mini Butterfly sweet Table { La + ST - Day }


Heute ist es wieder soweit.
Der zweite Laura + Stephanie Day ist eröffnet.


Dafür haben Laura und ich uns Sommerliches Gelb und das Thema Schmetterlinge ausgesucht.
Denn auch, wenn ich nicht ganz genau weiß was die Anziehungskraft dieser kleinen flatter Tierchen ausmacht.
Sie symbolisieren die menschliche Seele, Erneuerung, Liebe und bringen gute Laune.
Das sind doch alles wunderschöne positive Eindrücke, kein Wunder also das der Schmetterling so beliebt ist ( aus dem Nähkästchen : ich selber trage ein Tattoo von zwei Schmetterlingen in pink und grün die meinen Sohn und mich darstellen ).

Ich habe einen mini sweet Table für Euch vorbereitet.
Alle Produkte die ich dort verwendet habe, und natürlich noch vieles, vieles mehr könnt ihr bei Laura in Ihrem Shop finden.
Die Links zu den einzelnen Produkten findet ihr weiter unten noch einmal ausführlich beschrieben.

Und weil ich bei unserem ersten LA + ST - Day versprochen habe das es jedesmal auch etwas für Euch geben wird, haben wir uns dieses mal überlegt das, wer sich gerne die Produkte zulegen möchte, um diesen tollen Tisch nachzuarbeiten oder sich anderweitig inspiriert fühlt, bekommt vom 12. -20.  Juni ab einem Bestellwert von 30 € ein toll gefülltes Goodie Bag in schönen gelb Tönen obendrauf gelegt.




Na, ist das nicht klasse?!

Ihr bekommt dieses Goody Bag ab heute eine Woche lang automatisch ab einem Bestellwert von 30 € dazu.



Nun aber zu den leckeren Kleinigkeiten die ich mir ausgedacht habe.









































Mango-Butter Cookies 

Verwendete Materialien aus dem Shop:
Cookie Ausstecher Set Schmetterlinge 
Rollfondant gelb
Nonpareilles weiß und gelb
Garn weiß/gelb





Mit den Schmetterlings Cookie Austecher - Set, Mango Cookies nach Diesem Rezept backen.
Den Limettensaft gegen 1-2 TL reines Mangofruchtpulver z.B. von Hier austauschen.

In die kleinen Schmetterlinge mit einem angefeuchteten Schaschlik Spieß ein Loch stechen, die großen so belassen und backen.
Nach dem backen die Cookies komplett auskühlen lassen.
Die kleinen hauchdünn mit Aprikosen Marmelade bestreichen.
Gelbes Rollfondant dünn ausrollen, mit dem selben kleinen Ausstecher ausstechen und auf den Keks legen und leicht andrücken.
Mit dem Spieß das Loch hinein drücken.

Etwas Puderzucker mit Zitronensaft oder Wasser glatt rühren, nicht zu dünn.
In eine Spritz Flasche ( zB. Diese ) mit kleiner Lochtülle füllen.
Den Körper umranden und mit Guss ausfüllen. Auf je einen Teller, weiße und gelbe Zuckerperlen füllen.
Den Schmetterling umgedreht sachte in die Perlen tauchen und diese dann vorsichtig zurechtschieben, solange der Guss weich ist.
Mit dem Guss ein Muster auf die Flügel spritzen, in die Perlen tauchen und ebenfalls mit Hilfe eines Zahnstochers die Perlen in Form schieben.
Trocknen lassen.





Kleine Milchflaschen ( gibt es mit Salatsauce gefüllt in vielen Supermärkten ) mit Garn umwickeln.
Oben die Schmetterlinge mit einer Schlaufe befestigen. Die Deckel mit ausgeschnittenem Papier passend aus den Candy Bag ausschneiden und bekleben.
Und bis zum servieren kalt stellen.




Oreo Cake Pops
für 8 Stück

Verwendete Materialien aus dem Shop:
Paper Straws
Fondant-Präge-Ausstecher
Cake Melts, weiß
Rollfandant gelb
Nonpareilles weiß & gelb

noch dazu:
300 g Oreo Kekse
1 voller EL Frischkäse






1. Zuerst die Oreos mit Hilfe eines Nudelholzes fein zerbröseln ( am Besten in einem Gefriebeutel oder zwischen zwei Lagen Backpapier ) 
Dann den Frischkäse dazugeben und mit den Händen ( einmal Handschuhe sind zu empfehlen ) vermengen, bis der Teig eine feste Masse ergibt die ein bisschen an weiche, aber klebrige Knetmasse erinnert.
Kugeln zu ca.je 35 g formen, dabei gut rollen das keine Hohlräume bleiben.
Für 30 - 40 Minuten in den Kühlschrank stellen ( nicht weniger Ihr ärgert Euch sonst ).

2. Die Cake Melts , in der Mikrowelle in Intervallen zu 20 Sek. schmelzen oder alternativ über dem Wasserbad.
Nun die Stiele ca. 0,5 cm tief in die Schokolade tauchen und dann vorsichtig in die Cake Kugeln schieben ( nicht zu tief da sie sonst Oben wieder rauskommen, und die Kugel zerbrechen ).
Die Kugeln für weitere 20 Min. in den Kühlschrank stellen.

3. In die Melts einige Tropfen Wasser gebe damit sie fester werden ( 3 Tropfen sollten ausreichen )
Noch einmal ca. 30 Sek. in die Mikrowelle stellen. Am Besten eignet sich ein größerer Kaffee Becher !
Die Kugeln aus dem Kühlschrank holen und gut 15 Min. bei Raumtemperatur stehen lassen.

4.  Die Kugeln werden Kopf über vorsichtig in die Schokolade getaucht, dabei langsam drehen so das die gesamte Kugel mit Schokolade bedeckt ist.
Nun langsam drehen und die Überschüssige Schokolade abtropfen lassen. Einen Moment abwarten und dann auf ein Stück Backpapier stellen und aushärten lassen.
Diesen Vorgang mit allen weitern wiederholen. Und dann mit dem ersten wieder beginnen und ein zweites mal tauchen ( der dunkle Oreo Teig schimmert sonst zu sehr durch ).

5. Zum Schluss, wenn die Schokolade durchgetrocknet ist, gelbe und weiße Perlen in einem kleinen Becher mischen und die Standfläche abermals leicht in die flüssige Schokolade tauchen. In den Becher mit Perlen tauchen und dann leicht andrücken.

6. Das Fondant mit 1/4 TL CMC ( Hier ) verkneten und dünn ausrollen. Mit den Fondant-Präge mini Schmetterling ausstechen und diese mit den Flügeln nach oben gebogen zwischen zB. eine Toffiffee Kunststoffschälchen legen und ca. 2 Stunden trocknen lassen.
Mit etwas geschmolzener Schokolade festkleben.
Kalt stellen.


Für die Deko Schmetterlinge und die gefüllten Goodi Bags habe ich die gelb/weißen Candy Bags verwendet.
Dafür einen Bag, für den Körper zusammen rollen und mit einem streifen Tesafilm festkleben.
Eine weitere Tüte an der Öffnung zusammenkleben und in der Mitte leicht zusammen raffen. Einen Streifen Tesa darum kleben.
Mit Klebestift den Körper auf die Flügel kleben.
Diese mit einem kleine Klecks Klebestift an den Seiten mittig zusammendrücken um die Flügelform auszuarbeiten. Einen Strohhalm halbieren und für die Füler mit Tesafilm in dem Körper befestigen.




Ihr Lieben.
ich hoffe das ich Euch inspirieren konnte etwas kreativ zu werden.
So ein kleiner sweet Table ist eigentlich schnell gemacht und die Leckereien könne 1-2 Tage vorher hergestellt werden.

Alles für tolle Tischdekos, passend zu Farben und Themen findet Ihr bei Laura.


Eure Stephie




CONVERSATION

12 Kommentare:

  1. Ich liebe die Farbe Gelb :-)
    Deine Bilder haben sofort gute Laune bei mir hervorgebracht - das tat grad richtig gut.

    Die CakePops sehe Klasse aus. So schön gleichmäßig und kugelrund.

    Liebe Grüße, Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank meine Liebe ...
      Ich rolle immer bis keine delle mehr zu sehen ist ;-9

      Herzliche Grüße Stephie

      Löschen
  2. Das sieht mal wieder richtig bezaubernt aus liebe Stephie !! So schön....
    Da bin ich ja schon auf den nächsten Post gespannt!

    Liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaanke meine Liebe Steffi <3

      Es wird wieder etwas ganz tolles, das verrate ich schon mal :-)

      Löschen
  3. Sommergefühle :-)

    Das sieht mal wieder sooo schön aus!

    LG,
    Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaaaaanke Claudi ... genau DAS wollte ich hervorrufen :-)

      LG Stephie

      Löschen
  4. Das sieht so sommerlich frisch aus, ganz toll. :)

    Lieben Gruß
    Anita

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Stephie,
    Dein Schmetterling Sweet table ist einfach wunderschön. Alles so stimmig und wundervoll fotografiert. Ich bin ganz hingerissen :)

    Viele Grüße von Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooh liebe Mareike .. so ein schönes Lob.
      Ganz herzlichen Dank dafür <3

      Liebe Grüße Stephie

      Löschen
  6. Liebste Steph,
    ich bin wieder von den Socken <3
    Ein wundervoller Sweet Table <3
    Deine Fotos sind der HAMMER und ich liebe deinen Blog und kann mich echt nicht satt sehen <3

    Liebe Grüße Fenta

    AntwortenLöschen
  7. Sieht das sommerlich aus, herrlich! Die Oreo Cakepops probiere ich garantiert aus :-)
    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart,
    Sabine

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie

Back
to top