Rezept für gebackenen Zitronen Käsekuchen mit Baiser

Käsekuchen, ob gebacken oder nicht geht wirklich immer, oder?
Ich bin riesen Fan von Käsekuchen, und das scheint nicht nur mir so zu gehen.
Wenn ich im Bekanntenkreis fragen was für einen Kuchen möchtet ihr haben, oder soll ich mitbringen, das de Antwort in 99 % der Fälle Käsekuchen!

Und das ist gut, denn Käsekuchen ist so vielfältig das er niemals langweilig wird.
Ich mag die gebackene Variante ein kleines bisschen lieber, weil ich finde, das er cremiger weicher ist. Aber an warmen Tagen oder wenn es frischer schmecken soll geht nichts über die no bake Cheesecakes.

ö

Ich habe dieses mal große Lust auf Zitronen Käsekuchen gehabt. Aber ohne Quark sondern nur mit dem guten alten, Vollfett Frischkäse. Denn so wird er in den USA gebacken. und das haut Euch aus den Puschen. So irre cremig .. genial.
Eigentlich wird der NY Cheesecake im Wasserbad gebacken. Aber ich hatte einfach nichts passendes dafür und dachte mir das es auch so gehen wird.
Vielleicht büße ich so noch ein paar Prozent cremigkeit ein, aber er ist trotzdem perfekt geworden.

TIPP: Was ihr unbedingt machen solltet, ist die Springform innen mit Backpapier auskleiden.
Denn sonst wird der Rand ( wie bei mir auf den Bildern zu sehen ) zu dunkel.
Klar man kann es theoretisch abkratzen, aber das kann man sich ersparen, wenn man die Form mit einem Streifen Papier auslegt.

Also, ich hoffe das Ich in Euch genauso große Käsekuchen Freunde gefunden habe, die sich jetzt wie verrückt auf das Rezept freuen!

Mehr Käsekuchen Liebe zum Beispiel: Schoko-Himbeer-Slmiak, mini salty Caramel oder herzhafter Gartenkräuter Käsekuchen mit Kartoffel Chip Boden.


Zutatenliste
für eine 20 cm Springform

Boden:
200 g Zitronenwaffeln
100 g geschmolzene Butter
30 g Zucker

Käsemasse:
900 g Frischkäse Natur, Vollfett
200 g Creme Fraiche
Saft 2 Zitronen plus Abrieb von einer
200 g Zucker
4 Eier

Baiser:
2 Eiweiß
180 g Zucker
1/2 TL Essig
1/2 TL Weinstein Backpulver

Außerdem:
Zitronen Zesten



Zubereitung

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Eine Springform mit Backpapier auskleiden.

1. Die Zitronen Waffeln in einem Multizerkleinerer fein mahlen. Die Butter schmelzen und über das Waffelmehl geben und alles gut verrühren. Die Masse in die Springform geben und mit einem Löffelrücken zu eine Boden forme und leicht festdrücken. 10 Minuten backen, heraus nehmen und etwas abkühlen lassen.

2. Die Zitronen auspressen. Eine vorher gut und heiß abwaschen, diese dann mit einer Feinreibe die schale abreiben.
Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und mit den Schneebesen der Küchenmachiene zu einer glatten Masse rühren. Die Käse Masse in die Springform geben und ab in den Ofen für etwa 55-60 Minuten.
Der Kuchen ist fertig, wenn die Mitte sich leicht wölbt und fest ist, aber bei Bewegung noch leicht wackelt.

3. Da Ihr den Springform rand mit Backpapier ausgelegt habt, müsst Ihr diesen nicht mit einem scharfen Messer vom Rand lösen.
Lasst den Kuchen so mind. 4 Stunden in der Form auskühlen.
 Löst den Springform Rand und entfernt das Papier. Setzt den Kuchen auf einen Tortenplatte oder einen Kuchenteller.


4. Einen kleinen Topf mit etwas Wasser aufsetzen und zum köcheln bringen.
In einer Glas oder Metallschüssel ( diese leiten die Wärme am Besten ) Zucker und Eiweiß geben( bitte unbedingt darauf achten das die Eier sauber getrennt sind, wenn nur ein winziges bisschen des Eigelb in dem Eiweiß steckt, wird es nicht fest werden!).
Über dem Wasserbad mit den Rührstäben des Handmixers aufschlagen. Das kann gut 5-7 Minuten dauern.
 Nach etwa 2 Minuten den Essig dazugeben. Die Massse wird immer dicker und fester. Wenn die Baisermasse feste Spitzen zieht die stehen bleiben, das Weinsteinbackpulver dazu geben, nochmal kurz gut verrühren und dann von dem Topf runter nehmen und 1 Minte kalt rühren.

5. Die Baisermasse auf den Kuchen geben und mit einem Küchenbrenner ganz kurz abflammen. Ihr könnt das Baiser auch so lassen, oder im Ofen bei Grill Funktion kurz bräunen lassen (!) hier müsst Ihr aber Zwingend dabei bleiben und sehen wie sich die Masse verändert, denn das geht ruckizucki.

Wer mag kann noch einige Zitronenzesten als Dekoration verteilen.


Könnt Ihr sehen wie cremig flauschig der Kuchen ist?
Einfach so gut, das man unmöglich bei einem Stück bleiben kann.

Wenn ihr die Möglichkeit habt, und es vielleicht auch schon ausprobiert habt, dann könnt ihr den Cheesecake natürlich auch im Wasserbad backen. Da ich dazu keine Angaben machen kann, währt ihr auf Euch selbst gestellt dabei ...
Aber es soll ja das Backverfahren für Käsekuchen sein ..

Ich bin mit meinem super happy, geschmacklich wie auch in der Konsistenz.



Eure Stephie

CONVERSATION

2 Kommentare:

  1. Ohh lecker lecker! Ich liiiiebe Käsekuchen! Mit einem Zitronenaroma und Baiser habe ich ihn aber noch nie gegessen - das muss probiert werden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jana,

      Dankeschön. Ich finde die Kombination unglaublich toll. Ich hoffe das ich Dich überzeugen konnte ?

      LG Stephie

      Löschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie

Back
to top