dekadente mini Baiser & Keks Törtchen mit Schoko-Nuss & Banane


Manchmal muss einfach eine kleine Sünde sein ...
Es gibt Tage, an denen irgendwie alles nicht so läuft wie man es sich erhofft.
Das Wetter ist grau und regnerisch und im allgemeinen fühlt man sich so richtig doof ... so geschah es auch vor einiger Zeit bei mir zu Hause.
Den ganzen Tag schon ist alles erdenkliche schief gelaufen.
Ein Telefongespräch welches ich dringend führen musst kam einfach nicht zustande, meine Waschmaschine hat die erste Runde ohne Waschmittelzusatz meinerseits gedreht und ich bin Barfuß in den Katzenfutternapf getreten weil irgendjemand ihn mitten in den Weg gestellt hatte ( ich denke schon das ich es selber war, aber ich gebe es keines Falls zu, lach).
Der Kaffee schmeckte irgendwie wie dünner Tee und so, als hätte ich vergessen Kaffeepulver in die Maschine zu füllen (was auch so gewesen ist), und zu guter letzt klingelte mein Nachbar bei mir, und gestand mir das er vor 5 Tagen ein Paket angenommen hatte und mir weder Post noch Nachbar bescheid gegeben hatten ... suuuper!
Und zum krönenden Abschluss ist mir eine Lieblings Tasse wären des Abwaschen aus den Händen geflutscht und landete auf dem Küchen Fußboden.. natürlich in vielen, vielen Scherben.
Und überhaupt hatte ich mittlerweile eine ziemlich miserable Laune ...


Nachdem ich mich nichts tuend und selbst bemitleidend eine Stunde an den Küchentisch gesetzt hatte wusste ich, das mich nur backen aufheitern könnte.
Gesagt getan, und heraus kamen diese dekadenten und äußerst Kalorienreiche Baiser Törtchen.
Aber nach einem solchen Tag, können nur solche Leckereien einen vollkommen milde und wieder glücklich & zufrieden stimmen, oder?



Zutatenliste 
für 6 Baiser Törtchen und einige Baisers zum naschen

Keksboden
40 g Reismehl
120 g Weizenmehl
120 g kalte Butter in Würfel
50 g Zucker
1/2 TL Salz
Mark einer halben Vanille Schote

Baiser
4 große, frische Eiweiß
1/4 TL Weinstein Backpulver
200 g Zucker

Schokoladen Sauce
200 g Zarbitterschokolade mind. 75 % Kakao
400 ml Sahne
50 g Puderzucker

Hand Haselnusskerne
2 kleine Bananen

400 ml Sahne
1 Packt. Sahnefest


Zubereitung

1. Für den Keksboden alle Zutaten schnell miteinander zu einem krümeligen Teig verarbeiten.
Dann kurz soweit verkneten das ein Teig ensteht.
Zwischen zwei Lagen Backpapier ca. 0,5 cm dick ausrollen und auf einem Blech oder Brett für 45 Minuten in den Kühlschrank stellen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 10 Minuten backen ( den Ofen auf 130 Grad runterdrehen für die Baiser ).
Nach dem backen kurz abkühlen lassen und mit einem Rundausstecher 6 Kreise von ca. 10 cm Durchmesser ausstechen, und komplett auskühlen lassen.
Die Keksbrösel für die spätere Deko aufbewahren.

2. In der Zwischenzeit die Eiweiße mit Salz, Zucker und Weinstein sehr steif schlagen bis die Masse glänzt und feste Spitzen zieht.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech die Kekskreise legen und darauf große, hohe Tuffs klecksen.
Den Ofen auf 100 Grad herunter drehen und die Baiseres ca. 1 Stunde trocknen lassen.

3. Die Haselnüsse grob hacken und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten. Abkühlen lassen.

4. Die Schokolade grob hacken. Die Sahne in einem Topf mit dem Puderzucker aufkochen. Von der Herdplatte nehmen und die Schokolade einrühren und schmelzen lassen. Umfüllen und abkühlen lassen.

5. Die fertigen Baiser aus dem Ofen nehmen und komplett auskühlen lassen.
Die Sahne mit Sahnefest steif schlagen.
Oben in der Mitte etwas eindrücken und einen großen Klecks Sahne auf das Törtchen geben.
Die Bananen in Scheiben schneiden, einige jeweils auf die Sahne geben und etwas fest drücken.
Einige der übrig gebliebenen Keks Krümel ebenfalls über die sahne streuen und  nicht sparsam mit der Schokoladen Sauce sein und über die Sahne gießen. Mit Nüssen bestreuen.

TIPP
Die Bananen und die Schoko Sauce erst kurz vor dem servieren in bzw. auf die sahne geben, da diese die Angewohnheit haben flutschig zu werden und anfangen zu rutschen.



Ja, ich gestehe, ich bin eindeutig ein Stress Esser.
Aber nach dem ich zwei von diesen kleinen Seelentrösteren gefuttert hatte war meine Welt wieder in Ordnung.
Aber auch an ganz normalen Tagen schmecken die Baiser grandios.
Und wer kann so einem Anblick schon lange widerstehen ?


Eure Stephie


CONVERSATION

12 Kommentare:

  1. Was Du immer so für Traumteile backst! Backen heitert mich auch immer auf, absolut! So Tage kennt wohl jeder :-)
    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Stephie,
    so ähnlich in etwa war auch mein Tag zudem stecke ich noch mitten in einer Diät, also saugrantig. Daher würde ich mir so was leckeres jetzt auch gerne reinziehen, die Baisers schauen voll hammermäßig aus.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tatjana .. oh backe ., das mit der Diät verstehe ich gerade sehr gut ( Du arme ) .. ich selber muss gerade auf Zucker, Hefe usw. verzichten .. das schränkt massiv ein und macht wirklich grantig ;-)

      Daaanke für die Blumen <3

      LG Stephie

      Löschen
  3. Oh mein Gott, das sieht ja wirklich verboten lecker aus! Seeeehr schön :) Ich stehe total auf solche Kalorienbomben :)
    Viele Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jana, ich auch :-) und daher würde ich auch niemals so etwas Kalorien reduziert oder Fettarm zubereiten, da bleibt der Geschmack einfach auf der Strecke ...

      Danke Dir & ganz liebe Grüße Stephie

      Löschen
  4. Wui, die sehen mega super lecker aus! Die Fotos sind auch toll geworden :)
    Nach so einem Tag verdient man sich sowas *ggg* Dabei war doch gar nicht mal der Freitag, der 13.!!
    lg Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manu .. nein einen Freitag den 13 brauche ich für solche Tage nicht, lach!

      Danke Dir für das Lob .. hab ein schönes Wochenende

      Stephie

      Löschen
  5. Hihi, mit den Füßen ins Katzenfutter. ich musste - verzeih mir - ganz schön kichern bei dem Gedanken. Könnte hier auch passieren. Wenn es dann zu Trost diese Köstlichkeiten gibt, würde ich das aber in Kauf nehmen :-)
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  6. Oh, ich schmelze dahin... die sehen ja wahnsinnig lecker aus!
    Liebe Grüße
    Natalja

    AntwortenLöschen
  7. Hmm ich muss wirklich sagen die Baiser Törtchen sehen himmlich lecker aus ! *-*
    Ich wünsche es ja wirklich keinem einen so schlechten Tag zu haben wie du ihn hattest, aber wenn soetwas super tolles herrauskommt hat sich das ganze doch wenigstens ein klein wenig gelohnt ;) Und ich kann mir natürlich auch super gut vorstellen das so ein kleines Törtchen einen super aufheitern kann ;)

    Liebe Grüße Chrissi
    von chrissitallys.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Oh wie fabelhaft, ein grandioses Rezept für eine tolle, leckere, süße Schweinerei :)

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie

Back
to top