Rezept für eine easy Blätterteig Himbeer Tarte


Also ein Leben ohne Kuchen ist möglich, aber Sinnlos! Ich kann ich mir mein Leben ohne süßes Gebäck nicht vorstellen.
Wie sehr Ihr das? 
Kuchen backen ist für mich ja pure Entspannung. Mich persönlich stört es dabei auch nicht wenn ich den halben Tag in der Küche verbringe
Nur der Abwasch der sich dabei auftürmt ist absolut lästig, denn ich bin leider nicht im Besitz einer Spülmaschine .. ja, so etwas gibt es auch noch!
Und da ich also alles per Hand spülen muss, und dieses wirklich sehr sehr ungerne mache, trübt dieses leider doch ab und mein Backglück.
Aber ich muss ja zugeben das ich meine Familie erzogen habe. Die in der Folge des entstandenen Chaos ja über kurz oder lang in den Genuss des Backwerks kommen und sich in der Regel auch schon mächtig darauf freuen und es nicht abwarten können das ich Kuchen & Co frei gebe, um los zu schlemmen, sich während ich mich mit dem gestalten und schießen der Bilde beschäftige, sie sich in der Küche dem Backchaos widmen und dieses beseitigen.
Also perfekt!



Aber so ein richtig leckerer Kuchen bzw. ein Gebäck kann auch ratzfatz ohne Chaos und lange Zubereitungszeiten und kompliziertem Rezept hergestellt werden.
Denn nicht alle empfinden eine lange Zubereitungsanleitung als Herausforderung und haben ihren Spaß dabei! Es gibt auch durchaus Backfaule oder weniger talentierte aber doch Backbegeisterte Menschen, die einen selbstgemachten schnellen Kuchen zu schätzen wissen.
Ebenfalls perfekt geeignet wenn die Zeit einmal knapp ist!

Die heutige Blätterteig Himbeere Tart ist grandios. Lecker, hübsch anzusehen und in nicht einmal 30 Minuten servier fertig ( ohne Back- und Wartezeit ).


Zutatenliste

1 Paket runder Blätterteig
1 Ei, verquirlt

200 ml Sahne
100 g Grichischer Joghurt 
80 g Puderzucker + etwas zum bestäuben
Messerspitze Anispulver
( kann natürlich ach weg gelassen oder durhc Vanille ausgetauscht werden )
2 Schalen Himbeeren

Hülsenfrüchet zum blind backen



Zubereitung
Den Backofen au 190 Grad vorheizen

1. Den Blätterteig aus der Verpackung nehmen und ausrollen. Einen Teller auf den Teig mit der Oberseite nach unten legen und mit einem scharfen Messer ausschneiden.
Den Rand 1 cm breit mit verquirltem Ei bestreichen.
Aus dem abgeschnitten Teig einen Rand aufkleben und leicht festdrücken.
Mit einer gabel rundherum in den Boden pieksen damit dieser nicht aufgeht.
Backpapier in die Mitte legen und mit Hülsenfrüchtem bis zum aufgeklebten Rand hin befüllen ( nicht auf den Rand sonst kann dieser während des Backen nicht hochkommen )!
Den Rand mit Ei bestreichen, und in den Ofen schieben.15-20 Minuten, bis der Rand schön aufgegangen und gold-gelb geworden ist backen.
Heraus nehmen, Backpapier mit Hülsenfrüchten entfernen und auf deinem Kuchengitter auskühlen lassen.

2. Die Sahne mit dem Anispulver und dem Puderzucker steif schlagen. Den Joghurt unterheben.
Eine halbe Packung Himbeeren mit einer Gable leicht zerdrücken und unter die Sahne Joghurt Masse heben. In den Kühlschrank stellen.

3. Wenn der Blätterteig komplett ausgekühlt ist, die Sahne Joghurt Masse einfüllen.
Die restlichen Himbeeren verlesen und mit der Spitze nach oben auf der Creme verteilen.

Kurz vor dem servieren mit Puderzucker bestäuben.



Na, ist das nicht wirklich superduper einfach?
Ich hoffe das Ihr auch gefallen an der schnellen Tarte finden werdet.


Eure Stephie
2. April 2017 3, Kommentare

Kommentare:

  1. Das sieht wirklich lecker und schoen fruchtig aus. Ich habe trotzdem mal eine Frage. Wenn Besuch kommt, wie lange im Vorraus kann ich den Blaetterteigboden mit der Sahnemasse fuellen, bevor es doch durchweicht? Ich muss ihn ja wegen der Sahne wohl sowieso im Kuehlschrank aufheben.. Und waeren uebriggebliebene Stuecke auch am naechsten Tag noch praesentabel? danke fuers Antworten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nessie,

      Also 2 Stunden habe ich sie auch stehen gehabt, und da war alles noch tipptopp in Ordnung.
      Wie es sich über Nacht verhält .. schwierig, da ich da keine Erfahrung gemacht habe.

      Liebe Grüße Stephie

      Löschen
  2. Hab das Rezept heute ausprobiert. Mmmh war sehr sehr lecker. Auch dem Rest der Familie hats geschmeckt. :)

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie