Mit Essen spielt man nicht. Man kocht es ORDENTLICH ...


So die Aussage, die hinten auf dem Buch Ordentlich kochen, aus dem Hölker Verlag aufgedruckt steht.
Dieses Buch hat mich vom ersten Moment, als ich es in meinen Händen hielt, gefesselt wie ein spannender Krimi.

Ordentlich kochen!
Die Aufmachung ist grandios, und ganz anderes als man es von Koch und Backbüchern, bisher kannte.

Die Fotografien von Oliver Brachat ( schaut unbedingt auf seiner Web Site vorbei ), sind, ohne übertreiben zu wollen, ein Traum.
Da ich mich noch nicht all zu lange mit Kochbüchern beschäftige, möchte ich aber denn noch behaupten, das diese Art Koch Buch etwas ganz neues, eigenes und sehr besonderes ist!
Die Bilder, die verwendeten Materialien und Equipment, sind ebenso schön und harmonieren mit dem gesamt Bild perfekt.


Die Rezepte sind jeweils auf Doppel Seiten abgedruckt, und ein Augenschmaus für Foodies.
Wunderschöne Hintergründe, und die Inszenierung der Zutaten & Anleitungen sind schlichtweg genial.
Sämtliche Zutaten werden je, auf der linken Bildhalft eindrucksvoll in Szene gesetzt, und durch Christine Weismüller , illustriert.
Anfänglich ist mir nicht einmal aufgefallen, weil es einfach in diesem Buch " fast " eine Nebensache ist, das die Schrift der Zubereitung Schritte, recht schwierig zu lesen ist.


Über die Rezepte selber kann ich ebenfalls nur positiv berichten. denn es ist eine bunte Mischung aus bekannten, neu aufgelegten und spannenden Neu Kreationen.

- Da wäre eine Tiramisu mit Russischbrot zu erwähnen 
- Habt Ihr schon von scharfen Garnelen Toast aus der Pfanne gehört ?
- Oder leckere selbstgemachten Chicken Nuggets, mit einem süchtig machendem Dip

Ich sage Euch, dieses Buch sollte in Eurem Bücherregal nicht fehlen.
Und da es langsam aber sicher mit großen Schritten auf Weihnachten zu geht, schreibt es Euch doch auf die Wunschliste.
Denn für gerade einmal 16,95 € bekommt Ihr 26 wunderbare Rezepte aus, Vorspeisen, Hauptspeisen und Nachspeisen nach Hause.


Ja ihr merkt, über das Buch kann ich nur überschwänglich Lobpreisen.
Aber ich bin nun einmal absolut begeistert.
Der Hölker Verlag Hier gehts lang, hat nicht nur viele wunderbare Bücher, wie die Serie:
Der kleine Küchenfreund, er hat mit Ordentlich Kochen etwas spezielles, etwas fürs Auge verlegt, und ich bin wirklich dankbar, dafür.


Ich habe mich an an das Rezept der Falafel gemacht und ja, sie sehen nicht nur toll aus, sie schmecken auch noch absolut lecker.


Die Zutaten und der Text, wurden von mir Original aus dem Buch übernommen.

Zutatenliste

für 4 Personen




1 Kopf Endivien Salat
2 Strauchtomaten, geputzt und gewürfelt
1 reife Avocado, das Fruchtfleisch gewürfelt
150 g Griechischer Joghurt
2 TL Limettensaft
300 g getrocknete Kichererbsen
1/2 TL Backpulver
1 EL gemahlener Koriander
Salz & Pfeffer
1 Bund Petersilie
1 Bund Koriandergrün

4 große Weizen Tortillas

300 ml Pflanzenöl, zum Frittieren




Zubereitung

Kichererbsen in reichlich Wasser über Nacht einweichen. Am nächsten Tag abgießen und waschen. Zusammen mit grob gehackter Petersilie und Backpulver pürieren und mit etwas Salz und Koriander würzen.
Das Öl in einem flachen Top auf 170 Grad erhitzen. Aus dem Teig Bällchen formen und im heißen Öl ausbacken. Herausheben und abtropfen lassen.
Den Salat waschen, trocken schleudern und klein schneiden. Den Joghurt mit Limettensaft, Salz und Pfeffer würzen. Koriandergrün grob hacken. Die Tortillas einzelnd mit Salat, Tomaten und Avocado belegen. Je 4 Falafel daraufgeben. Mit Joghurt beträufeln, Koriander darüberstreuen und fest zusammenrollen.




Ich muss  gestehen, das ich zwei Kleinigkeiten abgeändert habe, die dem Geschmack aber keines Falls etwas ausgemacht haben.
Die Avocado wurde bei mir zu einer Guacamole verarbeitet, da wir sie nicht im ganzen essen mögen.
Und den Salat habe ich durch Salatgurke ausgetauscht, denn leider war mein Salat nicht so schön, wie ich beim Kauf dachte.


Fazit:

Dieses Buch ist absolut großartig..
Die Bilder, die Gestaltung & die Rezepte, alles ein perfektes Zusammen Spiel.

Und ganz definitiv ein MUSS, für Euer Bücherregal.


Ein großer Dank geht an Saskia Utz, aus dem Hölker Verlag, die mir dieses Exemplar, mit einem lieben persönlichen Gruß, zur Verfügung gestellt hat.

Eure Stephie

CONVERSATION

1 Kommentare:

  1. Ich hab das Buch schon :) Ich liebe es :)

    Liebe Grüße Sarah

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie

Back
to top