Banana Split im Glas

Banana Split einmal ganz anders.
Im Glas, ohne Eis dafür mit Schoko Cookies, ganz viel Liebe und extra viel Geschmack.

Für mich war es früher das größte wenn meine Eltern mit mir in die Stadt zum Eis essen in die Eisdiele fuhren.
Dieses kam nicht allzu oft vor, da mein Papi im drei Schicht System arbeite und dieses leider nicht sehr viel Familien Zeit zuließ.
Dafür war diese knappe Zeit aber umso intensiver und wurde voll ausgekostet.

Damals gab es nicht die riesigen Eis Karten, wo man sich nach einer halben Stunde noch immer nicht durch gearbeitet hat, und sich am Ende doch nicht entscheiden kann, wie heute.
So ergeht es zumindest meinem Sohn und mir immer so.
Früher gab es die klassischen Sorten, wie Pfirsich Melba, Schoko- oder Erdbeerbecher.
Spagetti Eis und natürlich Banana Split.



Oh mein Gott, wie ich dieses Eis geliebt habe.
Ein Banana Split war so ziemlich das Beste was ich mir in meiner Kinder Welt vorstellen konnte.
In einem Glas Schiffchen serviert. 
Mit viel Sahne, frischer Banane und Schoko- und Bananen Eis.
Gekrönt von Mandel Splittern.
Eine bunt glitzernde, wedelnde Deko Palme gab es natürlich ebenfalls.
Diese wurden in meinem Zimmer, in meiner kleinen Schatz Truhe , es war wohl ehr ein umfunktionierte Schuhkarton der liebevoll mit Glanzbildern und verziert war, verstaut und gesammelt.

Jahrelang habe ich kein Banana Split mehr gegessen, und auch keinen Gedanken mehr daran verloren.
Bis ich vor vier Jahren meine lieben an meinem Geburtstag zum Eisessen eingeladen habe.
Mein Sohn und meine Mutter hatten sich recht schnell entschieden und ich blätterte unentschlossen die Karte immer wieder durch.
Bis die Service Kraft kam und mein Sohn ein Banana Split ordert.
Ja, genau .. das möchte ich auch!
Seit dem geht es jedes Jahr am 03. September zum Eis essen.
Und es gibt obligatorisch, Banana Split!


Ein Original Banana Split möchten wir nur in der Eisdiele essen, so haben wir es beschlossen.
Aber als Dessert für zu Hause habe ich mir das heutige Rezept ausgedacht.
Es kommt ohne Eis aus, ist etwas leichter aber doch fast so gut wie das echte.
Dafür kommen schokoladige Schoko Coockies, Sahne-Joghurt-Mascarpone Vanille Creme und natürlich Bananen in ein Glas geschichtet.
Wer mag kann natürlich noch Schokoladen Sauce dazu nehmen.
Abgerundet wird es mit einer richtig großen Portion Sahne, gerösteten Mandelblättchen und Schokoladen Raspeln.


Zutatenliste 
für zwei Portionen
a ca 400 ml


2 große Bananen
8 große, softe Schoko Cookies, Eure Lieblings Sorte
etwas Zitronensaft

Vanille-Creme:
200 ml Sahne
150 g Türkischer Joghurt
80 g Mascarpone
Mark einer Vanille Schote
50 g Puderzucker
1,5 TL Sofort Gelatine

Deko:
Schoko Raspeln
200 ml Sahne
2 EL Mandelblättchen


Zubereitung

1. Eine Schale mit Zitronen Wasser vorbereiten.
Die Bananen in ca. 0,3 mm dicke Scheiben schneiden und in das Zitronen Wasser leben und einmal unter tauchen.
So werden die Bananen nicht braun und unansehnlich.
Einige Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne, ohne Fett leicht anrösten und beiseite stellen.
Mit einem Sparschäler von einer Tafel Schokolade einige Röllchen hobeln und diese bis zur weiter Verarbeitung kalt stellen.

2. Die Sahne mit dem Puderzucker und dem Vanille Mark steif schlagen .
Den Joghurt mit dem Mascarpone gut verrühren und zu der Sahne geben und unterrühren.
Alles mit der Sofort Gelatine glatt rühren.
In einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und in den Kühlschrank legen.
Am besten legt ihr die Öffnung auf einen kleinen Teller etwas erhöht, so läuft Euch keine Masse heraus.

3. Die Cookies nun grob zerbröseln.
Zwei große Gläser bereit stellen und jeweils den Boden mit einer schicht Schoko Cookies füllen.
Darauf gebt ihr einige Scheiben Bananen.
Diese vorher auf einem Küchenkrepp kurz abtupfen.
Auf die Bananen einige Mandelblättchen streuen und mit Hilfe des Spritzbeutels eine Schicht Vanille-Joghurt Creme auf die Bananen Scheiben spritzen.
Wiederholt das Schichten der Komponente bis der Rand eine Creme Schicht bildet.

4. Die Gläser in den Kühlschrank stellen.
Die Sahne steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit Stern oder geschlossener Stern Tülle füllen.
Einen schönen Sahne swirl auf die Creme spritzen und mit Mandelblättchen und Schokoladen Spänen dekorieren.
Wer mag nimmt noch ein, zwei Scheiben Banane dazu.


Jetzt kann fröhlich los geschlemmt werden.
Als Dessert aller bestens geeignet.
 Und es geht eindeutig als Frühstücks- oder Abendbrot Ersatz durch.
Aber Achtung!
Einmal probiert, werdet Ihr immer wieder Lust verspüren dieses Dessert zu essen.

Wichtig ist, das alles, bis auf die Cookies, gut gekühlt ist.
Nur so schmeckt es richtig lecker, und erinnert erstaunlich an einen Eisdielen Besuch.

Und heute am 03. September, findet man mich Nachmittags bei unserem Lieblings Italiener, original Banana Split futtern.

Eure Stephie


3. September 2015 10, Kommentare

Kommentare:

  1. Boah, mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Das schaut und klingt MEGA lecker!! Ich werde dein Home-Banana-Split im Glas auf jeden Fall ausprobieren. Danke fürs Zeigen, DANKE!! :-)
    GLG, Lina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lina,

      1.000 Dank für deinen lieben Kommentar.
      Ich kann nur sagen, es macht ein klein wenig süchtig :-)

      Liebe Grüße Stephie

      Löschen
  2. Coole Idee. Etwas klassisches, das eigentlich jeder kennt noch einmal aufzuwerten und modern zu servieren!
    Super Tipp, danke :)

    LG, Tina

    AntwortenLöschen
  3. Bananensplit im Glas - das ist ja mal eine tolle Idee. Sieht auch viel besser aus, als eine lange Banane auf dem Teller :D Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Wow! Einfach wunderschön! So im Glas und ohne Eis eine wirklich tolle Idee, das müsste ich eigentlich auch mal probieren.

    Viele Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Stephie,

    ich war bis jetzt immer stiller Mitleserin – jedes Mal aufs Neue begeistert, was du hier so zauberst! ♥ Ich wünschte, ich hätte ein Händchen dafür – und deine Fotos erst: Ein Traum!
    Das Rezept werde ich demnächst mal ausprobieren, für Süßes bin ich immer zu haben, hihi :)

    Hab noch ein schönes Wochenende und liebste Grüße,
    Rosy

    AntwortenLöschen
  6. Oh, sieht das lecker aus!!! Werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Direkt gepinned.
    Danke für das Rezept,
    Anja

    AntwortenLöschen
  7. Huhuu,

    das sieht so lecker aus.

    Die Frage könnte äußerst blond sein.. die Gläser die ich dafür verwenden sollte, die sollten 400 ml Flüßigkeit fassen können oder? Meine Gläser sind alle so klein, nun bin ich auf der Suche nach etwas passendem.

    Hast du vllt einen Tipp für mich?

    Liebe Grüße,

    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jessi,

      Du kannst natürlich auch kleiner Gläser verwenden. Dann bekommst Du einfach die vierfache Menge heraus ;-)
      Ansonsten gibt es überall günstige Latte Macchiato Gläser (zB IKEA) .

      Ganz liebe grüße Stephie

      Löschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie