Gelbe Linsen Suppe mit Aprikose, Sesam Hähnchenspießen und mini Naan Brot


Ach, wenn doch nur alles so einfach zuzubereiten wäre wie diese Suppe. Süße Aprikosen treffen auf orientalische gelbe Linsen.
Verfeinert mit Minze. Dazu leckere Hähnchenspieße mit Sesam und in Sojasauce und Chilli eingelegt.

Dabei kann die Suppe kalt und warm gelöffelt werden, ganz wonach einem gerade der Sinn steht.

Ich weiß nicht wie Ihr das seht, aber ich bin auch, wenn es beim backen und der Süßspeisen Herstellung gerne kreativ und langwieriger sein darf, beim kochen im Alltag gerne schnell wieder aus der Küche heraus.
Daher liebe ich leckere aber unkomplizierte Gerichte, die ich bevorzugt auch noch vorbereiten kann. 
Suppern finde ich grundsätzlich toll. 
Je nachdem was man zu ihnen dazu reicht sind sind irre Vielfältig.


Eines meiner TOP "zur Suppe dazu" ist selbstgemachtes Naan Brot.
Ich schwöre, wenn ich nicht immer viel zu viel davon essen würde, weil dieser Geschmack einfach so besonderes ist, und frisch aus der Pfanne ein echtes Träumchen, würde ich es garantiert mehrmals die Woche Pfannenbrote nach Naanbrot Art backen.
Wer keine Angst davor hat, mit Hefe umzugehen, und in der herkömmlichen Pfanne Brot zu backen, der ist mit Naanbrot sicherlich gut bedient.

Typisch für die Brote aus Indien ist das sie mit Joghurt gesäurt werden. Das gibt am ende den unvergleichlichen Geschmack.
Ich mache sie im wechsel mit Kräutern, Knobi oder auch Sesam. Wie ich Lust habe.

Da in dieser Suppe schon reichlich Geschmack steckt, sind die Naan Brote schlicht geblieben.


Zutatenliste
für 2-4 Portionen

Suppe:
 120 g gelbe Linsen
5 Aprikosen, entsteint ( alternativ Konserve )
250 ml Wasser
1/2 TL gekörnte Gemüsebrühe
1 Knoblauchzehe

100 ml Aprikosensaft
50 - 100 ml Wasser
1/2 TL Curcuma
1/4 TL Salz
Messerspitze Kreuzkümmel
nach eigenem Ermessen gem. Chilli oder Paste

3 Aprikosen

Naan Brot ( etwa 12 Stück )
250 g Mehl
1 gehäufter TL trocken Hefe
1 TL Honig
1 EL Ghee ( alternativ Sonnenblumenöl )
1 Ei (M), Raumtemperatur
1/4 TL Salz
80 g Vollmilch Joghurt, Raumtemperatur

Mehl zum ausrollen
Ghee für die Pfanne

Hähnchenspieße:
500 g Hähnchen Innenfilets
 50 ml Sojasauce
1 kleine fein geschnittene Chilli
3 EL getrockneter Koriander
2-3 Sesam
1 Knoblauchzehe


Zubereitung

1. Die Filets waschen und trocken tupfen. Jedes Filet, je nach Größe, in 2-3 Stücke schneiden. Aus der Sojasauce und den weiteren Zutaten eine Marinade herstellen. Den Knoblauch grob hacken, und die Filetwürfel mind. 1 Stunde darin ziehen lassen. Ab und an umrühren.

2. Für die Naanbrote die Milch leicht erwärmen und den Honig darin auflösen. Die Trocken Hefe dazu geben und mit einem kleinen Schneebesen glatt rühren. 10 Minuten ziehen lassen.
Mehl und Salz mischen. 
Hefe-Milch, Ghee, Ei und Joghurt vermengen und zu dem Mehl geben.
Alles mit den Knethaken des Handmixeres kneten, bis der Teig nicht mehr am Schüsselrand klebt.
Das kann etwa 5 Minuten dauern. Sollte der Teig noch zu feucht sein, vorsichtig 1-2 EL Mehl drunter kneten.
Die Schüssel dünn am Boden bis zur Mitte hoch, dünn mit etwas Ghee auspinseln und den Teig zurück geben und abgedeckt an einem warmen Ort mind. 1 Stunden ziehen lassen.

3. Einige Holzspieße in kaltes Wasser legen. Den Backofen auf 130 Grad vorheizen.
Hähnchenfleisch Würfel aufspießen.
In einer Grill Pfanne rundherum scharf anbraten. Auf einen Teller legen und am Backofen zu ende garen und gleichzeitig warm stellen.
Die drei Aprikosen waschen, halbieren, den Stein entfernen und jede Hälfte in 4 Spalten schneiden.
In der Pfanne von jeder Seite kurz anbraten.

4. Die Aprikosen waschen, enteinen und in dünne Spalten schneiden. Knoblauchzehe schälen und grob hacken. Zusammen mit den Linsen und Aprikosen in Wasser und Gemüsebrühe zum kochen bringen.
Etwa 15 Minuten weich kochen.
3-4 EL Linsen abnehmen und bei Seite stellen.
Mit einem Zauberstab die Linsen und Aprikosen pürieren. Mir Aprikosensaft und Wasser aufgießen. 
Je nachdem wie dick Ihr Eure Suppe haben möchtet mehr oder weniger viel.
Mit den Gewürzen abschmecken.

5. Den Hefetieg aus der Schüssel, auf eine mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche geben.
 Einmal kräftig durch kneten.
Etwas Teig abnehmen, mit bemehlten Händen zu einer Kugel formen und diese auf etwas Mehl zu einem etwa 10 cm Durchmesser und gut 1,5 cm Stärke großen Fladen rollen.


Ein Pfanne mit etwas Ghee ausreiben und auf dreiviertel Leistung erhitzen.
zwei bis drei Fladen in die Pfanne geben und mit etwas flüssigem Ghee bepinseln.
Nach etwa 2 Minuten umdrehen und weiter 2 Minuten braten.
Die typischen Luftlöcher der Hefe beim backen nicht zerstören.

Das Naan Brot schmeckt frisch und warm am besten.
Zusammen mit der Suppe und den Spießen servieren.






13. März 2017 2, Kommentare

Kommentare:

  1. Ich liebe Naan-Brot, das ist soooo lecker! Die Rezepte finde ich aber insgesamt ganz toll, Danke! :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  2. Wie köstlich das aussieht☺️ Eine Linsensuppe genau nach meinem Geschmack und Naan-Brot esse ich auch sehr gerne. Dankeschön für das Rezept

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie