home made BBQ Sauce & { Buchvorstellung } Ein Kuss aus der Küche



Als das Buch Ein Kuss aus der Küche, bei mir zu Hause ankam, muss ich sagen, war ich von der Aufmachung und der gesamten Erscheinung des Buches wirklich richtig positiv überrascht.
Der Einband ist aus dickem Karton gepresst, was einfach mal etwas anderes ist, als herkömmlich.
Dazu sind einige der Motive des Covers in den Einband geprägt.
Mir gefällt diese Art der Gestaltung sehr gut ... mehr über das Buch und den Inhalt, erfahrt Ihr nach dem Rezept.

Ich habe zwei Rezepte aus dem Buch ausgewählt, um sie zu testen.
Absichtlich nichts süßes, da ich gerne testen wollte, wie mein Sohn auf Hausgemachtes Ketchup und Hähnchen Nuggets reagiert.

Da das original Rezept aus dem Buch für die BBQ Sauce, mit einem Teil Alkohol zubereitet wird,
habe ich diesen durch ungesüßten roten Traubensaft ersetzt.
Schließlich ist die Sauce auch für ein Kind gedacht.





BBQ Sauce


Zutatenliste

Für ca. 2 Gläser oder eine größere Flasche


Knoblauch & Zwiebel
etwas Olivenöl
brauner Zucker
200 ml Tomatenmark
1 Teetasse Rotwein und die selbe Menge Apfelsaft, am besten naturtrüb
1 Schuss Essig, ich habe einen Aprikosenessig gewählt
4 EL Worcestershiresauce
1 EL Senf
getrockneter Thymian
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
Cayennepfeffer und oder Tabasco nach belieben
Meersalz und Pfeffer




- Den Knoblauch und die Zwiebel schälen und fein hacken. In einem kleien Topf mit Olivenöl bei mittlerer Hitze anbraten. Den Zucker dazugeben, verrühren und karamellisieren lassen. Dabei immer wieder umrühren und darauf achten das der Zucker und die Zwiebelwürfel nicht anbrennen.
- Die weiteren Zutaten dazugeben und alles Zum Kochen bringen. Bei schwacher Hitze und einem leicht geöffneten Deckeln, gut 40 Min. köcheln lassen.
In sterile Gläser umfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Haltbarkeit10 Tage im Kühlschrank und als extra Tipp, die Sauce in einen Eiswürfel bereiter umfüllen und einfrieren.So kann die Sauce nach Bedarf aufgebraucht werden und hält so gut 3 Monate.





Fazit Rezept:
Lecker! Und das sagt mein Sohn der bei Saucen ehr auf den 0-8-15 Ketchup steht.
Ich finde, die BBQ Sauce ist schnell zubereit, und köcheln tut sie übrige Zeit ganz alleine.
WICHTIG .. eine Deckel auf den Topf setzen, da ansonsten überall um die Kochstelle, kleine rote Saucen Pünktchen zu finden sind.
Der Geschmack ( bei uns ohne Rotwein ) ist lecker süß-pikant und fruchtig.
Ich habe noch einige Tropfen grünen Tabasco dazu gegeben, da durch den Traubensaft, auch wenn er ungesüßt war, zu viel süße in der Sauce gewesen ist.
Beim nächsten Grill Abend, wird dieses Sauce garantiert nicht fehlen!

-> Ich habe ebenfalls die Chicken-Nuggets aus dem Buch zubereitet, und auch hier habe ich von meinem Sohn einen dicken Daumen nach oben bekommen.


Über das Buch:

Die Idee die hinter dem Buch und dessen Rezepten steckt ist die, das viele der Dinge die wir täglich unser Leben versüßen lassen, mit Zusätzen verarbeitet werden, die wir lieber gar nicht, oder wenn dann in Maßen zu uns nehmen sollten.
Um aber denn noch nicht auf Burger, Hot Dogs, Ketchup, Popcorn, Eis, Limonade & Co verzichten zu müssen sind in dem Buch viele dieser Klassiker 100 % natürlich zum selbst zubereiten, als Rezept abgedruckt.
Rezept Ideen die sich, nicht nur zum selber schlemmen eignen, sondern sich noch dazu ganz wunderbar verschenken lassen.
Genau aus diesem Grund hat der Verlag zwei Stickerbögen, mit 20 tollen kreativ gestalteten Etiketten, dazugelegt.
So können die frisch zubereiteten Köstlichkeiten: ob süß oder salzig, Knabbereien, Saucen, Getränke, Gebäck oder Schokoriegel uvm. gleich hübsch und Stil echt verpackt und verschenkt werden.




Die Rezepte stammen von der Französischen Foodbloggerin Esterelle Payany ( leider ist dieses nicht in dem Buch beschrieben, ich habe meine Neugierde durch die Suche in google befriedigt ). Sie schreibt ihren Blog bereist ein Jahrzehnt lang. Der original Titel wurde bereits 2013 in Frankreich mit dem Titel
LA PETITE EPICERIE DU FAIT MAISON, veröffentlicht.




Die Bilder in Back und Kochbüchern, sind für mich mind. genauso wichtig wie die eigentlichen Rezepte, das habe ich schon in diversen  Rezensionen geschrieben. Wenn ein Bild eines Rezeptes schön dargestellt ist, macht es umso mehr Lust dieses Rezept auszuprobieren. In dem Buch hier, sind die Fotografien, einfach großartig, ganz nach meinem Geschmack.





Auch wenn nicht jedes Rezept mit einem Bild versehen wurde, so macht es denn noch einen riesen Spaß sich die vorhandenen anzusehen.
Erschienen ist das Buch in der Edition Michael Fischer , und kommt mit 144 Seiten für 19,99 € zzgl. Versand, zu Euch nach Hause.  





Unterteilt ist das Buch in die Kategorien:

Frühstück, Milchprodukte & kalte Desserts, zum Aperitif, Herzhaftes, Saucen & Dips, zum Kaffee & Tee, Süßigkeiten, Eis, Getränke

Mit drei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden gekennzeichnete, kann der Leser auf Erkundungs Tour gehen.
Die Rezepte an sich, sind keine großen kulinarischen Besonderheit, sondern schlichtweg, selbst hergestellte, den klassischen Lieblingsprodukte aus dem Supermarkt nachempfunden, alternativen.
Und trotz dem, oder gerade deswegen, sehr spannend und empfehlenswert.



Fazit Buch:
Tolle Rezepte, die Seite für Seite schön dargestellt sind. Die Arbeitsschritte sind deutlich zu verstehen und mit zusätzlichen Anmerkungen und Tipps versehen.
Da in dem Buch die ein oder andere Zutat oder auch Produkte verwendet werden die man nicht unbedingt in jedem Supermarkt um die Ecke bekommt, ist ein ausführliches Bezugsquellen Verzeichnis enthalten.
Das finde ich besonders Wertvoll.
Die wirklich hübsch gestalteten Etiketten sind ein toller Zusatz für das Buch.
Alles in allem, ist es ein Buch, was ich selber so auch kaufen würde.



Mir wurde das Buch zu Rezension Zwecken kostenlos zur Verfügung gestellt.
Viele Dank dafür an die Edition Michael Fischer.


Ich hoffe, das ich Euch das Buch ein wenig näher bringen konnte.
Ich jedenfalls, werde sicherlich noch öfter daraus etwas zubereiten.

Eure Stephie














CONVERSATION

2 Kommentare:

  1. Man sieht das Lecker aus, die Soße werde ic auch mal versuchen!
    Liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann sie nur wärmstens empfehlen .. einfach köstlich.

      Löschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie

Back
to top