Gefüllte Pasta Schnecken mit Hähnchen-Blattspinat & Ricotta in würziger Tomaten Sauce


Pasta ist eines unserer Lieblings Gerichte, und  Spinat, Hähnchen und Ricotta passen einfach super dazu.
Pasta ist aber auch wirklich klasse, schon alleine weil sie so vielseitig zuzubereiten ist.
Die obligatorische Bolognese Variante oder schlicht mit etwas knusprigem Speck und Käse überbacken ist sie schon ein Gedicht,  und kommt recht häufig bei uns auf die Teller.


Aber ich habe schon oft im Supermarkt an dem Regal gestanden wo es die "außergewöhnlichen" Sorten zu finden gibt.
Ich war mir immer unsicher ob Sie bei uns zu Hause so gut ankommt und dachte mir, das die Zubereitung sicherlich sehr kompliziert und langwierig wäre .. wie sich nun herausstellte habe ich ganz und gar daneben gelegen.
Die Verarbeitung ist kinderleicht und nicht sehr Zeit intensiv.
Und es lohnt sich allemal, denn alles wurde ratzekahl aufgefuttert.
Weiterer dicker Pluspunkt: es schaut toll aus.

Und das ich mich doch manchmal an Gerichte traue, die ich wahrscheinlich nie, oder sehr lange nicht ausprobiert hätte liegt an meiner monatlichen Degustabox* ( mehr erfahrt Ihr dazu unten ), die immer mit spannenden Produkten gefüllt bei mir landet. Und die mich selber immer wieder aufs neue Herausdordert kreativ und mutig zu werden.

Zutatenliste
für 3-4 Portionen

300 g Pasta Schnecken

250 g Ricotta ( 1 Becher )
300 g Hühnerbrustfleisch + 1 TL gekörnte Brühe
Salz & Pfeffer
120 g Blattspinat TK, aufgetaut
1 Knopi Zähe
1/4 TL Muskatnuss
Chilliflocken nach Geschmack
1/2 Charlotte

1 Dose Pizza Tomaten 
( wer später mehr Sauce haben möchte der nimmt gerne 2 Dosen )
1 Dose Rispentomaten
1 TL Tomaten Würze

Mozzarella
einige frische Cocktail Tomaten


Zubereitung

1. Das Hühnerbrustfleisch in gekörnter Brühe mit 1 Liter Wasser solange köcheln lassen, bis sie auseinander fällt. Abkühlen lassen.

2. Die Pasta in reichlich gesalzenem Wasser 5 Minuten kochen.
Herausnehmen, auf ein Backblech geben und ebenfalls abkühlen lassen.

3.Das Wasser des aufgetauten Blattspinat gründlich zwischen den Händen ausdrücken.
Den Spinat in kleine feine Streifen schneiden.
Die Charlotte in sehr feinen Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe ebenfalls und mit einem Beil oder ähnlich breitem Messer zerdrücken. Beides mit einem klecks Butter in einer Pfanne anschwitzen ( nicht bräunen ),
den Spinat dazugeben und die Gewürze. Alles kurz erhitzen und gut verrühren. Beiseite stellen und abkühlen lassen.

4. Das Hähnchenfleisch mit einer Gabel oder wie ich mit den Fingern, auseinander drücken bis ihr kleine faserige Stücke bekommt.
Diese mit dem Ricotta, und dem abgekühlten Spinat verrühren und abschmecken.
Es darf ruhig ein wenig überwürzt schmecken, da die Pasta einiges davon aufsaugt.

5. Die beiden Dosen Tomaten mit den Gewürzen, Salz und Pfeffer in eine große Auflaufform geben und verrühren.
Die Nudeln mit je einem gut gehäuften Teelöffel der Füllung befüllen, auf die Tomaten setzen und leicht eindrücken und einige kleine Tomaten in die Lücken geben. Mit Alufolie abdecken.

Bei 170 Grad 20 Minuten in den Ofen geben. 
 Dann nach belieben Mozzarella drüber streuen und weitere 10 Minuten bei 140 Grad ohne Folie weiter garen.



Wer mag hobelt noch ein wenig frischen Parmesan Käse über die Pasta.
Ich bin froh das ich endlich gefüllte Nudeln ausprobiert habe.
Denn selbst meinem Sohn, der eigentlich nicht der große Spinat Fan ist, fand sie irre lecker.



***

Die Degustabox ist immer wieder ein Erlebnis und wird Monat für Monat bei uns sehnsüchtig erwartet.
Die Spannung zu entdecken was dieses mal in Ihr verborgen ist ist beinahe wie Geburtstags Geschenkte öffnen.
Alles über die Boxen erfahrt Ihr hier oder hier.
Näheres zu den aktuellen Produkten könnt Ihr hier auf der Degustabox Seite nachlesen.


Unsere drei Top Produkten waren ganz eindeutig die Digestive Kekse, Olive Joy und natürlich die Pasta.




10. Mai 2016 5, Kommentare

Kommentare:

  1. Hallo!
    Mmmhh, ein leckeres Rezept! Pasta ist auch bei uns immer ein Hit!!
    lg

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt echt nicht schwer und sieht so gut aus, Danke! <3

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  3. Die Schnecken sehen herrlich aus! Muss ich mir unbedingt mal welche kaufen, mal was anderes als Lasagne oder Penne wie sonst so....
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Sieht verdammt lecker aus :) Muss ich auch mal nachmachen, nachdem ich seit Ewigkeiten Muschelnudeln gekauft habe und sie immer noch nicht verwendet habe.

    LG Lisa von http://blogschokolade-butterpost.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht unheimlich gut aus - danke für die tollen Fotos und das Rezept! ♥

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie