Carrot Cake Waffeln mit Frischkäse Topping {eine gesundes Frühstücks Idee }


An den Wochenenden lieben mein Sohn und ich es gemeinsam zu frühstücken.
Oft haben wir Brötchen die wir auf dem Toaster aufknuspern.
Kochen uns Eier und stellen alles wonach uns gerade der Sinn steht auf den Küchentisch.
Auch Müsli, Obst und etwas süßes dürfen dabei nicht fehlen.
Weil unser Frühstück meist recht spät beginnt und sich dann auch einige Zeit in den Vormittag hineinzieht könnten wir es beinahe Brunch nennen.


An diesem Sonntag hatte mein Sohn die Idee das wir uns Waffeln backen könnten.
Aber auf ganz normale Waffeln hatte ich keine Lust.
Und so einigten wir uns darauf das ich mich an Karotten Kuchen Waffeln ausprobieren durfte.
Denn Möhren Kuchen mögen wir alle gerne, und die drei Möhren die noch einsam in unserem Gemüsefach lagen hätten auch endlich ihre Bestimmung gefunden.
Gesagt getan habe ich ein Waffel Rezept für frische, nach Amerikanischer Art zubereitete Carrot Cake Waffeln ausgetüftelt.

Und ich sage Euch, diese Waffeln sind absolut und eindeutige die besten die ich je gegessen habe ( ohne mich selber loben zu wollen ).
Wer Möhren Kuchen mag, wir diese Waffeln, warm, frisch und so lecker lieben.




Zutatenliste
für ca. 6 Waffeln a' 4 teile

Waffeln:
240 g Mehl
3 TL Backpulver
120 g Zucker
130 g gehkt. Haselnusskerne
250 g geriebene Möhren
250 g Griechischer Joghurt
2 Eier, Zimmertemperatur
120 g Butter ( geschmolzen und abgekühlt )
260 ml Milch
2 TL Lebkuchengewürz

Frischkäse-Sahne:
250 g Frischkäse
100 ml Sahne
50 g Griechischer Joghurt
Messerspitze Lebkuchengewürz
gehkt. Haselnusskerne
2 TL Zucker




Zubereitung
Das Waffeleisen anheizen


1. Die Eier mit dem Zucker weiß schaumig schlagen. Mehl, Gewürz und Backpulver mischen und sieben.

2. Unter die Ei-Masse den Joghurt und die Milch rühren. Die Butter einfließen lassen und alles verrühren.

3. Die Nüsse und die Möhren unterheben. Zum Schluss das Mehl zügig untermengen.

4. Portionsweise Teig in das Waffeleisen geben und ca. 3 Minuten die Waffeln ausbacken.

5. Sahne steif schlagen. Frischkäse und Joghurt miteinander glatt rühren. Zucker und Gewürz unterrühren und die sahen unterheben.

Auf die Waffeln je einen Klecks Topping geben und mit gehackten Nüssen bestreuen.
Einfach unglaublich lecker.


Für die, unter Euch denen das Rezept zu viel ist:
Die Waffeln können am Abend oder am nächsten Tag sogar im Toaster auf mittlerer Hitze auf getoastet werden.
Sie schmecken beinahe wie frisch zubereitet

Eure Stephie













7. Oktober 2014 7, Kommentare

Kommentare:

  1. LECKER!!!! Stephie, magst Du mich nicht adoptieren!?
    ;)))
    Immer so herrliche Sachen!!!
    LIebe Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
  2. Ich will auch adoptiert werden!!! :)

    AntwortenLöschen
  3. Von Karottenkuchen könnte ich mich ernähren, und ich bin mir ziemlich sicher, dass mir Deine Waffeln furchtbar gut schmecken würden. Ich ärgere mich, dass ich kein funktionstüchtiges Waffeleisen habe!

    AntwortenLöschen
  4. Oh, diese Waffeln würden mir sicher auch richtig gut schmecken, denn ich liebe Karottenkuchen. Sollte bald mal mein Waffeleisen rausholen :-)
    Liebste Grüße,
    Kimi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo :)
    Ich bin vor kurzem zufällig auf deinen Blog gestoßen und bin total begeistert.
    Tolle Rezpte, liebevolle Fotos.... einfach super hübsch.
    Vielen Vielen Dank für dieses tolle Rezept.
    Habe es gestern nachgebacken und es schmeckt einfach super. :)
    Habe ein kleines bisschen mehr Mehl genommen damit der Teig schön zusammenhielt im Waffeleisen.
    Die werden wir bestimmt jetzt ofter machen.
    Ganz liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Stephie,
    die klingen genial, vor allem die Kombination von Waffeln mit dieser Frischkäse-Creme! Das werde ich demnächst versuchen. Außerdem haben die den tollen Nebeneffekt, dass ich meinen Kindern in paar Vitamine aus den Karotten unterjubeln kann! Danke!
    Liebe Grüße
    Eva (ichmussbacken.com)

    AntwortenLöschen
  7. Es sieht köstlich aus. Ich hoffe, dass die gleichen Geschmack!

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie