Japan Street Food: fritierte Mie Nudel Puffer mit Green Chicken


Heute habe ich mich an ein Asiatische Street Food Rezept gewagt. Denn ich hatte aus meiner Januar Degustabox einige Produkte hier stehen, wie ein japanisches instant Nudel Gericht und einen grünen Smoothie, die ich für absolut geeignet fand, um aus Ihnen ein Rezept zu kreieren.
Nach 2 Tagen intensives hin und her denken und Zutaten ausprobieren in meinen Gedanken, kam ich dann auf die Idee frittierte Mi Nudel Puffer mit Erdnuss Apfel Dip und in grünem Smoothie eingelegtes Hähnchen mit Sesam.

Ich stehe auf Street Food. Es ist schnell, unkompliziert und richtig lecker.
Es bedarf dabei keinen aufwendig gedeckten Tisch, oder Messer und Gabel.
Nur purer Genuss.
Und dabei stelle ich immer wieder fest wie kreativ und vor allem innovativ Street Food doch ist. Ich möchte sogar behaupten das es besser als altbewährte Rezepte ist.
Denn wir alle suchen doch immer nach neune Ideen wie wir unseren Gaumen verwöhnen können.


Ich kann Euch nur sagen, wenn ihr dieses Gericht zu Hause serviert habt, und nachdem Eure Lieben alles bis auf den letzten tropfen Sauce aufgefuttert haben, und sich dann alle 10 Finger danach abgeschleckt haben.  Werden sie staunen was für ein kreativer, asiatischer Koch in Euch schlummert.
Wenn dann verrate, das hinter diesem Rezept ein fertig Nudel Gericht steht, und ein Smoothie, werdet ihr garantiert ein dickes staunendes Lob ernten.

das einzige was vielleicht etwas gegen die schnelle Street Food Philosophie spricht, ist das einlegen des Hähnchen in den Smoothie, denn dieses sollte mind 24 Stunden betragen, am besten noch einen Tag länger.
Denn dann hat das Fleisch den Geschmack richtig aufgenommen.


Zutatenliste 
für 2 Personen

Mie Nudel Puffer:
2 Becher Yakitori Chicken Instant Nudeln zB. Nissin Soba
 2 Frühlingszwiebeln
1 große Möhre
etwas frische Chillischote
1 Ei
2 EL Mehl

Öl zum ausbacken

Hähnchen:
1 Becher grüner Smoothie zB. grüne Göttin Alnavit
2 Hänchenbrustfilets
Salz & Pfeffer

Sesam zum bestreuen

Erdnuss Apfel Dip:
2 volle EL Erdnussbutter creamy
3-4 EL Apfelsaft
1 TL Hoisin Sauce
Sweet Chilli Sauce




Zubereitung

1. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer in dem grünen Smoothie, Luftdicht verschlossen einlegen.

2. Die Nudeln nach Packungsangaben zubereiten. Während die Nudeln ziehen, die Möhre schälen, und mit einem Julienne in Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden.
Beides in eine Schüssel geben und die heißen Nudeln darüber geben und umrühren.
So gart das dünn geschnittene Gemüse.
Die Chilli sehr dünn schneiden und ebenfalls unter mischen.

3. Wenn die Masse abgekühlt ist, das Ei und das Mehl dazu geben und alles gut miteinender vermischen.
In einer Pfanne, 1 cm tief Öl einfüllen und auf mittlerer Stufe erhitzen.
Mit angefeuchteten Händen 6 Puffer formen und diese goldbraun von beiden Seiten ausbacken.
Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

4. Die Zutaten für die Sauce zusammen in einer kleinen schale glatt rühren.

5. Das Hähnchen aus der Marinade nehmen und diese gut abtropfen lassen. Eine Grillpfanne aufstellen und mit etwas Öl erhitzen. Das Hähnchen von beiden Seiten scharf anbraten.

Mit frischem Koriander und etwas Chilli servieren.


Ach, ich sage Euch, diese Degustabox hat mich schon so tolle Rezepte entwickeln lassen. Ich wäre, wenn ich diesen Becher instant Nudeln und den Smoothie hier nicht hätte stehen haben, niemals auf die Idee gekommen ein solches Gericht zuzubereiten.

Auch meine bisherigen Rezepte wie Cookie Dough Keks Bars, kalte BBQ Tomaten Suppe oder French Toast Rolls   sind alle Zufällig durch das vorhanden sein der Degustabox Produkte bei mir zu Hause entstanden.

Und für alle, die wie ich Food lieben, ist diese Box, die Monat für Monat erscheint, und voll mit leckeren, neuen Marken Produkte steckt, ein echtes Highlight.
Alles über die Box erfahrt Ihr hier.

Unsere Lieblings Produkte waren dieses mal die Magnum Schokoriegel, und mein Sohn fand den mini Cake von Look-O-Look genial und ich die Nature Vally  Riegel , welche ich bereits in sämtlichen Geschmacksrichitunge ausprobiert habe, da ich es einfach großartig finde.


Viel Spaß beim entdecken der Boxen wünsche ich Euch

22. Februar 2017 2, Kommentare

Kommentare:

  1. Hallo liebe Yvonne,

    ich verfolge nun schon seit mehreren Monaten deinen tollen Blog und liebe deine Rezepte einfach. Ich hab schon so viel von dir nachgekocht und es gab wirklich selten mal etwas, das nicht geschmeckt hat.
    Nun hab ich noch ein eigenes, kleines Anliegen. Ich bin mit meinem Blog wirklich noch ganz am Anfang, habe heute meine eigene Domain registrieren lassen. Ich führe zwar schon einige Jahre einen privaten Blog, aber das ist mein erster, offizieller. Und da ich, wie gesagt, noch ganz am Anfang stehe, wollte ich fragen, ob du vielleicht Lust und Zeit hättest, einmal auf diesen zu schauen. Er ist noch ziemlich leer und hat erst 4 Blogbeiträge, aber ich denke, jeder fängt man klein an, oder?
    Auch wenn nicht, danke ich dir für deine tollen Rezepte und ich bleibe dir auch weiterhin eine treue Leserin.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :)
    Hab deinen Blog erst vor kurzen gefunden und hab schon ein paar Rezepte gelesen. Ich finde toll, dass du einfach so rumprobierst und dabei neue Rezepte entstehen.

    Eine kleine Kritik am Rand: Ich finde den Namen des Rezeptes etwas irreführend: "JAPAN STREET FOOD". Das Gericht gibt es in Japan nicht und auch der größte Teil der Zutaten ist nicht Japanisch.
    Viele Grüße
    Franzi

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie