Pfirsich-Brombeer Haferflocken Crumble


Zum Frühstück bereits kann dieser vor Vitaminen und guten Zutaten wie frischen Brombeeren, Pfirsichen und Haferflocken Crumble bereits nur so strotzen !

Es muss ja nicht immer nur Müsli sein.
Und irgendwie ist der Crumble ja auch eines, eben nur gebacken.
Das ganze ist absolut easy, schnell und unkompliziert zubereitet.
Und als super Extra Tipp.
Wer spontan Besuch bekommt und weder Kuchen noch Kekse zu Hause hat, aber als Gastgeber natürlich etwas anbieten möchte, der bereitet den Crumbel ratz fatz zu und reicht einfach etwas geschlagene Sahne dazu und schon habt ihr den perfekten Kuchen Ersatz der mindestens genauso lecker ist wie ein Vollwertiges Stück Obstkuchen.
Dazu muss Mann oder Frau nicht einmal ein versierter Bäcker sein. Der Crumbel ist so einfach hergestellt das selbst mein Sohn mit seinen 11 Jahren ohne zusätzliche Anleitung, außer dem Rezept natürlich, diesen  zubereiten kann.

Na, wenn das nicht die perfekte Lösung ist, oder?!



Zutatenliste
für 2-3 Portionen

Früchte:
5-6 Pfirsiche
eine große Handvoll frische oder TK Brombeeren
30 g Speisestärke
je nach süße der Pfirsiche 40-70 g brauner Rohrzucker

Crumbs:
50 g Mehl
35 g Haferflocken, kernig
50 g Butter, weich
50 g bruaner Rohrzucker
1/2 TL Zimt




Zubereitung
1. Für die Streusel alle Zutaten zu einem Krümeligen Teig verarbeiten.
Diesen mit Frischhaltefolie abdecken und min. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen
( kalt behalten die Streusel beim backen besser ihre Form )

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen

2. Die Pfirsiche gründlich abwaschen. 
Wer mag kann sie natürlich noch schälen, was aber nicht zwingend notwendig ist.
Halbieren, entsteinen und in Spalten schneiden.
Je Hälfte etwa 6 Stück.
Die Pfirsiche mit den Brombeeren in einer Auflaufform mit Zimt, Speisestärke und Zucker mischen.

3. Den kalten Strueselteig heraus nehmen und grob über die Früchte bröseln.
In den Backofen schieben und ca. 30 bis 40 Minuten backen bis die Streusel schön gold-braun und knusprig sind.



Der Crumbel schmeckt warm sowie kalt super lecker.
Und auch mit Joghurt anstelle von Sahne.

Es ist, auch wenn erst einmal so einiges vom denken her dagegen spricht, ein tolles Frühstück,
was sogar teilweise schon am Vorabend vorbereitet werden kann ( zumindest der Streuselteig.).
Die Früchte werden grau und matschig wenn sie zulange aufgeschnitten in ihrem Sud liegen würden.

Wer auf zusätzlichen Zucker verzichten möchte, der braucht natürlich die Früchte überhaupt nicht zu süßen. Nur bei den Crumbs muss er für die Konsistens dazu.
Aber ich versuche grundsätzlich immer im Rahmen zu bleiben, und mit dem Zucker so sparsam wie möglich umzugehen.
Daher ist in dem gesamten Crumble gleichviel Zucker wie in einer kleinen Portion Frühstück Flakes.


Wie auch immer Ihr den Crumble am Ende zubereiten wollt ist Euch überlassen und jede Variante ist lecker.
Ich wünsche Euch auf jeden Fall viel Spaß beim ausprobieren

Eure Stephie



25. August 2016 , 0 Kommentare

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie