Schoko-Haselnuss-Candy Canes Cake Pops


Gestern habe ich Euch den wunderbaren Shop von Familie Rayan vorgestellt.
Wer noch einmal nachlesen möchte schaut auf dieser Seite vorbei.
Es lohnt sich.




Unter anderem durfte ich bunt bedruckte, sehr stabile Cake Pop Stiele im Candy Cane Style testen und ausprobieren.
Sie passen zu den Cupcake Förcmhen, die ich Euch morgen vorstellen möchte.
Was meine Einschätzung zu den Stielen ist, erfahrt ihr unter diesem Artiekel.


Dazu habe ich mir Schoko-Haselnuss Cake Pops, natürlich mit Candy Canes überlegt.



Zutatenliste

12 Cupcakes

Cupcakes:

200 g Mehl
1/4 TL Backpulver
3/4 TL Natron
170 g dunkle Schokolade mit mind. 70 % Kako
150 g Zucker
110 g Butter,weich
2 Eier
250 g Vollmilch
1 EL Essig





Zubereitung

Backofen auf 185 Grad vorheizen


1. Die Schokolade über einem Wasserbad langsam schmelzen und etwas abkühlen lassen.
Eier, Butter und Zucker miteinader schauemig rühren, das die Masse locker und fluffig wird. Den Minzsirup dazugeben. Die abgekühlte Schokolade unterrühren.
Mehl, Backpulver, Natron vermischen und sieben.
Den Essig in die Milch geben und mit dem Mehl schnell unter die Ei Masse heben.

2. Die Muffinförmchen in ein Muffinblech setzen und bis kurz unter den Rand befüllen.
Für ca. 20 Minuten backen ( Stäbchenprobe ).

Die Cupcakes am besten ein- zwei Tage stehen lassen, so kann der Kuchen etwas trocken werden, das ist besser wie die weiter verrbeitung.



Zutatenliste

für ca. 13 Cake Pops



300 - 350 g Philadelphia Haselnuss
300 g Vollmilch Kuvertüre
200 g Zartbitter Kuvertüre
rote & weiße Candy Melts von hier
Palmin Soft
3 rot/weiße Candy Cane, klein gehackt


Zubereitung


1. Die Cupcakes aus den Förmchen lösen und fein zerbröseln. 300 g  Frischkäse dazugeben und alles zu einem festen, glatten Teig verkneten. Sollte die Masse noch nicht fest genug sein weitern Frischkäse dazugeben.

2. Den Teig zu Kugeln von ca. 50 g  fest rollen. Für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Einen Teil der Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Die Cake Pop Stiele gut 1,5 cm tief eintauchen und vorsichtig dreiviertel tief und gerade in den Ball schieben. Gerade auf eine Platte oder Tablett stellen und weitere 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

3. Die Restliche Schokolade schmelzen. Die Cake Pops vorsichtig bis zum Stiel hinein tauchen und in der Schokolade drehen. Herausziehen und Kopfüber die überschüssige Schokolade abtropfen lassen. dabei etwas drehen. Wenn keine Schokolade mehr abtropft, etwas an der Standfläche abstreifen und auf das Tablett stellen.
Mit den weitern Cake Pops ebenso verfahren.
Hier ein kleines Video zum lernen.

4. Wenn die Schokolade, nach gut einer Stunde durchgetrocknet ist, die weißen und roten Candy Melts
in der Mirkrowelle langsam schmelzen. einen halben TL Palmin unterrühren, bis die Masse flüssiger nicht mehr allzu zäh geworden ist -> das müsst Ihr selber herausbekommen, wie es für Euch am besten ist <-
Zuerst mit Hilfe eines TL etwas der roten Schokolade um den Stiel verteilen und etwas runter " tropfen" lassen und fest werden lassen. das geht bei den Candy Melst sehr schnell.
Zwischendurch, sollte die Schokolade zu fest werden, wieder kurz in die Mikrowelle stellen und kurz erwärmen.
Die weißen Candy Melts ebenso vorbereiten und über die rote Schicht verteilen. Schnell die klein gehackten Candy Cane darauf streuen
.





Fazit:

Die Cake Pop Stiele sind einfach wunderbar.
Richtig fest und stabil. Die Kuchen Kugeln sitzen super fest darauf.

Und auch wenn man den Cake runter knabbert, geht das aufgedruckte Papier nicht ab.
Die Länge von 15 cm ist geradezu optimal für Cake Pops.
In einer Packung befinden sich 24 Stück, und kosten 4,95 €.

Morgen stelle ich Euch die passenden Cupcake Förmchen von American Heritage mit einem sehr leckeren, typisch Amerikanischem Cupcake Rezept vor.



Vielen lieben Dank für die Möglichkeit dieses wunderbare Produkt zu testen.

Stephie




19. November 2013 6, Kommentare

Kommentare:

  1. Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen!
    Und diese wunderschönen Fotos, die Du wieder gemacht hast.
    Klasse Stephie.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Die sind ja hammermäßig!
    Klasse :-)

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen aber verführerisch lecker aus!
    Und die Stiele sind wirklich total hübsch - ich bin schon auf die Förmchen gespannt!!

    LG,
    Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Claudi,

      ja ich finde sie auch toll.
      Und sie sind soo lecker :-)

      Löschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie