BBQ Salat im Glas mit Ceaser Dressing { enthält Produkt Information zur Degustabox }


Geht es Euch auch so, das ihr bei schönem Wetter am liebsten gar nicht drinnen bleiben möchtet?
Das gute ist, jetzt fängt so langsam die outdoor Essen Zeit wieder an.
Ich liebe es einfach.
Wer glaubt das nur belegte Stullen, mini Frikadellen und hart gekochte Eier für die Mittagspause, den Sonntagsausflug oder das nächste Picknick existieren, der irrt gewaltig.
Mitnehmen kann man wirklich alles, mann muss eben nur wissen wie.

Wer gerne Salat isst, also nicht die obligatorischen Nudel- oder Kartofflesalat Varianten, der musste sich eingestehen das es keine gute Idee ist, diesen in Tupperschalen mitzunehmen.
Denn angemacht ist er nach kurzer Zeit wabbelig und matschig.
Natürlich könnte man das Dressing in einer Flasche separat mit nehmen. Aber wenn man zum beispiel nur einen Salat mitnehmen möchte für die Mittagspause, ist das alles schon wieder recht kompliziert.
Und wer hat schon so kleine Fläschchen, in die für einen einzelnen Salat ein bisschen Dressing reinpasst?



Da kommt ein neuer Trend ganz passend. Geschichteter Salat im Glas!
Ob das nun alles so toll ist, und praktischer usw, da scheiden sich die Geister.

Aber Fakt ist:
- es sieht toll aus, denn das Auge ist mit
- es macht Spaß zusammen zu setzen und einzuschichten
- der Salat bleibt knackig und nichts wird wabbelig oder matschig
- man wird super kreativ
- und vor allem man bekommt großes Lob und Anerkennung wie toll man das gemacht hat, lach!

Ich denke, das sind genügend positive Gründe, es zumindest einmal auszuprobieren.


Ich habe mir einen BBQ Salat ausgedacht, denn dieser ist bunt, mit vielen unterschiedlichen Zutaten und dadurch mit einem abwechslungsreichen Geschmack. 



Zutatenliste 
für 4 Portionen a ca. 480 ml

3 rote Zwiebeln
3 -4 mini Gurken
4 große Rispen Tomaten
einige Blätter Basilikum
Salz und Pfeffer aus der Mühle
1 kleine Dose Mais,
1 mittlere Dose Kindybohnen
1 Schale Baby Spinat Salat
130 ml fertiges Salat Dressing Ceaser zB. Newmann's Own 

300 g Scheine Steak
BBQ Gewürzmischung
1 kleine Schalotte
etwas Fett zum anbraten


Zubereitung

1. Das Fleisch in Streifen schneiden mit BBQ Gewürz ( zb. BBQ Gewürz von Just Spice ) einreiben und etwa 10 Minuten ziehen lassen. Die Schalotte in feine Streifen schneiden. In einer Pfanne etwas Fett erhitzen und das Fleisch mit der Schalotte scharf ringsherum anbraten.
Aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

2. Als nächstes die Kidneybohen in ein feines Sieb geben und unter fließendem Wasser den Sud abwaschen. Abtropfen lassen.
Den Mais ebenso waschen und abtropfen lassen.

3. Die Tomaten waschen, halbieren, vom Strunk befreuen und das Kerngehäuse heraus schneiden. Das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.
Das Basilikum kleine schneiden, und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Die Gurken in nicht zu dicke, oder zu dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen, halbieren und in Ringe schneiden.

5. Der Salat muss nicht gewaschen werden, aber er sollte verlesen werden.
Das Dressing mit etwa 30-50 ml Wasser glatt rühren. 

6. Nun wird eingefüllt.
Zuerst wird das Dressing auf die Gläser verteilt.
Da es die Zwiebeln am wenigsten stört wenn sie feucht werden, kommen diese als nächstes.
Nun könnt ihr nach Lust und Laune schichten wie es Euch am besten gefällt.
Wichtig ist nur das Spinat und Fleisch zuletzt kommen, damit der Salat nicht wabbelig wird und das Fleisch knusprig bleibt und seinen Geschmack, die Gewürze nicht verliert.

Deckel drauf und das Glas eingepackt.
Vergesst aber nicht Euch eine Gabel mit zu nehmen.
Damit das nicht geschieht, könnt Ihr sie mit einem Band direkt an dem Glas befestigen.

Den Salat bevor ihr beginnt es Euch schmecken zu lassen erst einmal kurz, mit geschlossenem Deckel schütteln, und schon könnt ihr los futtern



Und, findet Ihr nicht auch, das der Salat optisch so richtig was her macht?
Lecker ist er auch, das kann ich Euch versprechen.

Natürlich ist es Euch überlassen ob Ihr etwas von den Zutaten abwandelt, ganz nach persönlichem Geschmack, aber vergesst nicht, das unten immer etwas in das Dressing sollte, was keine Flüssigkeit aufsaugt,.
Und Blattsalat, Fleisch oder Knusprige Zutaten immer soweit nach oben wie es geht, damit sie auch Knusprig und knackig bleiben.




Wie ihr vielleicht schon wisst, kreiere ich jeden Monat ein Rezept aus der aktuellen Degustabox.
Diese Box wird bei uns immer sehnlichst erwarte, damit wir neue Leckereien entdecken können. 
Was genau die Degustabox ist, was Euch erwartet und wie auch Ihr zu dieser prall gefüllten Genießer Box kommen könnt, erfahrt ihr detailliert hier.

Unter anderem entstanden bisher: frittierte Mie Nudel Puffer, Nuss Waffeln mit Orangen Schoko Sauce oder Frensh Toast Rolls.

Die Box ist schon was tolles, vor allem wenn man sich für Food interessiert und neugierig neue Produkte kennen lernen mag.
März 2017


Unser Lieblings Produkt in der März Box war definitiv die neuen Oreos.
Aber auch der Valensina Frühstückssaft, die Cerealien oder die neuen Schogetten waren klasse.

Wenn Ihr Lust habt die Box zu testen, dann versucht es einfach. Es gibt sie als Abo oder einzeln, alles ganz easy.



Eure Stephie
10. April 2017 3, Kommentare

Kommentare:

  1. Woah, das sieht echt so richtig gut aus und wäre sicher auch mal ein etwas anderer Salat für die Arbeit. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  2. Am Wochenende haben wir noch überlegt ob es das Cesar Dressing von Paul Newman noch gibt...tadaaa! Ich liebe das und der Salat sieht super schön aus!
    VG Martina

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh, dieser Salat sieht ja wunderbar aus! Wir sind mittlerweile auch große Fans vom Salat im Glas geworden. Es ist einfach superpraktisch, verursacht keinen Müll und lässt sich ideal vorbereiten. Ganz zu Schweigen davon, dass so ein selbstgemachter Salat natürlich deutlich günstiger ist als ein gekaufter. Deine Variante mit BBQ gefällt mir super. Hab ich mir schon notiert für die nächsten "Lunchboxen".

    Viele Grüße aus München
    Jasmin

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie