Heidelbeer-Camembert Crostata eine süß-herzhafte Komposition


Ich bin wirklich eine Beeren Fan.
In der Zeit von Chilli und Pfefferschokolade, Salzkaramel oder Bacon mit Buttercreme-Frosting Cupcakes ist ja beinahe alles erlaubt.
Und die Definition ob etwas süß oder herzhaft ist, verschmilzt bei diesen Leckereein.

Da ich gerne eine ähnliche Kreation herstellen wollte, um etwas " Schwung" in mein Gebäck zu bringen, entstanden dabei diese leckeren Heidelbeer-Camembert Crostata, mit Olivenöl, Thymian und rosa Beeren.
Und da ebenfalls eine Portion Zucker im Spiel ist und die Früchte einiges an Eigensüße besitzen, sind diese Crostata wie die oben genannten Dinge eine süß-herzhafte Komposition.



Ein richtig gelungene Kombination wie sich herausstellte.
Und daher stelle ich sie Euch heute auch vor.
Denn so ein leckeres Rezept behalte ich ja nicht für mich allen.

Zutatenliste
für 3 Stück


150 g Butter
50 g Schweineschmalz
220 g Mehl
60 g Maismehl + etwas zum Ausrollen
40 g Vollrohrzucker Zucker
3/4 TL Salz
80 ml sehr kaltes Wasser

120 g Camembert
300 g Heidelbeeren, Frisch
Thymian, Frisch
Rosa Beeren
grobes Meersalz
Olivenöl
3 TL Zucker

1 Ei 
etwas Sahne oder Milch


Zubereitung

1. Die Butter und das Schweineschmalz in kleine Würfel schneiden und wieder kalt stellen.

2. Mehl und Maismehl mit Salz und Zucker vermischen. Auf eine Arbeitsplatte geben und eine Mulde eindrücken. Das klein geschnittene Fett dazugeben und alles zu einem grob, krümeligen Teig kneten, so das das Fett ruhig in Flocken noch sichtbar ist.
Das kalte Wasser dazugeben und alles schnell zu einer homogenen Masse verarbeiten. In Frischhaltefolie gewickelt für mind. 1,5 Stunden in den Kühlschrank legen.

3. Die Heidelbeeren verlesen und waschen. Thymian Blätter ablösen. Den Backofen auf 190 Grad, Umluft vorheizen.

4. Den Teig in 3 Stücke a' 190 g teilen. Jeweils ca. 0,5 cm dick, auf etwas Maismehl ausrollen. In der Mitte mit etwas Olivenöl bepinseln und die Heidelbeeren mittig darauf verteilen. 
Den Teigrand anheben und leicht überlappend zu einem Saumen an drücken.
Rosa Beeren, Camembert Stückchen, grobes Meersalz und Thymian darüber verteilen und mit etwas Olivenöl beträufeln.
Je einen TL Zucker darüber streuen, so karamellieren die Früchte währen des backen leicht.
Das Ei mit der Sahne verschlagen und damit den Rand bestreichen, und gegebenen Falls die überlappenden Ecken "festkleben".

5. Für ca. 25 Minuten goldbraun backen.



Auch, wenn diese Crostata kein, im herkömmlichen Sinne, süßes Gebäck ist, so dürfen sie sich einfach beides nennen.
Süß und herzhaft.
Und wir müssen, wegen der Kalorieren auch nur eine halbes schlechtes Gewissen haben.
Das hat doch auch etwas für sich.

Probiert es einfach selber aus, und lasst Euch von süße-herzhaften Heidelbeer Crostata verführen.


Eure Stephie















CONVERSATION

3 Kommentare:

  1. Ohhhhhh sieht das lecker aus! Ich liebe süß und salzig, seit ich das erste mal in Canada war und dort Salzbrezeln in Schokolade gegessen habe und Pfannkuchen mit Speck usw. Hier gabs sowas vor 11 Jahren noch nirgendwo zu kaufen, bin froh, das diese Kombi hier auch endlich angekommen ist. :) Deine Crostata ist genau nach meinem Geschmack, muss ich unbedingt auch mal machen.
    Tolles Rezept und wie immer wunderschöne Bilder.

    Liebe Grüße
    Anita

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Stephanie,
    das ist eine wundervolle Art, Camembert mit Früchten zu geniessen! Und die Bilder sind wieder super, sie sehen lecker und verführerisch aus, die Crostatas!
    Danke für dieses leckere Rezept!
    Ich wünsch Dir ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Mann, Mann, Mann... das sind fantastisch aus. Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Tolle Idee und wunderbare süß/salzige Kombi... Mmmmhhhhhhh....

    Alles Liebe

    Mila

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie

Back
to top