Tomaten-Johannisbeer Crostata a la Bruschetta all ' arrabiata


Tomaten, im Sommer sind sie so lecker und Sonnen verwöhnt, süß & saftig.
Da muss man einfach etwas daraus zaubern.
Es gibt eine große Auswahl an Tomaten.
Grün, rot, gelb und sogar orange.
Allerlei Formen und Größen. Einfach ein Traum.

Wer noch die Möglichkeit hat, Tomaten selber zu ziehen oder ungewöhnliche Sorten auf dem Wochenmarkt zu bekommen hat wirklich doppeltes Glück.

Ich habe mir eine lecker Kombination aus gemischten süßen roten Tomaten, säuerlichen Johannisbeeren und einem pikanten Bruschetta all' arabiata Gewürz ausgedacht.

Ein leckeres Sommerliches Rezept was nun, ganz bestimmt öfter bei uns aus dem Ofen kommen wird.





Zutatenliste

für eine Crostata, ca. 4 Personen


Crostata

150 g Mehl 550
75 g Weizenvollkornmehl
60 g feines Maismehl
2 EL Zucker
1 Tl Salz
150 g sehr kalte Butter
50 g sehr kaltes Schweineschmalz
80 ml kaltes Wasser


Belag

ca 1 kg gemischte Tomaten
50 g Johannisbeeren
5 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
3 EL Balsamico
1 volle Hand geriebenen Parmesan
Salz, bunter Pfeffer aus der Mühle
2 TL Bruschetta all' arrabiata Gewürz
frischer Thymian + etwas Basilikum

etwas Öl zum bepinseln vom Rand.




Zubereitung


1. Die Butter und das Schmalz in kleine Stücke schneiden und zurück in den Kühlschrank stellen.
Mehl, Vollkornmehl und Maismehl mit Zucker und Salz in einer großen Schüssel vermischen.
Kalte Butter und Schmalz dazu geben und mit den Fingern die Fettstücke mit dem Mehl verreiben.
Nur grob. Es sollen und müssen Butterflocken zu sehen bleiben. Das kalte Wasser dazugeben und schnell das Mehl mit dem Rest verbinden, ohne viel zu kneten. Alufolie um die Schüssel wickeln und für mind. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

2. Die Tomaten waschen und die größeren Sorten in ca. 3-5 mm dicke Scheiben schneiden. Die anderen, je nach Größe halbieren oder sogar ganz lassen. Johannisbeeren waschen und vom Strang entfernen.

3. Die Knoblauchzehe sehr fein hacken. Den Parmesankäse reiben.

4. Auf ein umgedrehtes Backblech ein großes Stück Backpapier auflegen.Nach dem der Teig mind. zwei Stunden durchgekühlt ist aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem Nudelholz direkt auf dem Backblech ausrollen. Die Größe ist ca. so groß wie das Blech.


5. Einen Rand von ca. 5 cm frei lassen. Den Rest mit dem Parmesankäse bestreuen. Balsamico darüber träufeln. Und abwechselnd mit den verschiedenen Tomatenscheiben und Johannisbeeren belegen. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle großzügig würzen. Etwas Basilikum und Thymian verteilen. Den Knoblauch darüber streuen.

6. Den Rand vorsichtig nach oben über die Tomaten klappen und leicht, da wo er überlappt festdrücken. Mit die Tomaten mit Bruschetta Gewürz bestreuen und mit Olivenöl beträufeln.
Den Rand mit Olivenöl einpinseln.

Bei 190 Grad 20 Minuten backen lassen. Dann auf 150 Grad runter drehen und weiter 15 Minuten backen.

Warm und kalt ein Genuss






Einfach absolut lecker, und diese Kombination aus süßlich-fruchtig und pikant, ist absolut gelungen.
Auch für den Picknick Korb geeignet. Da man die Crostata auch sehr gut kalt genießen kann.


Alles liebe und bis bald Eure Stephie








CONVERSATION

4 Kommentare:

  1. Ich hätte gern auch ein Stück! ;)

    Liebe Grüße
    strawberryred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anika,

      ich freue mich sehr das du so fleißig Kommentierst und Dich bei mi so wohl fühlst.
      Ich würde Dir auch gerne eines rüber schicken, leider ist das immer nicht so einfach mit dem teilen ;-)

      LG Stephie

      Löschen
  2. Wir haben sooooo viele Tomaten von meiner Oma bekommen- wir wissen gar nicht, was wir damit alles machen sollen!!! Vielleicht sollte ich dieses Rezept mal ausprobieren.... Klingt super!!
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
  3. Sieht unglaublich lecker aus!
    lg caro

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie

Back
to top