Mint-Cheesecake Brownies mit Kakao Nibs


Wie ist es bei Euch?
Habt Ihr schwächen, was Nascherin oder herzhaftes angeht, bei denen ihr garantiert schwach werdet?

Ich habe nicht viele Schwächen.
Aber eine ist ganz eindeutig Minze.
In Verbindung mit Schokolade, bin ich einer Schachtel, Tafel o.ä. vollkommen Hilflos ausgeliefert.
Ich kann erst aufhören, bzw. werde ich zum aufhören gezwungen, wenn nicht mehr außer einigen kleinen Krümelchen übrig ist.



Neulich, als in mir das unbändige Verlangen nach dieser geliebten Kombination wieder aufstieg, kam mir die Idee, das ich einem Brownie, der ja an sich schon phänomenal schmeckt, mit einer Schicht aus cremigem Mint-Cheesecake, absolut umwerfend finden müsste.
Also habe ich meine Idee in die Tat umgesetzt,
Ihr werdet Euch möglicherweise wundern, was in dem Brownie Rezept für Gewürze auftauchen.
Aber diese sind am Ende nicht herauszuschmecken.
Sie unterstützen den Geschmack und intensivieren diesen.

Heraus kam eine ganz neue, ganz große Kuchen Liebe.
Für jeden, der diesen Geschmack so wie ich liebt, ist es das allergrößte und leckerste was auf dem Kuchenteller landen kann.
Darüber habe ich geschmolzene dunkle Schokolade und  Kakao Nibs gestreut.
Kakao Nibs sind etwas sehr besonderes und leider noch recht unbekannt.
Das sollte sich unbedingt ändern.
Denn Freunde von herber Schokolade werden sicherlich auch hier ihre Freude haben.
Kakao Nibs sind reine, unverarbeitet naturbelassene Kakaobohnensplitter.
Und machen viele Leckereien noch leckerer.
Sie sind herb, crunchy und schmecken mit süßen aber auch mit herzhaften Gerichten.

In BIO Märkten, aber auch schon in gut Sortieren Supermärkten wie Edeka, oder Rewe gibt es sie.
Wer wie ich ein online Käufer ist, findet viele Shop, die sie anbieten.

Probiert es unbedingt aus, ihr werdet begeistert sein.



Zutatenliste
für eine Form 35 x 25 x 5 cm

Brownie:
250 g Butter
230 g Schokolde mind. 75 % Kakaoanteil
80 g Kakaopulver
1 TL lösliches Kaffeepulver
1/4 TL gem. Kadamon
1/4 TL gem. Ingwer
1/4 TL Zimt
65 g Mehl
1 TL Backpulver
350 g Zucker
4 Eier


Cheesecake:
150 g Frischkäse
150 g Sahne Quark
70 g Puderzucker
2 volle EL Speisestärke
8 cl Monin Minz Suirup
1 Ei
grüne Lebensmittelfarbe
( oder etwas Spinatpulver )


150 g Schokolade mind 75 % Kakao
Handvoll Kakao Nibs


Zubereitung

Den Backofen auf 170 grad vorheizen.
 Eine eckige Auflaufform mit Backpapier auslegen.

1. Zuerst den Brownie vorbereiten.
Dafür die Schokolade und die Butter über einem Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen.
Mehl, Backpulver, Gewürze, Kaffepulver und Kakaopulver miteinander vermischen und sieben.
Die Eier und den Zucker schaumig rühren, so das die Masse sichtlich an Volumen zunimmt.
Das Butter Gemisch unter die abgekühlte Schokolade rühren.
Das Mehl unterheben und alles zu einem glatten, zähen Teig verrühren.
In die Form geben und glatt streichen.
..

2. Für die Cheesecake Schicht, Frischkäse mit Puderzucker und Sahnequark glatt rühren.
 Die Speisestärke unterheben.
Sirup und das Ei unter die Masse rühren.
Je nach Geschmack mit etwas Speisefarbe einfärben.
( Für mein empfinden muss etwas Minziges satt grün sein, selbstverständlich ändert es nichts an dem Geschmack  )
Nun auf den Brownieteig gießen.

Alles für ca. 35 Minuten backen.
Aus dem Ofen nehmen und in der Form 2 Stunden abkühlen lassen.
Herausnehmen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

3. Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen.
Mit einem Löffel, in einem dünnen Strahl über dem Kuchen verteilen.
Mit einer Handvoll Kakao Nibs bestreuen und trocken lassen.


Ich bin hin und weg gewesen.
Da der Brownie sehr mächtig ist, kann selbst ich in meinem Minz-Schoko-Rausch, nur maximal zwei kleinere Stücke hiervon essen.

Das tolle ist, das sich der Kuchen problemlos einfrieren lässt, und selbst nach dem auftauen noch genau so klasse ist.
So kann n immer für den Kuchen Notfall im Gefrierfach liegen, und ist flux aufgetaut und zum naschen bereit.




31. Juli 2015 5, Kommentare

Kommentare:

  1. Wow, die Farbe deiner Mint Cheesecake Brownies ist ja genial. Meine größte Schwäche bei Essen ist glaube ich eindeutig Schokolade. Egal in welcher Form. Wer da Nein sagen kann, den verstehe ich wirklich nicht ;)
    Viele Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Farbe ist der Knaller ( aber wie Du sehen kannst habe ich etwas nachgeholfen .. bei einigen Sachen muss das für mich einfach sein )
      Stimmt, Schokolade geht immer da stimme ich voll zu.

      Alles Liebe Stephie

      Löschen
  2. MEI de is sichaaaa SAUGUAT,,,,,,
    is schooo gschpeichert,, FREU,,, FREU,,
    HOB no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Birgit .. ich liebe diesen Dialekt. Ich kann ihn auch verstehen wenn ein Ur-Bayer mit 5 Maß beginnt zu brabbeln.
      Meine Herz schlägt für Berchtesgaden & Salzburg, daher versteh ich es so gut.
      Der Kuchen ist wirklich super lecker.
      Ganz liebe Grüße Stephie

      Löschen
  3. Aaaaaah, genau mein Geschmack!!!Und so schön grün. :)

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie