Orientalische Pavlova mit Orangenwasser, Blutorange & Feige



Neulich hatte ich die Vision einer außergewöhnlichen, orientalisch angehauchten Pavlova mit Orangenwasser.
Ich hatte saftige Blutorangen und einige Feigen hier liegen, und von einem Backrezept Tags zuvor noch 4 Eiweiß im Kühlschrank, die unbedingt verarbeitet werden mussten.

Und was bietet sich bei Eiweiß besser an als leckeres Baiser?
Und so hatte ich die Idee dieser süßen Köstlichkeit.

Die Baisermasse für die Pavlova ist recht schnell und einfach zubereitet, nur die Backzeit von gut 1,5 Stunden ist etwas länger.
Dafür wird man am Ende allerdings mit einem Traumhaften Ergebnis überrascht, was, einmal mit Sahne o.ä. gefüllt, recht schnell aufgegessen werden sollte, da sich die Zuckermasse durch die Feuchtigkeit beginnt aufzulösen.






Ebenso schön finde ich, das Pavlova mit eigentlich allem wonach einem persönlich der Sinn steht schmeckt.
Fruchtig aber auch Schokoladig ist sie ein kleiner zuckersüßer Leckerbissen.


Zutatenliste
für eine ca. 20 cm Ø  Pavlova

4 Eiweiß
220 g Zucker
1 TL Orangenwasser ( zB. Reformhaus )
1 TL Weinstein Backpulver
1 TL Zitronensaft


200 ml Konditor Sahne ( diese wird fester beim schlagen )
50 g Griechischer Joghurt
1/2 Pack. Sahnefest
4 Blutorangen
1/2 TL Speisestärke
3 Feigen
gehackte Pistazien
2 TL Honig





Zubereitung
Den Backofen auf 170 Grad vorheizen.
Auf ein Stück Backpapier einen ca. 20 cm großen Kreis malen, so das dieser von der anderen Seite zu sehen ist und von links, auf ein Backblech legen.

1. Einen kleinen Topf mit Wasser zum köcheln bringen.
Das Eiweiß ( bitte unbedingt darauf achten das kein auch nur winziges bisschen Eigelb dabei ist, sonst wird die Masse nicht fest ) in eine heiß ausgewaschene Metall oder Glasschüssel geben.
Mit einem Handmixer aufschlagen und dabei das Orangenwasser und den Zucker dazugeben.
Wenn das Eiweiß fest wird, den Zitronensaft und das Backpulver mit unterrühren. die Schale auf den Topf stellen ( der Boden der Schale sollte das Wasser nicht berühren ) und die Hitze runterdrehen.
Nun so lange rühren bis ihr eine feste, glänzende Baisermasse habt.
Die Schüssel vom Topf nehmen

2. Die Baisermasse nun in die Mitte des Kreises geben und mit einem Messer oder einer kleinen Winklepalette ausformen.
Ihr müsst Euch dabei nicht beeilen, die Masse ist stabil und ihr könnt Euch dabei die Zeit lassen die Ihr benötigt.
Dabei könnt ihr wilde Wellen machen oder glatt nach oben streifen, ganz wie ihr mögt.
Oben eine Mulde einarbeiten, hier kommt später die Sahne Füllung hinein.
-> Die Pavlova geht während des backen leicht auf <-

Das Blech auf die untere Schiene in den Ofen schieben.




3. Die Backofentemperatur auf 100 Grad runterdrehen und das Backblech 1,5 Stunden darin lassen.
Nach dieser Zeit den Ofen ausstellen und die Ofentür 1/4 öffnen.
Die Masse nun so komplett auskühlen lassen.

4. Für die Füllung 2 Blutorangen auspressen. In einem kleinen Topf erhitzen. Speisestärke in etwas Wasser anrühren und in den Saft rühren. Kurz aufköcheln lassen, so das es andickt.
Umfüllen und auskühlen lassen.

5. Die Sahne mit Sahnefest steif schlagen. Den Joghurt unterheben und  glatt rühren. Kalt stellen.

6. Mit einem Messer die Orangenschale entfernen. Dabei zuerst die Orangenböden abschneiden und dann von oben nach unten mit einem scharfen Messer die gesamte Schale, der Fruchtform entlang schneiden.
Dann ca. 3 mm dicke Scheiben Schneiden und auf ein Küchenkrepp legen.
Die Feigen achteln.

7. Das Baisernest auf einen Teller oder eine Kuchenplatte setzen.
Mit der Sahne füllen und mit dem abgekühlten Orangen Saft übergießen.
Die Orangenscheiben mit einem kleinen Schnitt zur Mitte hin aufschneiden und als " Welle " auf die Sahne geben und die Feigen verteilen.
Mit Honig beträufeln und die Pistazien darüberstreuen.

Und nun schnell an den Kaffeetisch und genießen.





Sahnig, chrunchy und sehr lecker.
Durch das Orangenwasser, was ich Euch unbedingt ans Herz legen möchte, da es einen ganz besonderen Geschmack mit sich bringt, wird diese Pavlova zu einem richtigen Festessen für den Geschmacksinn.



Und weil das so ist, nehme ich meine Pavlova und stelle sie geschwind auf den Geburtstags Sweet Table von Lixie alias Photolixieous ( um auf den Blog zu gelangen den Banner anklicken )


Event-Banner_Breite500

Und gratuliere damit zum ersten Geburtstag des Blogs.
Happy Blogbirthday, und alles Liebe & Gute.


Eure Stephie



























CONVERSATION

12 Kommentare:

  1. Hallo Stephie,

    ich liebe Pavlova!
    Deine Variante ist ja nicht nur ein Hingucker sondern sicherlich eine Genussexplosion!
    Lange wird davon sicherlich nicht viel übrig bleiben, lasst es Euch gut schmecken!
    Viele liebe Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Ulla,

      ja das ganze muss ja auch schnell gefuttert werden, damit es sich nicht auflöst ;-)
      Daanke Dir und liebe Grüße

      Stephie

      Löschen
  2. Hallo Stephie,
    wow, das ist ein echter Geburtstagsknaller! Total klasse! Vielen vielen lieben Dank! Ich liebe Pavlova! Deswegen freue ich mich sehr, dass sie nun auf dem Sweet-Table Platz nimmt. Herzlich willkommen dort und Daumen sind gedrückt!
    Viele liebe Grüße, Lixie <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lixie schön das Dir "Dein" Kuchen so gut gefällt.
      Das freut mich sehr.

      Ganz liebe Grüße Stephie

      Löschen
  3. Also wenn man Gäste mal so RICHTIG beeindrucken möchte, dann damit! Ich würde sie am liebsten direkt probieren.
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Tinka ... das geht runter wie Zuckersirup.
      Ganz, ganz lieben Dank dafür.

      Herzliche Grüße Stephie

      Löschen
  4. Liebe Stephie,

    Deine Fotos werden täglich besser und besser ♥... ich bin tief beeidruckt von den tollen Farben.

    Deine Pavlova sieht so köstlich aus, dass ich schon beim ersten Betrachten gestern fast in Schockstarre vor dem PC verfallen wäre weil ich nur noch an eins denken konnte: Pavlova :)

    Danke für Deine tollen Ideen, Rezepte und Fotos.

    Viele Grüße

    Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, da werde ich ganz rot!
      Vielen, vielen Dank !!!

      Ich freu mich gerade sehr, über diesen lieben Kommentar von Dir <3
      1.000 Grüße Stephie

      Löschen
  5. Ach deine Bilder sind einfach zum dahinschmelzen oder wegträumen - ich sitze jetzt irgendwo mit deiner Pavlova am Strand oder unter Feigenbäumen ♥ Einfach nur toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach liebe Liv .. ja, so geht es mir auch .. ich höre orientalische Melodien und sehe Aladin auf seinem fliegenden Teppich :)

      Danke Dir für die schönen Worte
      Stephie

      Löschen
  6. Was soll ich sagen... Ich könnte wirklich unter jeden Post schreiben, dass ich deine Kreationen liebe! Als kleiner Orient-Fan hast du auch damit bei mir voll ins Herz getroffen. Wie gerne würde ich neben dir wohnen, da könnte ich bestimmt öfter mal was abgreifen :) <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach .. ich suche immer wieder neue interessierte Abnehmer meine Kreationen ;-) das würde ja super passen !
      Schön das es Dir gefällt .. ich selber lese auch immer wieder gerne bei Dir!
      Und vor allem erlebe ich das deine Bilder ebenfalls immer besser werden <3

      LG Stephie

      Löschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie

Back
to top