerdings meist Dessert. In der Kategorie Kuchen habe ich bisher nur Rührkuchen gebacken, dabei klingt dein Käsekuchen gar nicht kompliziert. Ich muss den probieren :-)
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Stephie,
    deine Käsekuchen sehen einfach großartig aus!!! Wunderschöne Fotos <3
    Liebe Grüße,
    Franzi

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie