gegrilltes Pfannen Brot mit gerösteten Macadamia Nüssen, Feta, Kirschen & Baby Spinat

Kirschen schmecken nicht nur in süßem Kuchen und Gebäck, ganz wunderbar. 
Nein.! Denn was viele und mich eingeschlossen unterschätzen, sie sind auch in der herzhaften Küche knallermäßig einsetzbar. 
Ein Beispiele?
Aber Ja!
 Meine gegrillten Pfannen Brote mit würzigem Feta, Baby Spinat und leckerer Rosmarin-Thymian Vinaigrette.
Dazu gesellen sich noch knackig, angeröstete Macadamia und ein hauch Knoblauch.


Holla. Wenn Ihr das euren Gäste serviert, gemütlich sitzend auf der Terasse, einem Glas Rotwein und die laue Abendsonne genießt .. ich sage Euch, ihr werdet in sehr zufriedene Gesichter blicken.
Möglicherweise solltet Ihr für den ein oder anderen Gast gleich ein zweites Brot parat haben. 

Dieses Rezept ist ebenfalls ein perfekter Begleiter für ein saftig gegrilltes Steak.

Pfannenbrote gibt es bei uns recht häufig.
Ich mag einfach diesen ganz besondern Geschmack.
Das Brot ist sehr leicht, sehr luftig und die Röstaromen machen es unwiderstehlich.
Am besten schmeckt es ganz frisch.
Aber auch noch die nächsten 2-3 Stunden.


Zutatenliste
für 4 Stück

Teig:
200 g Mehl
60 g Macadamia Nüsse
      1 Packt. trocken Hefe
 70 ml Milch
70 g Buttermilch
1 TL Olivenöl
1 TL Honig
1/4 TL Salz
1 Ei ( M )

etwas Mehl
Olivenöl für die Pfanne

Belag:
100 g Süßkirschen
80 g Feta
zwei handvoll Baby Spinat
60 g gesalzene Macadamia Nüsse
1-2 rote Charlotte

Vinaigrtte:
60 ml Olivenöl
Salz, Pfeffer
Saft einer halben Limette
einige Rosmarin Nadeln,, etwaa frischer Thymian
1 Koblauchzehe
2 EL Cherry Essig



Zubereitung

1. Die Milch leicht erwärmen. Trockenhefe und Honig dazu geben.
Alles mit einem kleinen Schneebesen glatt rühren und 5 Minuten stehen lassen.
Die Macadamia Nüsse in einem Mixer fein mahlen. Mehl, Macadamia Mehl und Salz mischen. Die Feuchten Zutaten miteinander verquirlen.
Alles zusammen in einer großen Rührschüssel mit den Knethaken der Küchenmaschine oder Handmixer 3-5 Minuten kneten bis sich der Teig vom Schüssel Rand löst.
Sollte der Teig noch ein wenig zu kleberig sein, gebt Teelöffelweise ein bisschen Mehl dazu.
Mit etwas Olivenöl die Schüssel bis 3/4 der gesamt Höhe ausreiben und den Teig hinein setzen.
Ein trockenes Tuch auf die Schüssel legen und etwa 1,5 Stunden, an einem warmen Ort gehen lassen.

2. Für den Belag die Kirschen waschen, entsteinen und halbieren.
Die Macadamia grob hacken und in einer beschichteten Pfanne leicht anrösten.
Die Charlotte schälen und in feine Ringe schneiden.
Den Spinat waschen und trocken tupfen.

3. Den Rosmarin fein hacken. Die kleinen Thymianblättchen abziehen und beide leicht in einem Mörser reiben. Knoblauchzehe sehr, sehr fein hacken und mit einem schweren, breiten Messer auf einem Brett o.ä. zerreiben.
In ein kleines Gefäß geben und mit Essig und Öl, Salz und Pfeffer aus der Mühle sowie dem Limettensaft abschmecken.

4. Eine Grill Pfanne mit Olivenöl einpinseln und den Herd auf hoher Hitze stellen.
Pfanne auf die Platte setzen.

5. Der Teig sollte nun deutlich aufgegangen sein.
Lasst den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche aus der Schüssel rutschen, nochmals durch kneten und in vier gleichgroße Stücke teilen.
Jede Teig Kugel auf etwas Mehl 1,5 cm - 2 cm dick, oval länglich ausrollen. 
Einzeln in die Grill Pfanne geben. Die Hitze auf die Hälfte runter drehen. Nun mit einem Topfboden, einer kleinen Pfanne und einem Pfannenwender den Teig leicht runter drücken ( nur so viel das er sich nicht nach oben drehen kann ). Aber die Hefe muss sich denn noch etwas ausdehnen können. 
 Von beiden Seiten etwa 2-3 Minuten grillen.
Event. nach dem drehen etwas Öl nach geben.

6. Noch warm mit den Zutaten belegen und mit etwas Vinaigrette beträufeln.

 TIPP: Oder die Komponenten in kleinen Gefäßen und Schalen auf den Tisch bereit stellen, so kann sich jeder nach Lust & Laune sein gegrilltes Brot belegen.


Als Zusätzliche Informationen für die unter Euch die wie ich alles googlen und nachlesen müssen, lach:

Die Australische Macadamia Nuss, die Königin der Nüsse ist mit ihrem zart, leicht buttrigem Geschmack wirklich ein Genuss.
Sie passt sich süßen sowie herzhaften Speisen an.
Als Öl zum braten und backen.
In maßen genknabbert, durch ihren recht hohen Fettgehalt ist sie ein gesunder Snack.

Es gibt in Australien einen kleinen Verband von Macadamia Bauern die auch hier von einem tollen Team unterstützt werden.
Hier auf der Seite könnt ihr viele Informationen zu Herkunft & Co
erfahren. Was wie ich finde sehr spannenden ist.
Ich persönlich weiß gerne was ich verarbeite und woher dieses kommt.

Wer mag und sich für das Thema interessiert der kann im Internet unter dem
 #AustralianMacadamias
eine Aktion der AMS ( Austrailian Macadamia Society ), verfolgen. Dort sollten nach und nach Rezept Ideen usw. auftauchen.


Alles liebe Eure Stephie


19. Juli 2016 3, Kommentare

Kommentare:

  1. Hallo!
    Ich kann mir die Kirschen prima dazu vorstellen, obwohl ich sagen muss, dass ich selbst nicht auf die Idee gekommen wäre. Aber ich kann mir wirklich den Geschmack in meinen Gedanken vorstellen. Mmmhhh! Bei uns gibt es momentan auch viele Gerichte mit Kirschen, aber eben eher in der süßen Variante.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm die Pfannenbrote sehen richtig toll aus. Super Kombination. :)

    Viele liebe Grüße
    Anita

    AntwortenLöschen
  3. Pfannenbrot muss ich auch mal testen, Danke! :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie