Grüntee & Mandarinen Joghurt Torte mit Schoko knusper Boden / Degustabox Oktober


Luftig leicht nach Grünem Tee und Mandarine schmeckt diese no bake Joghurt Torte mit crunchy 
Schoko Boden.
Ich persönlich mag Kühlschrank Torten sehr.
Sie sind recht schnell zusammen gerührt und ohne auf die Uhr zu schauen oder den Ofen im Auge zu behalten, sind sie ganz von alleine nach einigen Stunden fertig.
Sie gelingen problemlos und durch die verwendeten Milchprodukte, die nach Lust und Laune variieren können, immer etwas anders.
Ebenso machen die Böden, die aus schlichten Keksen oder Zwieback aber auch mit Müsli, Schoko Keksen usw. hergestellt werden können, die Torten immer wieder zu etwas neuem.


Ich mag die Böden gerne etwas knusprig daher werden bei mir Müsli, Cerealien oder wie heute hier, Nippon verarbeitet.
Nippon kenne ich seit meiner Kindheit und liebe diese Puffreis und Cerealien Quadrate.
Als mir neulich dann eine Packung in die Hände viel, wollte ich diese nicht so auffuttern ( was natürlich kein Problem gewesen wäre, lach), ich wollte sie gerne weiter verarbeiten.
Und so wurden sie zu einem richtig leckeren Kuchenboden.

Ist Euch auch schon einmal aufgefallen, das man gar keine Wunder vollbringen muss, um die Liebsten ins Kuchen Paradies zu versetzen?
Oft sind es ganz einfach Kuchen, Torten oder Kleingebäck Stücke, die ein breites Lächeln auf die Gesichter zaubert.
Schon hundert male gegessen, aber einfach immer wieder so gut das es glücklich macht!
Für viele ist das Frühjahr und der Sommer die Zeit für no bake Torten.
Weil sie so erfrischend schmecken und nicht schwer im Magen liegen.

Aber ich bin davon überzeugt das das ganze Jahr über Kühlschrank Kuchen Saison sein sollte!
Deswegen gibt es nun auch endlich das Rezept für Euch.



Zutatenliste
für eine 20 cm Springform

Boden:
10 Nippon
120 g dunkle Schokolade
20 g Butter

Grüntee-Joghurt Masse:
70 ml Wasser
10 Beutel Grüntee mit Matcha 
600 g Vollmilch Joghurt
250 g Creme Frâiche
100 g Puderzucker
6 Blatt weiße Gelatine

Mandarienen Guss:
250 ml Mandarinen Saft
50 g Puderzucker
4 g Zitronen Wackelpudding Pulver


Zubereitung

1. Die Nippon in kleine Würfel schneiden und gegebenen Falls noch etwas auseinander brechen, so das die Puffreis Körner einzeln sind.
Die Schokolade mit der Butter zusammen über einem Wasser Bad schmelzen.
In der Zwischenzeit einen Springform Boden mit Backpapier auslegen.
Die zerkleinerten Nippon in eine Schüssel füllen, die geschmolzene, leicht abgekühlte Schokolade darüber gießen und verrühren.
Die Nippon sollten alle mit Schokolade ummantelt sein.
In die Springform geben und mit eine Löffelrücken glattstreichen bis an den Rand und leicht fest drücken.
In den Kühlschrank stellen.

2. Die Teebeutel auswickeln, in einen höheren Becher gegeben und mit dem köchelnden Wasser 
übergießen.
5 Minuten ziehen lassen, die Beutel gut ausdrücken.

3. Die Gelatine Blätter in kaltem Wasser einweichen.
Den Joghurt mit Creme Frâiche und Puderzucker glatt rühren.
Den Tee in einen kleinen Topf gießen, leicht erwärmen, vom Herd nehmen und die eingeweichte und ausgedrückte Gelatine hinzugeben.
Rühren bis sich diese komplett aufgelöst hat.
1 EL Joghurt dazu geben und glatt rühren.
Einen weiteren Löffel und wieder glatt rühren.
Noch ein weiteres mal wiederholen, dann die Gelatine Masse in die Joghurt Masse einrühren und mit dem Handmixer gut verrühren.
In die Springform füllen und glatt streichen.
Für mind. 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

4. Für den Mandarinen Guss, den Saft in einen kleinen Topf füllen, Puderzucker dazu geben und zum Köcheln bringen.
In einem passenden Gefäß das Zitronen Puddingpulver mit dem Mandarinensaft verrühren und im Kühlschrank fest werden lassen.

5. Die Torte mit einem scharfen Messer aus der Form lösen und auf eine Tortenplatte oder Teller setzen.
Den Mandarinen Guss mit einem Löffel durch rühren.
Und für 2-3 Sekunden, nicht länger, sonst ist er wieder flüssig !! in der Mikrowelle erwärmen.
Noch einmal glatt rühren und ca. die Hälfte der Masse langsam in die Mitte der Torte geben. Mit einer kleinen Winkel Palette oder einem Messer, langsam nach außen streichen.
Den Rest wieder langsam in die Mitte geben und wieder langsam nach außen streichen.
Dabei darf es leicht an der Seite herunter laufen und der Rand muss nicht exakt gearbeitet sein.



Ich finde, das ist eine wirklich richtig feine Leckerei geworden, die Ratz Fatz aufgefuttert war.



*****
Werbung
Auf die Idee diese Torte zu zaubern bin ich gekommen, da in der Degustabox Oktober ( alles über die Box erfahrt Ihr hier ) unter anderem: Nippon, Mandarinen Saft und Grüner Tee gesteckt haben.
Sicherlich könnten wir all dieses Produkte aus der Box einfach so ausprobieren und uns schmecken lassen.
Aber so ist es doch noch viel, viel besser, oder?
Manchmal entsteht gerade dann, wenn spontan einige Zutaten verarbeitet werden sollen, die spannendsten Kreationen.
Weitere Rezept Ideen, wie zB. Zitronen-Müsli Pancakes oder Chai Latte Milch Mousse Tiramisu von mir und einige Infos zu vergangenen Boxen.


In der Degustabox Oktober waren dieses mal enthalten:

1 x Nippon classic, 1,99 €
2 x Chupa Chups, a 0,50 €
1 x Messmer Grüntee-Matcha, 1,69 €
1 x Pema BIO Brot, 1,99 €
1 x Leibniz mini Black'n white, 1,49 €
2 x Ricola extra stark, a 2,50 €
2 x TOP sweets, a 0,99 €
1 x Minus L Käsecreme, 1,69 €
1 x Deli Reform Pflanzliches Schmalz "Zwiebel&Apfel", 1,49 €
1 x Deli Reform Pflanzliches Schmalz "Grieben Art", 0,79 €
1 x Rauch Mandarien Saft, 1,89 €
5 x Puschkin Shouting Orange, a 0,50 €
1 x Zetti Knusperflockn
23,50 € Warenwert

Erfahrt alles über die Degustabox hier und lasst Euch auch überraschen oder verschenkt einfach ein Abo oder eine einzelne Box.


*Die Degustabox wurde mit kostenfrei zur Verfügung gestellt.
Diese beeinflusst nicht, meine Meinung zu den Produkten oder der Box.


15. November 2015 , 0 Kommentare

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie