luftig-lockere Aprikosen-Honig-Meerrettich Crostata / Reklame


Gegrillte Aprikosen mit nussig, kräftigem Vollkorn und Buchweizenmehl.
Dazu süßer Honig und karamelliger Rohrzucker.
Das klingt doch lecker oder?
Was würdet ihr sagen, wenn sich dazu ein milder Frischkäse mit einer Note von frischem Meerrettich gesellt?


Im Herbst gibt es bei uns viele tolle heimische Früchte. 
Und diese Zeit nutze ich voll und ganz aus um mit diesen Früchten zu backen.
Dabei probiere ich gerne immer wieder neues aus. 

Die neue Kreation von mir ist gleichermaßen Süß & Salzig.
Auf die Idee zu dieser Kombination bin ich durch die Luftig-Lockere-Blogger Kette von miree gekommen.
Viele tolle Blogger zeigen Euch hier unter dem Motto: 
"sooo luftig & locker. Sooo lecker"
Das Frischkäse nicht nur auf Brot oder Brötchen lecker ist, sondern das man viel mehr damit anstellen kann.

miree hat viele richtig leckere und ausgefallene Frischkäse Produkte im Angebot, schaut Euch hier gerne einmal um, ich selbst war von den Sorten teilweise richtig überrascht.
Ich habe für mich, die Sorte Meerrettich ausgewählt.

Einfach himmlich sage ich Euch.




Zutatenliste
Für eine Crostata
( ca. 6 Portionen )

Teig:
150 g Weizenmehl
75 g Weizen Vollkornmehl
60 g Buchweizenmehl
200 g kalte Butter
2 EL brauner Rohrzucker
1/2 TL Salz
40 ml kaltes Wasser

1 Ei
schwarzer Sesam

Belag:
ca. 400 g Aprikosen
1 Becher miree Meerrettich
2 TL brauner Rohrzucker
1 TL flüssiger Honig




Zubereitung

1. Die Butter in kleine Würfel schneiden und in den Tiefkühler stellen.
Die Mehlsorten miteinender mischen und sieben.
Salz und Zucker dazu geben.
Die sehr kalte Butter dazu geben und mit den Fingern miteinander verkneten, so das ein grober Teig entsteht.
Die Butter muss dabei nicht komplett eingearbeitet sein.
Nun erst das Wasser abmessen und mit den Fingern unter den teig mischen.
Je schneller ihr hier arbeitet, desto besser wird später der Teig.
Alles gut in Frischhaltefolie einwickeln und mind. 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

2. In der Zwischenzeit die Aprikosen waschen, entsteinen und in drittel schneiden.
Eine Grillpfanne ohne Fett anheizen und
 jeweils 4-6 Spalten auf einer Seite grillen. 
Heraus nehmen und auskühlen lassen.

Den Backofen auf 190 Grad vorheizen.


3. Für die Crostata nehmt ihr Euch ein Backblech, und dreht dieses um, so das ihr die Unterseite oben liegen habt.
Auf die Unterseite legt ihr ein Stück Backpapier und "klebt" dieses mit etwas verstrichener Butter fest.
Bemehlt das Papier gut mi etwas Buchweizenmehl, und rollt dann den ausgewickelten, gut durchgekühlten Teig direkt auf dem Backblech, rund aus. 
Tipp:
-> Das mache ich deswegen, weil der gefüllte, ungebackene Teig, bei dem Transport von der Arbeitsfläche auf das Blech,.
Oder dann, sollte Euch der erste Weg glücklicherweise gelungen sein, auch gerne wieder wenn er gebacken ist, vom Blech, über die Backblechkante, durchbricht,.
So das die Crostata unansehnlich wird.
Bei meiner Methode kann Euch bei beiden Wegen nichts mehr geschehen! <-

4. Nehmt einen Teller mit ca. 24 cm Durchmesser und setzten ihn auf die Mitte des Teiges und drückt ihn leicht in den Teig, damit ihr den Abdruck seht.
Hier streicht ihr den ganzen Becher miree gleichmäßig hinein.
Nun legt ihr die Aprikosen Spalten gleichmäßig auf den Frischkäse.

5. Löst mit Hilfe eines bemehlten Messer den freien Rand vom Backpapier und klappt diesen vorsichtig ( wenn er etwas einreist ist das absolut nicht schlimm ), überlappend auf die Aprikosen.
Drückt die Nähte leicht aneinander und verquirlt ein Ei.
Damit bestreicht ihr den Rand und bestreut diesen mit etwas schwarzen Sesam.
Über die Aprikosen streut ihr nun noch den braunen Zucker und gebt das Backblech nun für 13 Minuten in den Ofen.
Danach die Temperatur auf 150 Grad herunter drehen und weitere 20 Minuten zu ende backen.
Dabei darauf achten das der rand nicht zu braun wird, und ihn gegebenen Falls mit etwas Alufolie abdecken.

Herausnehmen und auskühlen lassen.

Vor dem servieren mit flüssigem Honig beträufeln.





Der Sommer neigt sich, ganz langsam dem Ende.
Auch wenn wir natürlich noch viele Wochen den Spätsommer, mit milderen, doch warmen Temperaturen, aber kürzer werdenden Tagen genießen können.
Das ist meine Zeit im Jahr, wo es mir so richtig gut geht.
Die Farben der Natur, das warme Gelb-Orange in das der Tag oft getaucht ist. 
Die Herbstlichen Blumen, mit satten kräftigen Farben.
Einfach wunderschön.
Und genau in dieser schönen Zeit habe ich Geburtstag.
Ach, wie perfekt.
Ich habe mir dieses Jahr, ganz nach meinem Geschmack, meine Geburtstags Leckerei gebacken.
Und dabei festgestellt, das ich eindeutig der miree Typ Meerrettich bin!



Dieses Rezept ist in Zusammenarbeit mit miree, im Rahmen der bereits oben erwähnten Blogger Kette unter dem Motto
" sooo luftig & locker. Sooo lecker"
entstanden.
Heute durfte ich Euch meine Rezept Idee dazu vorstellen.
Am 04.09. ist die liebe Anne von dem schönen Blog
Chévre Culinaire
an der Reihe.
Ich bin schon sehr gespannt welcher miree Typ Du bist, Anne ?!


Eure Stephie





CONVERSATION

4 Kommentare:

  1. Wollte auch schon immer mal eine crostata ausprobieren! Danke für das tolle Rezept! Sieht einfach super lecker aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr, sehr gerne geschehen.
      Crostata ist einfach unwiderstehlich gut!

      Löschen
  2. Wow das ist ja eine spannende Kombination...Sieht aufjedenfall sehr lecker aus und würde ich sehr interessieren wie es schmeckt=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Krisi,
      die Kombi ist der Hammer!
      Danke Dir und hab ein schönes Wochenende.

      LG Stephie

      Löschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie

Back
to top