Whisky Rosinen-Mandel Eis { enthält Werbung für California Raisins }


Dieses Whisky-Mandel-Rosinen Eis ist etwas für echte Feinschmecker.
Zugegeben, dieses mal ist es nicht für die ganze Familie geeignet, da ich ausnahmsweise mit Alkohol gearbeitet habe, aber die aromatischen, soften California Raisins müssen einfach ein Whisky Bad nehmen. Alkohol und oder her.
Denn so werden sie in dem Eis einfach unwiderstehlich und bleiben so schön soft.
Um dem Eis noch einen richtigen kick zu geben habe ich es mit etwas Mandelmus und gehackten, karamellisierten Mandelsplittern veredelt. 


Damit auch wirklich jeder zu Hause das Eis herstellen kann, habe ich es ohne Eismaschine zubereitet.
Und Ja, es wird cremig und praktisch ohne Eiskristalle. 
Und das ganz ohne ständig zum Eisfach laufen zu müssen um die Masse wieder und wieder durchzurühren.
Das Zauberwort heißt No Churn.
Ich habe es letztes Jahr schon so gemacht und finde, das es das Beste ist, was uns Eis Liebhabern passieren konnte.
Bei meinem Rhabarber-Baiser-Eis Rezept könnt ihr alles über die Methode nachlesen.


Zutatenliste
für ca 1 Liter Eis

Eismasse:
400 ml Konditor Sahne mit 38 % Fettgehalt
100 g Mandelmus
1 Dose Milchmädchen gezuckerte Kondensmilch
( sie ist der Schlüssel für die cremige Konsistent und unerlässlich für das gelingen des Rezepts )

60 g Rosinen
4 cl Whisky

Krokant:
40 g Mandelstifte
30 g Zucker
20 g Butter
1 TL Sahne




Zubereitung


1. Die Rosinen für mind 3 Stunden, am besten über Nacht in Whisky einlegen.
Immer wieder mal umrühren, damit auch jede Rosine beschwibst wird.

2. Für das Krokant die Mandel grob hacken. Den Zucker in einer beschichteten Pfanne schmelzen lassen. So wie er flüssig wird, geht es recht schnell und bekommt Farbe.
Achtet darauf das er nicht zu dunkel wird fix die Mandeln dazugeben und dabei stätig mit einem Silikonlöffel rühren.
Die Hitze runter drehen und die Butter dazu geben und untermischen SPRITZGEFAHR !
Von der Herdplatte nehmen und zum Schluss die Sahne dazu geben und glatt rühren.
Auf ein Stück Backpapier geben und dünn verstreichen und erkalten lassen.
Später mit den Händen grob zerdrücken oder mit einem Messer hacken.


3. Sie Sahne sehr steif schlagen.
Die Kondensmilch, das Mandelmus und Rosinen  dazugeben und unterheben.
 Ein ausreichend großes Metall oder Glasgefäß ( diese leiten die Kälte am besten ) bereitstellen.
Die Eismasse in das Gefäß füllen und glatt streichen.
Nun für mind. 7 Stunden, am besten über Nacht in das Gefriergerät stellen.

4. Mit Mandelkrokant servieren.
 TIPP: wer mag, kann die doppelte Menge an Krokant herstellen, und die Hälfte davon unter die Eismasse, bevor sie tiefgekühlt wird, heben. 


Wer nun wie ich schon letztes Jahr gar nicht genug bekommen konnte Eis zu kreieren und neune Kombinationen auszuprobieren mag, der sollte unbedingt das Erdbeer-Holunderblüten Parfaitstrawberry cheesecake ice pops oder meine liebste Blaubeer Coockie Eis Sandwiches ansehen.



* Werbung
Warum Kalifornische Rosinen verwenden und keine herkömmlichen aus dem Supermarkt oder Discounter?

Ich weiß nicht ob Ihr schon einmal über Rosinen nachgedacht habt. Nein?!
Ich bis vor kurzem übrigens auch nicht!
Ich habe eine Tüte aus dem Regal meines Supermarktes gegriffen und zu Hause weiterverarbeitet.
Rosinen waren Rosinen, manchmal sehr trocken und fest, manchmal etwas weniger.
Aber das muss ja auch so sein, denn schließlich sind sie ja getrocknet.
Dachte ich .. aber da kannte ich auch noch nicht die Californischen Rosinen.
Denn nachdem ich die erste Packung geöffnet hatte, stand fest das Rosine eben absolut nicht Rosine ist.
Es gibt wirklich sehr große, deutlich zu sehende und vor allem zu schmeckende Unterschiede.
Die Rosinen, die bisher im Hause Küchenschlacht verarbeitet wurden waren, fest, teilweise sehr, sehr trocken und naja .. aromatisch, ich möchte es beinahe verneinen.
Die neue Lieblings Sorte, trocknet unter der Sonne und das ganz ohne irgendwelches Zutun. 
Viele Früchte sogar bis zu 8 Wochen direkt an der Rebe. 
Sie werden nicht geschwefelt und kommen nach dem trocken mit vielen anderen Rosinen in große Holzkisten, in denen ein Feuchtigkeitsaustausch zwischen den Früchten stattfindet. 
So haben am Ende alle die selbe softigkeit ( tolles neues Wort ).

Und wer wert auf genau diese Merkmale legt, der sollte beim nächsten Einkauf auf Californische Rosinen achten. 
Sie stecken zB in SunMaid oder Kluth und werden deutlich deklariert.
Und wer wie ich Schokolade als Sorte Rosine & Nuss mag, der wird Kalifornische Rosinen unter anderem auch in Ritter Sport wiederfinden.

Für weitere tolle Rezept Ideen und Informationen, könnt Ihr hier, hier oder hier kicken. 
Ich jedenfalls weiß nun, das mir nicht jede Rosine in meinen Einkaufswagen mehr kommt.





Eure Stephie


7. Juli 2016 3, Kommentare

Kommentare:

  1. wow il gelato al whisky! Good :-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Stephie,
    was für ein Traumeis! Das darf ich meinem Holzwurm gar nicht zeigen, denn der ist das Eismonster hier bei uns *lach*
    Danke für dieses tolle Rezept!
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinn! Das wäre das richtige Eis für meinen Vater und Mr. B. würde sicher auch nicht nein sagen! ;)

    Liebe Grüße, Miss B.

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie