Joghurt-Mohn-Eis mit Erbeer-Prosecco & Minz Sauce

Ich habe heute ein ganz tolles Rezept für ein selbst hergestelltes Eis, mit einer Fruchtigen & Erfrischenden Sauce.

Ein tolles Dessert an warmen Sommer Tagen und kommt auch bestens mit wenig Zucker aus.

Die Kombination von Erdbeeren, Prosecco & Minze passt wunderbar zu dem Joghurt - Mohn - Eis.
Es ist leicht und durch die Kühle der Minze richtig schön erfrischend.



Zutatenliste
Für 3-4 Portionen ( je nach Größe der Förmchen )


Eis:
 250 g Griechischer Natur Joghurt 
150 ml Sahne 
3-4 EL Mohn 
2 volle EL Puderzucker
2 volle TL hellen Zuckerrüben Sirup
                                                                 
Erbeersauce:
300 g Erdbeeren
150 ml Prosecco
2-3 Stängel frische Minze
1 Pck. 1-2-3 Fruchtaufstrich ( Gelierzucker für sofort Aufstriche )


Zubereitung


Erdbeersauce:

1. Die Erdbeeren verlesen und halbieren.
-In eine hohe Rührschüssel geben.
Den Prosecco dazugeben und alles mit einem Pürierstab zerkleinern.
Die Masse durch ein Haar Sieb streichen.
Nun den 1-2-3 Fruchtaufstrich dazugeben und gut 45 Sekunden wieder mit dem Pürierstab vermengen.

2. Von den Minz-Stängeln die Blätter abzupfen, waschen, trocken tupfen und sehr fein hacken.
- In die Edbeermasse geben und vermengen.

3. Für ca. 30 Minuten  in den Kühlschrank stellen.

 >> Je nachdem welche Förmchen Ihr benutzt, solltet Ihr sie mit zurechtgeschittenem Gefriebeutel auskleiden ( so bekommt Ihr nicht diese unschönen Falten im Dessert wie bei Frischhaltefolie ) <<

 4. In den unteren Teil eine Schicht Erbeersauce gießen und für weiter 30 Minuten in den Froster stellen.


Joghurt-Mohn-Eis

1. Die Sahne mit dem Puderzucker schlagen ( sie sollte die Konsistenz zwischen Flüssig und steif haben )
Den Jogurt mit dem Mohn und dem Sirup glatt rühren.
- Und dann alles zusammen kurz aufmixen.

2. Die vorgefrosteten Förmchen aus dem Gefriergerät holen und mit Joghurt-Mohn-Masse auffüllen und für weitere 4-5 Stunden zurück in den Froster stellen.


Um das Eis aus den Förmchen zu bekommen 5 Sek. in warmes Wasser tauchen.
Mit Erdbeersauce anrichten und servieren.




Ich habe mich auch lange nicht an Eis, ohne Eismaschine getraut. Weil ich dachte es würde zu sehr kristallisieren und daher zu fest und für mich nicht schmackhaft sein würde.

Aber nur wer Wagt, der Gewinnt.
Und so kann ich Euch sagen, habe ich mich eines besseren belehren lassen und finde es richtig gelungen.

Eure Stephie

23. Juni 2013 2, Kommentare

Kommentare:

  1. Hmmmm, yammi, das hört sich nach mehr an. Sieht sehr lecker aus!

    AntwortenLöschen
  2. sieht toll aus und wird sicher super lecker schmecken ,danke für Rezept ich werde es gleich ausprobieren, gebe dann Meldung ab wie es mir gelungen ist :)

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie