Joghurt Eis am Stiel mit Früchten { frozen Yogurt & Fruit Popsicles }


Frozen Joghurt ist so wundervoll erfrischend wenn es draußen richtig heiß ist.
Aprikosen, Kirschen oder Heidelbeeren.
 Früchten mag ich ganz besonders gerne.
Aber auch mit Schokolade oder pur einfach köstlich.

Dieser spezielle, ganz leicht säuerliche Geschmack des Joghurts ist es, was ich daran so liebe.
Und auch Ihr seit richtige frozen Joghurt Fans, wie sich herausgestellt hat.
Vor einiger Zeit habe ich Euch hier meine Amarena Kirsch Eis vorgestellt.
 Ihr wart so begeistert und habt mir viele Frage, hinsichtlich der Früchte gestellt, die man außer Amarena Kirschen verwenden kann.
Das habe ich zum Anlass genommen einige weitere köstliche Eis Sorten zuzubereiten, um sie Euch vorzustellen.


Eigentlich ist es gar nicht schwierig Joghurt Eis herzustellen.
Die Variante am Stiel, noch weniger wie die für zB Kugeleis.
Denn hier müsst Ihr nicht dafür sorgen, das während des Gefriervorgangs, die gesamte Masse in regelmäßigen Abständen gut gerührt wird, damit sich nicht zu viele kleine Eiskristalle bilden.
Ihr braucht nur Eure Joghurt Masse anrühren, die Früchte zubereiten, und in Stiel Eis Bereiter füllen.
Holzstiele hinein stecken, ab in den Gefrierschrank stellen, und nach ca. 4 Stunden genießen.
Als Frucht eignet sich eigentlich alles, wonach Euch der Sinn steht.
Nur zu viel Wasseranteil in den Früchten, wie zB. bei Melonen, ist nicht ganz optimal, da diese zu sehr kristallisieren.


Zutatenliste

Da es sehr viele unterschiedliche Eis am Stiel Bereiter im Handel gibt, die mit 4-8 Kabinen, und mit unterschiedlichen Füllmenge ausgestattet sind, habe ich eine Joghurt Grundmasse für Euch, die Ihr für Eure Form zu Hause anpassen könnt.
Die Fruchtmenge könnt Ihr dabei ebenfalls nach Eurem Geschmack verändern.
Ich denke, das es so für Euch die einfachste Möglichkeit ist, diese Rezepte umzusetzen.
Die Eis Masse reicht bei mir für ca. 6 Förmchen aus.

Wer keinen Eisbereiter hat, kann kleine Joghurt Becher ( Fruchtzwerge o.ä. ) oder Kunststoff  Becher, benutzen.


Joghurt Grundmasse:
200 ml Sahne
50 g Puderzucker
200 g Joghurt


Frucht:
ca. eine Handvoll klein geschnittenes Obst
Aprikosen
Kirschen
Heidelbeeren ( diese können so bleiben )
2 EL Wasser oder Fruchtsaft
1-2 TL Zucker


Zubereitung

1. Die Früchte in kleine Würfel/Stückchen schneiden ( ca. Erbsen groß ).
Mit dem Wasser oder Saft in einen kleinen Topf geben und mit Zucker, Honig o.ä. leicht zum köcheln bringen.
Je nach Festigkeit der Frucht einige Minuten bei niedriger Hitze weich ziehen lassen.
Das Obst darf nicht zerfallen!
Von der Herdplatte nehmen und abkühlen lassen.

2. Die Sahne sehr steif schlagen.
Den Joghurt mit dem Puderzucker glatt rühren und unter die Sahne heben.
Eure Eis am Stiel Bereiter zurecht stellen.
Nun unregelmäßig Joghurt Masse und Früchte hinein geben.
Achtet dabei darauf das unten und oben in der Form Joghurt ist, so könnt ihr das spätere Eis besser herauslösen.
Nun noch die Eisstiel platzieren und alles in den Froster stellen.

Für mind. 5 Stunden gut durch frieren lassen.
Zum herauslösen des Eises, die Form für 3 Sekunden in heißes, nicht kochendes, Wasser tauchen, und leicht den Stiel hin und her wackeln.


Tipps:
- Beim süßen der Früchte könnt ihr ebenfalls experimentieren.
Zu Aprikosen schmeckt Honig sehr gut, Heidelbeeren vertragen einen kräftigeren Rohrzucker
Kirschen habe ich mit herkömmlichen Kristallzucker gesüßt.
- Ersetzt einen Teil oder die gesamte Joghurt durch, Creme frâiche, Sauer Rahm oder Schmand
Das gibt einen besonderen Geschmack.
- Bei reinem Joghurt Eis, verwendet keine light bzw. mager Produkte.
Sahne Joghurt, Griechischer- oder Türkischen Joghurt sollten verarbeiten werden.
Nur diese geben den echten frozen Joghurt Geschmack
- Verwendet am besten Zuckerhaltige Früchte, diese kristallisieren nicht all zusehr beim gefrieren.
- Bananen und  Melonen sind meines Erachten nicht geeignet.
- Ob Ihr für Eure Eisform viel, oder wenig Geld ausgegeben habt, spielt für die Qualität des Eises, und auch bim herauslösen später keine Rolle.
Ich habe Formen von KIK, IKEA, Depot und einer sehr hochwertigen Firma zu Hause, und überall ist am Ende das Ergebnis gleich gewesen.


Meine Eissorten:
Aprikose-Honig in Sauerrahm-Sahne
Heidelbeere-Rohrzucker in Türkischem Joghurt und Creme double
Kirsche in Grichischem Joghurt-Sahne
Johannisbeere-Schmand-Sahne Joghurt-Sahne



Ich hoffe das ich Euch heute einige Ideen und Tipps für Eure ganz persönlichen Lieblings frozen Joghurt geben konnte.
Experimentiert und probiert Euch durch die Kombinationen.
Ich bin mir sicher, wenn ihr frozen Joghurt Eis Fans seit, werdet ihr bald, so wie ich im Sommer, immer einen kleinen Vorrat an Eis Pops im Gefrierfach lagern.
So lecker, schnell zubereitet und vielfältig .. einfach perfekt.


Eure Stephie



CONVERSATION

10 Kommentare:

  1. Ein sehr schöner Beitrag und die Fotos sind ein Traum!
    Ich esse auch total gerne Frozen Yoghurt und seitdem es das bei uns in der Stadt nicht mehr gibt, habe ich bisher darauf verzichtet. Dabei ist es schnell zu Hause selber gemacht :)

    Liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Luisa,

      danke für deine lieben Worte.
      Wenn Du gerne Joghurt Eis ist, dann wirst Du die Rezepte sicherlich mögen.

      Allerliebste Grüße Stephie

      Löschen
  2. Hört sich gut an, aber mir kam de Gedanke, ob die größeren Fruchtstücke nicht dabei richtig hart werden durch das gefrieren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bettina, der zugegebene Zucker bei den Früchten sorgt dafür das sie nicht zu fest werden.

      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Ah... (-; auf die Idee wäre ich jetzt nicht gekommen. Danke für deine Antwort!

      Löschen
  3. Danke für die tollen Ideen und hilfreichen Tipps. ♥
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  4. Abgesehen davon, dass das Eis unglaublich lecker klingt, finde ich super, dass du so viele Tipps gibst. :)
    Auch die Fotos sind super :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenny,

      daaaaankeschöön .. ich freu mich das ich Euch Tipps und Tricks zeigen und erklären kann.
      Mir macht es doch auch viel Spaß !
      Schön das die Bilder so gut ankommen <3

      Sommerliche Grüße Stephie

      Löschen
  5. Hallo,
    auch wenn ich Deinen Blog erst sehr spät einsehe und entdecke, bin ich trotzdem total begeistert. Tolle Fotos! Super Rezepte und die nötige Liebe und Leidenschaft....Ich werde den Kindern mal das Eis machen und gebe mal feedback...vielleicht schaust Du auch mal auf meinen Blog (www.erdbeeren-und-anderes-gemuese.de)...Liebe Grüße Christian

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie

Back
to top