Cinnamon Almond Rolls { Zimt & Mandel Hefeschnecken }


Zimt nur im Winter ?
Das wäre für mich undenkbar.
Ich liebe diesen Geschmack das ganze Jahr über. In Verbindung mit den typischen Winter/Weihnachstgewürzen wird es dann schon grenzwertig, aber alleine ist Zimt unschlagbar.
Und das sogar bei den aktuellen Sommerlichen Temperaturen schmeckt Zimt nicht nur auf Milchreis. Auch meine Churros oder Frensh Toast mit Nutella sind da der Beste Beweis.
 In meiner Küche darf Zimt niemals ausgehen! Da wäre hier wirklich Weltuntergangsstimmung, lach!


Für uns als Zimtholiker sind da natürlich Zimtschnecken das perfekteste Gebäck überhaupt.
Luftiger Hefeteig mit Zuzi ( wie mein Sohn es cool nennt ). Yummy.
Noch leckerererer werden sie mit Mandelmus. Oh mein Gott .. diese Kombination ist bei uns durch Zufall irgendwann einmal entstanden als wir eigentlich Nussnougat verwenden wollten, aber keines mehr im Haus hatten. bis auf Mandelmus, naja und so entstand diese Herrlichkeit von Zimtschnecken. 
Seitdem gibt es Cinnamon Rolls nur noch mit Mandel. 
Ich weiß nicht warum, aber es ist einfach eine so geile Kombination, das ich Euch, wenn ihr Fans von Zimt & Schnecken & Mandel seit einfach sagen kann: Ihr MÜSST es ausprobieren!



Zutatenliste 
für eine Auflaufform etwa 25 cm

Teig:
20 g frische Hefe
240 ml Mandelmilch ( alternativ normale Vollmilch )
50 g weiche Butter
80 g Zucker
420 bis 500 g Mehl ( je nachdem wie Euer Mehl beschaffen ist ) 
Priese Salz

Füllung:
150 g Mandelmus 
1/2 TL Vanille Extrakt
80 g Zucker
3 TL Zimtpulver
1/2 TL gem. Kardamom

1 Ei + 1 EL Wasser

event. grober Zucker
Puderzucker & Mandelmilch


Zubereitung

1. Die Mandelmilch / Vollmilch leicht erwärmen. Die Hefe mit einem EL Zucker in eine große Rührschüssel ( am besten eine Küchenmaschine verwenden da der Teig richtig lange geknetet werden muss ) Das Mehl, beginnt mit 420 g, solltet ihr etwas mehr brauchen könnt ihr das später dazu geben, Salz und restlichen Zucker mischen.

2. Die Butter zu der Hefe geben und mit den Knethaken auf mittlerer Geschwindigkeit rühren. 
Das Mehl dazu geben und weiter kneten. wenn das Mehl untergeknetet ist, der Teig aber noch weich wirkt und sich am Rand der Schüssel entlang klebt, Esslöffelweise mehr Mehl dazugeben. Solange bis ein nicht klebender, runder Teig Ball in der Schüssel ist, der sich leicht vom Schüsselrand löst.
Jetzt den Teig mind 10 Minuten !!! Ja das ist wichtig, denn so bekommt ihr obersuperfluffigen Hefeteig, kneten.
Nach dieser Zeit deckt ihn mit einem leicht feuchten Geschirrtuch ab, und steckt in am besten unter Eure Schalfdecke und lasst Ihn dort 90 Minuten kuscheln. In der Zwischenzeit das Mandelmus mit Vanille glatt rühren. Zimt, Zucker und Kardamom mischen.


3. Bemehlt eine Arbeitplatte und holt den Teig, der mind. das doppelte Volumen bekommen haben sollte, aus seiner Form. Knetet ihn nochmal gut durch, so das die eingeschlossenen Luftblasen herausgedrückt werden.

4. Eine runde Auflaufform/ Backform mit Backpapier auskleiden.
Rollt den Teig ( Mehl auf der Arbeitsfläche nicht vergessen ), etwa auf die Größe 50 x 25 cm aus.
Bestreicht die Teigplatte mit dem Mandelmuss ( nicht ganz bis an der Rand, lasst gut 1 cm frei ). 
Gleichmäßig die Zimt & Zuckermischung auf das Mus streuen.
Nun die Längsseite aufrollen. Das Ende mit etwas Butter einstreichen so das der Teig fest "geklebt" wird.



5. Die Teigrolle in 5-6 cm dicke Scheiben abschneiden ( ihr solltet ca. 7 Schnecken bekommen ).
Eine Schnecke in die Mitte der Form setzen, die anderen darum verteilen. Das Geschirrtuch darüber legen und nochmal 30 Minuten gehen lassen. Heizt den Ofen auf Umluft 190 Grad vor.

6. Das Ei mit Wasser verquirlen und die Schnecken damit bestreichen. Wer mag kann groben Zucker darauf streuen.
Im Backofen 25-30 Minuten goldbraun backen

Auskühlen lassen -> warmer Hefeteig kann Bauchweh hervorrufen, ist aber super lecker ;)


Wer es noch süßer mag, der kann aus Puderzucker und etwas Mandelmilch einen Guss anrühren und diesen entweder separat reichen oder ihn direkt über die Rolls / Schnecken verteilen.


Dadurch, das der Teig so lange geknetet wird, ist er so supermega fluffig, so das ihr das Gefühl habt, kleinen Hefewölkchen zu essen.

Da wir leider keine Kontrolle über uns haben, wenn wir wissen das diese Schneckchen in der Küche stehen, und wir sie tatsächlich binnen kürzester Zeit aufgefuttert habe, backe ich sie nur noch an besonderen Tagen.
Wir wollen ja unsere Bikini Figur nicht völlig riskieren!


Eure Stephie





4. Juni 2017 , 0 Kommentare

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie