Brombeer-weiße Schokolade-Zitronen Scones & Brombeer Limo


Genießen auf Wiesen .. 
Als ich die Einladung bekam, einen Gastpost für  Ramonas Blog Event zu schreiben, und ich dann dazu das Motto lass, habe ich ich wirklich sehr  darauf gefreut. 
Er klingt romantisch und macht ein schlichtes Picknick gleich ein wenig edler.

Ich hatte gleich ein kleines, romantisches Picknick vor Augen.
Und so entstand dann dieses hübsche outdoor Shooting im Garten meiner Freundin.

Mit einem meiner Lieblings Rezepten.
Scones.
So lecker, so wunderbar variabel und sie schmecken, selbstverständlich frisch am Besten.
Aber auch noch nach 2 Tagen ( auf dem Toaster oder im Ofen angewärmt ) einfach köstlich.

Für das Blog Event von Ramona, habe ich fruchtig, süß-saure Scones gebacken.
Und diese Kombination ist wirklich ein kleines Träumchen.






Zutatenliste
für ca. 18 Scones

Scones:
300 g Weizenmehl + etwas für die Arbeitsfläche
100 g Vollkornweizenmehl
70 g Zucker
1,5 TL Backpulver
 1 TL Natron
100 g weiße Schokolade
Saft einer Zitrone
Abrieb einer BIO Zitrone
130 Butter, kalt
150 ml Vollmilch, kalt
1 Ei
150 g gefrorene Brombeeren

2 EL Vollrohrzucker


Brombeer-Limo:
100 ml Brombeersirup*
1 l Mineralwasser
1 cl Blue Curasao Sirup zB. Monin
50 - 100 g Zucker
Saft einer Zitrone
einige frische Brombeeren


Zubereitung

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen, Ein Backblech mit Backpapier auslegen.


1. Alle trockenen Zutaten mit einander in einer Schüssel vermengen.
Die Schokolade grob hacken, die Butter in kleine Würfel schneiden.

2. Die Schale der Zitrone mit einer feinen Reibe, oder Zestenschneider abreiben.
Den Saft auspressen und mit der Schale zu der Vollmilch geben ( die Milch sollte nach einigen Minten kleine Flöckchen ausbilden )

3. Die Butter unter die trockenen Zutaten kneten, so das ein krümliger Streusel Teig ensteht.
Die Schokolade dazugeben und verkneten.
Das Ei in die Milch geben, mit einer Gabel verrühren und leicht in den Krümel Teig mischen ( der Teig sollte nicht mehr kleben, event etwas Mehl dazugeben ).

4. Die gefrorenen Brombeeren, grob unter den Teig kneten und auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben.
Zu einem Rechteck formen und wie einen Blechkuchen in Stücke schneiden.
Diese auf das vorbereitete Backblech legen ( etwas Abstand ) und jeweils mit etwas Rohrzucker bestreuen un diesen leicht in den Teig drücken.

Für ca. 18 Minute backen bis die
Scones goldbraun sind.


Dazu habe ich eine selbstgemachte Brombeer-Limonade mitgebracht.

1. *Brombeersirp kochen: Dazu 500 g geputzte Brombeere mit 1 TL Zitronensaft, 150 ml Wasser und 150 g Zucker, 15 Minuten köcheln lassen. Alles durch ein feines Sieb mit Mulltuch ausgekleidet abseihen und in eine steriele Flache Füllen.

2. Die Zitrone in Scheiben oder Spalten schneiden und zusammen mit den Brombeeren in eine Karaffe geben. Den Zucker mit dem Zitronensaft mischen und rühren bis er sich aufgeblößt hat.
 Zu den Früchten geben und beide Sirups dazu gießen.
Mit Mineralwasser aufgießen und kalt geniessen.




Noch 3 Tage habt ihr die Möglichkeit an Ramona Ihrem Event teilzunehmen.

Eure Stephie



28. Mai 2015 6, Kommentare

Kommentare:

  1. Liebe Stephie,
    ich liebe Scones und diese Variante find ich besonders toll, sehr fein schaut alles aus.
    Herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tatjana,

      ganz lieben Dank.
      Dann freu ich mich besonders einen Scones Liebhaber etwas leckeres gezeigt zu haben.
      LG Stephie

      Löschen
  2. Liebe Stephie,

    zu dieser Gartenparty wäre ich gern gekommen. Scones stehen bei uns nicht soo oft auf der Liste, wenn ich deine tollen Bilder sehe, verstehe ich aber gar nicht warum.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daniela, das solltest Du unbedingt ändern.
      Scones sind so, so lecker.

      Ich sende liebe Grüße Stephie

      Löschen
  3. oh wie schön du es hast. Ich freue mich immer über Neuigkeiten von dir. Habe deinen Blog in meiner Blogliste, damit ich keinen Beitrag verpasse. Schöne Woche und liebe Grüße aus dem Nachbarland. Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne .. ganz lieben Dank für Deine schönen Worte.
      Ich freue mich sehr über so viel Lob und das Du jetzt Leser meines Blogs bist, Willkommen bei mir.

      Herzliche Grüße Stephie

      Löschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie