Winter Churros im Gewürzzucker Mantel und orangen Schokolade zum Dippen


Dieses Jahr bin ich mit an Board des Kulinarischen Adventskalender der lieben Zorra, alias
1 x umrühren Bitte aka Kochtopf.

Mitgebracht habe ich dafür etwas sehr, sehr leckeres, und befülle damit das 17. Türchen.
Und wer gut aufpasst, und ein paar Fragen auf Zorras Blog beantworten kann, der hat die Chance auf wirklich tolle Gewinne.


Mein Sohn und ich haben dieses Jahr auf einem Food Truck Festival das erstmal Churros probiert und waren so begeistert davon.
Da wir sie als erstes vor allen anderen Leckereien entdeckten
, und uns beinahe um die letzte Churro Stange gestritten hätten, holten wir noch 3 weiter Portionen im Laufe unseres Besuchs. 
Was nicht nur zur Folge hatte das wir in unseren Bäuchen kaum noch Platz für andere Leckerein auf dem Festival hatten, sondern das die Truck Betreiber schon lachend da standen als sie uns wieder in der Schlange entdeckten ( was uns 2 Zusatzstangen einbrachte, lach ).


Nachdem ich am selben Abend noch recherchiert habe, um möglichst schnell zu Hase diese köstlichen frittierten Teig Stangen zu naschen, stellte sich heraus das Churros aus gewöhnlichem Brandteig bestehen.
 Die Zubereitung des Brandteigs, ist zwar ein wenig anstrengend für die Oberarmmuskulatur, aber dieser Kraftakt lohnt sich in Anbetracht des späteren leckeren Ergebnis absolut!
Und da wir gerade mitten in der Adventszeit stecken, gibt es bei uns Churros nun auch in einer passenden Ausgabe.
Die winterliche Variante mit Gewürz Zucker und Orangen Schokolade ist einfach himmlisch.


Zutateliste 
für etwa 25 Stangen

Teig:
220 ml Wasser
20 g gesalzene Butter
1 Ei (M)
130 g Mehl

1 Liter Pflanzenöl

Winterzucker:
150 g Zucker
je 1/4 TL gem. Zimtpulver, Anis, Kardamom, Nelke 
Messerspitze gem Ingwer

Schoko Dip:
200 g Orangenschokolade ohne Stücke
30 ml Sahne


Zubereitung

1. Das Wasser mit der Butter in einem kleinen Topf zum kochen bringen.
Die Hitze runter drehen und das Mehl dazugeben. Mit einem Kochlöffel glatt rühren. 
Auf der Herdplatte den entstandenen Teigklumpen "abbrennen".
Das bedeutet etwa 1-2 Minuten den Teig mit dem Löffel im Topf bewegen, so das am Boden eine feine Schicht entsteht. Sowie diese Schicht erkennbar ist den Topf vom Herd ziehen und kurz etwas abkühlen lassen.
Nun das Ei mit dem Kochlöffel oder einem Teigspatel unterheben. Das ist etwas anstrengend aber ihr werdet belohnt , lach!

2. Das Öl in einem kleinen, tiefen Topf erhitzen.
Wenn ihr ein Holzspießchen hinein steckt, und sich an diesem kleinen Bläschen bilden ist die Temperatur perfekt und ihr könnt die Hitze leicht runter drehen.

3. Den Zucker mit den Gewürzen mischen. Und in eine Kleine Schale füllen.
Die Schokolade hacken. Mit der sahne zusammen in einem kleinen Zopf bei niedriger Hitze schmelzen und gut verrühren. In ein Serviergefäß füllen.


4. Den Teig in einen Spritzsack mit einer etwa 1 cm großen Sterntülle füllen.
Extra Tipp: Wer gerade Stangen haben möchte kann diese bevor sie in das Fett kommen, auf einen feuchten Teller Spritze, ungefähr 10-12 cm lang. Mit einer Küchenschere den Teig abschneiden.
Wen es nicht stört das die Stange nicht ganz gerade wird, der kann direkt in das Ausbackfett spritzen.
Die Churros goldgelb ausbacken, dabei ein zwei mal wenden.

Direkt aus dem Topf in den Zucker geben und rings herum darin wenden. Auf einen Kuchengitter legen.


Noch warm mit dem Orangen Dip vernaschen.


Also ich sage Euch, wer diese Churros erst einmal für sich entdeckt hat, der kann schon ein bisschen süchtig nach ihnen werden.

Ich hoffe das ich Euch für die leckeren ausgebackenen Stangen begeistern konnte, und wünsche Euch allen Happy Holidays.

Eure Stephie







17. Dezember 2016 2, Kommentare

Kommentare:

  1. Liebe Stephi, diese winterliche Variante hört sich toll an! Ein schönes Rezept. Viele Grüße- Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ja nicht so der Churros-Fan, aber deine würde ich gerne probieren! Vielen lieben Dank für das schöne Türchen.

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie