Homemade Pfirsich-Zitronen Slush


Kennt Ihr Slushy Eis?
Das ist chrush Eis für Kinder, was in bunten Farben und ebenso vielen Geschmacksrichtungen in großen Behältern durchgewalgt, angeboten und ausgeschenkt wird.
 Und genau dort wo diese großen Eismaschinen stehen, tummeln sich meist eine große Traube kleiner und großer Kinder die ihre Becher mit verschiedenen Farben befüllen lassen und dann ganz happy davon tollen.
Das erste mal habe ich es von sagenhaften 25 Jahren im Urlaub in Bayern entdeckt. 
Und kann meinen Sohn wirklich gut verstehen das wir es nicht schaffen an einer solchen Slushy Eis "Tankstelle" vorbei zu kommen.
Ich gebe zu, es ist gerade wenn es so richtig heiß draußen ist absolut großartig erfrischend.
Wunderbar kühl, und den Durst löscht es auch.
Aber darüber nachdenken, was an Zucker, Geschmacksstoffen und Farbstoffen enthalten ist, sollte man wohl lieber nicht.



Wenn wir unterwegs sind, werde ich auch weiterhin diesen Gedanken von mir wegschieben und meinem Sohn, und hin und wieder auch mir, ein solches Eis kaufen.
Aber, für zu Hause habe ich die homemade Slushy Eis Idee schlecht hin.
Ach, ich finde sie so lecker und toll, das ich selber ein wenig stolz auf mich bin, lach!

Ratzi Fatzi ist ein gesundes, Geschmacks- und Farbstoff freies Erfrischungs Eis/ Getränk selber hergestellt.
Ihr braucht Eure Lieblings Frucht, Limonade oder Wasser, je nach Bedarf etwas Zucker und einen Stand- oder Stabmixer.
Der sollte schon etwas Power haben, denn das spätere tiefgefrorende wieder zu chrushen, braucht schon ein klein wenig Kraft.



Für meine Variante habe ich saftig aromatischen Pfirsich genommen.
Je nachdem ob ihr die ganz schlanke, oder zuckrigere Form wählt, mischt ihr Mineralwasser oder Limonade dazu.
Ihr könnt natürlich auch Saft nehmen, aber ich persönlich finde, das es durch den Sprudel etwas luftiger wird.



Zutatenliste
Für 4 Portionen

6-8 reife, saftige Pfirsiche
230 ml Zitronen Limonade
oder
200 ml Wasser mit Kohlensäure + Saft von 2 Zitronen
1 EL Zucker

80 ml Eisgekühlte Limonade oder Wasser


Zubereitung

1. Die Pfirsiche waschen, halbieren und den Stein entfernen. Nun in grobe Stücke schneiden und in einen Mixer, für solche Aufgaben habe ich meinen Kitchen Aid Blender, geben.
Die Früchte nun, mit Schale fein pürieren.
Wer die kleinen Schalen Stückchen mag kann die Masse gleich so weiter verarbeiten, die anderen von Euch machen es wie ich und streichen die Masse durch ein Haarsieb.
So bekommt ihr die satte Farbe, und einen intensiven Geschmack, habt aber keine störenden Stückchen, die gerade bei Kindern gar nicht gut ankommen.

2. Das Pfirsichmus mit der Zitronen Limonade 
oder dem Zitronensaft + 200 ml Wasser mischen.
In einen Gefrier geeigneten Behälter füllen und mind. 5 Stunden durchfrieren lassen.
Mein Tipp: Schneller geht es, wenn Ihr 1-2 Zipper Gefrierbeutel befüllt, die Luft herausdrückt und diese flach drückt und so einfriert.

3. Wenn alles gut durch gefroren ist, die Masse in dem Beutel mehrmals durchbrechen und in den Mixer zurück geben.
Mit dem Wasser oder der Limo aufgießen und chrushen bis ihr ein geschmeidiges Getränk habt.
Wer mag kann noch etwas chrush Eis dazugeben.

In Gläser füllen und erfrischen.


Ich sage Euch, ihr werdet Euch dabei ertappen, das ihr, zumindest den Sommer über, immer darauf achtet, gefrorene, pürierte Früchte in Eurem Gefrierfach zu haben, um ein schnelles, erfrischendes selbstgemachtes Slushy Eis zu zaubern.

Aber ACHTUNG:
Trinkt auf keinen Falls zu schnell und zuviel auf einmal.
Der berühmte Kältekopfschmerz, umgangssprachlich Hirnfrost genannt, tritt hier recht schnell auf.
Und das möchte doch niemand!


Ich habe es ebenfalls mit Kirschen und Waldmeister
( dieses dann in Form von Sirup und Wasser ) ausprobiert.
Auch Wassermelone bzw Melonen allgemein, eignet sich bestens.
Tüftelt ein bisschen und probiert Eure Lieblings Frucht aus.

Happy Erfrischung

Eure Stephie


Wer Lust hat einen New York Cheesecake zum schlürfen auszuprobieren, der klickt hier.
Oder etwas mit Coffein, aber schon kalt und erfrischend, s' mores iced Coffee
3. August 2015 7, Kommentare

Kommentare:

  1. das ist ja ein klasse Rezept ... werde ich heute gleich mal mit Erdbeeren testen! Viele liebe Grüsse Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, bin sehr gespannt was Du berichten wirst.

      LG Stephie

      Löschen
  2. Wow, die Bilder sind der HAMMER und das Rezept ließt sich super. Das wird mal ausprobiert, die aktuellen Temperaturen bieten sich ja hierfür echt an :)
    LG, Ni von JuNi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, das sag mal liebe NI,
      die Temperaturen rufen ja praktisch nach Abkühlung!
      Ich freu mich das es Dir gefällt.

      Sommerliche Grüße Stephie

      Löschen
  3. Liebe Stephie,
    Du bist mal wieder mein Retter in der Not:-)) Am Donnerstag kommt lieber Besuch mit 2 Kiddis... wen das mal nicht perfekt dafür ist!!
    sei ganz ganz lieb gegrüßt
    Antje
    p.s.falls es so lecker aussieht, wie bei Dir, gibt es Bilder:-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe, liebe ANtja,

      ich freu mich riesig über Deinen Kommentar!
      Ich hoffe das es Deinem kleinen Besuch geschmeckt hat!

      Und Du weißt ja, über Bilder freue ich mich immer <3
      Herzliche Grüße

      Stephie

      Löschen
  4. Liebe Stephie,
    als Kind habe ich Slush Eis auch geliebt! Zum Standard-Programm jeder Kirmes oder jedes Freizeitparks gehörte auf jeden Fall mindestens ein Slush! Und weil ich mich nie zurückhalten konnte und viiiel zu schnell getrunken habe, hatte ich anschließend immer "Gehirnbrand" :D
    Viele liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie