Meine erste Motiv Torte & viele Informationen


Es ist vollbracht !

Ich habe mich getraut, und kann sagen es hat sich für mich gelohnt !

Wovon ich schreibe ? Die Rede ist von meiner ersten, richtigen Motivtorte die im Dezember 2012 entstand.
Mittlerweile habe ich diesen Text hier immer wieder auf den neusten Stand gebracht und meinen Erkenntnissen angepasst.
( weitere Torten Bilder von mir, findet ihr Hier )

Die Geschichte zu meiner ersten Torte:
Ich wollte mich schon sehr lange Zeit an dieses Projekt trauen.
Doch hatte ich nie die Gelegenheit, und somit auch keinen richtigen Anreiz es wirklich in die Tat umzusetzen.
Lange Zeit habe ich mich auf dieses große Ereignis vorbereitet.
Informationen eingeholt, Bilder angeschaut und unendlich viele Berichte gelesen.

Aber jetzt hatte mein Sohn seinen 8. Geburtstag und, da er weiß das Mama immer einen besonderen Kuchen auf dem Morgendlichen Geschenke Tisch stehen hat ( die Bilder von den Werken der letzten Jahre wurden leider auf meinem alten Laptop zerstört ), konnte und wollte ich mich jetzt dieser Aufgabe stellen und es schaffen.
Denn schließlich gibt es für eine Vollblut Mama, nichts schöneres als die leuchteden Augen seines überraschten Kindes zu sehen.

Vorsichtig erfragte ich was denn auf der Kuchen Wunschliste stehen würde, und so war schnell klar das es eine Angry Birds Space Torte werden würde.

Und somit habe ich 2 Tage, in jeder freien Minute Piepmätze und Schweinchen geformt.
( und zwischendurch für die Schulklasse Cookies gebacken und dekoriert und einiges mehr )

Der Kuchen ist in diesem Fall ein Schokoladenkuchen ohne Füllung.
Denn mir war schon irgendwie klar das niemand ihn essen wollen würde ( womit ich auch Recht behielt )
Eingestrichen mit Schokoladen Ganache.

Fondant habe ich Teils selber mit Pastenfarben eingefärbt und Teils vorgefärbtes gekauft.

Ich weiß nach meiner ersten Torte, was ich beim nächsten mal anderes machen kann und werde aber im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden mit meinem Werk !

Wer über die Herstellung einer Motivtorte nachdenkt, sollte sich unbedingt vorher belesen .

Ich habe hier die, wie ich finde, wichtigsten Informationen und Grundrezepte zusammen gefasst.




Welcher Kuchen ist geeignet ?


Sämtliche Kuchen ohne Sahne - Füllungen ( dazu findet Ihr unten noch einige Informationen ), können verwendet werden, ganz nach Geschmack.

- Sand oder Rührkuchen.
- Biskuit
- Sachertorte
- Nusskuchen
usw.

Ich habe einen Schokoladen Kuchen genommen.

Und das Rezept in einer 24er Springform gebacken ( es bleibt etwas Teig über, da es normalerweise für eine 26er Form gedacht ist.
Ich habe den restlichen Teig für ein Blech mini Cupcakes genommen, die dürfen ohnehin auf keiner Kaffeetafel fehlen !


Mein Kuchen Rezept


- 6 Eier / 250 g Zucker / 125 ml Sonnenblumenöl / 200 g Mehl / 60 g Back Kakao / 1 Päckchen Backpulver / 200 ml Buttermilch

Die Springform mit Backpapier auskleiden.
Die Eier mit dem Zucker so lange verrühren bis der Zucker so gut wie aufgelöst ist.
Nun das Öl untermischen und ca. 2 Min weiter rühren auf hoher Stufe
Langsam die Buttermilch dazu gießen.
 Das Mehl mit Backpulver und Kakao mischen, und nach und nach unter mixen

Bei 170 Grad ca. 60 Min. backen, dann eine Teigprobe machen ( Schaschlik spieß )

Aus dem Ofen nehmen 30 Min. abkühlen lassen, die Springform abnehmen, das Backpapier entfernen und auf einem Kuchengitter dann sehr, sehr gut auskühlen lassen

Womit wird der Kuchen gefüllt & eingestrichen ?

Da Sahne durch den hohen Feuchtigkeitsanteil den Fondant auflösen würde, darf bei einer Torte die mit Fondant ummantelt werden soll, keine Sahne mit diesem in Kontakt kommen.
Auch keine Füllungen, es sei denn diese werden durch einen Teig Ring nach außen hin getrennt.

Ich habe eine Seite gefunden wo es sehr schön gezeigt und beschrieben wird HIER


Füllungen

Eine Ganache ( aufgekochte Sahne in der die Schokolade geschmolzen wird, und die dann für mehrere Stunden abkühlen muss ) aus Vollmilch, weißer oder Zartbitter Schokolade.

Aber auch Buttercreme in div. Varianten eignen sich sehr gut.
Marmelade, Frische Früchte usw.

Ganache

Füllung und zum Bestreichen

Ganache ist eine feste und in der Herstellung einfache Füllung, die allerdings recht süß ist !

Vollmilchschokolade 200 g : 200 ml Sahne
Weiße 300 g : 200 ml Sahne
Zartbitter 150 g : 200 ml Sahne

TIP -> Es gibt diverse aromatisierte Schokoladen ( Orange, Minze, Erdbeere usw. ) diese eignen sich auch sehr gut und schmecken zusätzlich auch noch lecker !


Die Sahne auf mittlerer Flamme zum köcheln bringen.
Die klein gehackte Schokolade dazu geben, Hitze abdrehen und die Schokolade schmelzen lassen.
Am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen ( bevor sie verarbeiten werden soll auf Raumtemperatur bringen, da sie sonst zu fest ist ).
Mit dem Handmixer kurz aufschlagen und mit einem Spachtel oder einer Palette auf die einzelnen Böden verteilen.

Buttercreme

Es gibt so viele unterschiedliche Buttercreme Rezepte mit und ohne Frucht.

Ich bin kein Freund von Buttercrems, daher verwende ich sie auch nicht.
Maximal in der Verbindung mit Frischkäse als Topping für Cupcakes, aber dann auch so wenig wie möglich.

Rezept für Buttercreme mit Früchten


- 500 g Frische Früchte ( nach belieben, keine TK Ware da diese zu vie Wasser hat ) / 500 g sehr weiche Butter / 650 g Puderzucker / 1 TL Zitronensaft

1. Die Früchte fein Pürieren und event. durch ein Sieb drücken, wer zB. bei Himbeeren die kleinen Kerne nicht in der Füllung haben möchte )
- den Zitronensaft dazugeben

2. Die Butter glatt rühren und dann zu den, etwas gleich temperierten Früchten geben und alles glatt mixen ( sollte die Butter gerinnen liegt es an dem Temperatur unterschied der Zutaten, die Masse für max. 10 Sek. in die Mikrowelle stellen und wieder verrühren, bis die Masse geschmeidig ist )
Nun nach und nach den gesiebten Puderzucker unter mixen.

Die Buttercreme kann sofort verwendet werden, ich persönlich arbeite, wenn lieber mit gekühlter.

Frischkäse - Buttercreme nicht zum bestreichen unter Fondant geeignet


100g Butter oder Pflanzenfett / 100g Frischkäse / 2 EL Vanille Essens ( Geschmacksache ) / 500g Puderzucker

1. Frischkäse und Butter ( oder Pflanzenfett ) sollten unbedingt sehr weich sein und Raumtemperatur haben.
Beides glatt rühren, die Vanille ( wer mag ) dazugeben und nach und nach den gesiebten Puderzucker untermischen.
Bis eine glatt, geschmeidige Masse entstanden ist.

* Diese für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Sahnefüllungen NUR nach dem Oberen Link verwenden !!!



Bestreichen des Kuchen von Außen


Der Kuchen wird von Außen mit einer Buttercreme, Ganache, Marzipan oder Marmeladen Schicht ummantelt bevor das Fondant zum Einsatz kommt.
Das geschieht aus mehreren Gründen.

1. Das Fondant würde ohne eine klebrige Schicht vom Kuchen rutschen.

2. Unebenheiten wie Risse oder Hubbel im Kuchen können so kaschiert und Ausgeglichen werden.


Für das Bestreichen könnt Ihr die oben genannte Buttercreme verwenden.

Oder, eine Ganache, die allerdings dann in einem anderen Verhältnis hergestellt wird, da sie zum bestreichen fester sein muss.

Vollmilch Schokolade 400 g : 200 ml Sahne
Weisse Schokolade 600 g : 200 ml Sahne
Zartbitter Schokolade 300 g : 200 ml Sahne


-> Da die Ganache sehr fest ist, vor dem bestreichen, eine kleinere Portionen ca. 3-5 Sekunden in der Mikrowelle erhitzen, und gut verrühren.Der Kuchen wird mit Hilfe eines Spachtels oder einer Palette dünn, Ringsherum mit Ganache bestrichen.
Dann für 10-15 Minuten in den Kühlschrank gestellt und dann erneut bestreichen.
Solange bis alle Unebenheiten verschlossen sind und der Kuchen eine glatte Oberfläche hat.
Dazu eine, in heißes Wasser getauchte Palette verwenden.

Der Kuchen sollte sehr gerade und Oben ohne Hügel sein.
Diese müssen, bevor sie bestrichen werden mit einem Messer in Form geschnitten und begradigt werden !


Fondant

Update:
Nachdem ich nun mittlerweile einige Motivtorten hergestellt habe, und auch viele unterschiedlichen Fondant Hersteller ausprobiert habe, bin ich bei dem Fondant von pavoni Hier zu bekommen, hängen geblieben. Es ist wunderbar zum verarbeiten.
Fest, so das es einiges aushält und nicht schnell einreist.
Der Geschmack erinnert leicht an Marzipan und ist nicht künstlich.
Die Farben sind toll und intensiv.
Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist top.


* Ich gebe zu hier habe ich noch nicht so viele Erfahrungen gesammelt.
Als das ich Euch die unterschiedlichsten Pro & Contra der verschiedenen Hersteller beschreiben könnte.
Ihr könnt in einem meiner Lieblings Shops der TortenBoutique ( klicke auf das Bild ) eine große Auswahl an Unterschiedlichsten Fondant - Herstellern finden.


Für meine Torte habe ich von hier das Renshaw Regalice Fondant und von hier FunCakes Rollfondant benutzt. *

 ! Ich finde beide Sorten sehr gut zum verarbeiten und auch zum selber einfärben mit diesen Gelfarben siehe Update !

Für das Figuren Formen sollte CMC hier  ( E466 Cellulose Gum ) eingearbeitet werden, damit sie stabiler und schneller fest werden.
Davon wird entwerder in 250 g Fondant ( eine Packung ) ein halber TL CMC untergeknetet.
Oder je nach dem wieviel Ihr gerade an Fondant braucht eine halbe Messerspitze voll ( das ist etwas was man nach einiger Übung einfach im Gefühl hat )

Fondant ist eine Zuckermasse die extrem elastisch ist und mit Kinderkentmasse oder FIMO zu vergleichen ist.Sie ist sehr lange Haltbar, allerdings trocknet es recht schnell aus und wird dann schnell brüchig.
Daher immer wieder Luftdicht in Frischhaltefolie & einem Zipper Gefriebeutel verpacken.

Für das Formen von Figuren usw. gibt es eine Menge an Werkzeug und Zubehör, welches wirklich zu empfehlen ist um ein schönes Endprodukt zu bekommen, alles ist für den Anfang nicht wichtig.
Aber eine kleine Grundausstattung lege ich Euch ans Herz .
Zum Zusammenkleben der Einzelteile wie Hände an Arme usw. wird ein spezieller Zuckerkleber benutzt.
Dieser wird aus 5 EL abkekochtem Wasser und einem viertel TL CMC hergestellt.
Dafür das Wasser in ein sauberes Schraubglas geben, das CMC Pulver dazu.
Kräftig schüttel.
Die Masse wird zunächst trübe und event. leicht klumpig sein. Das ist völlig normal und wird sich mit der Zeit ändern.
Die Konsistens ist leicht dicklich, sollte aber nicht so zäh wie Sirup sein. Gegebenen Falls noch ein paar Tropfen Wasser dazu geben.
12 Stunden in den Kühlschrank stellen zum Ruhen lassen. Bevor der Kleber verwendet werden soll Frühzeitig auf Raumtemperatur wärmen lassen. Der Kleber ist im Kühlschrank 2-3 Wochen haltbar.
WICHTIG  ->  Nur Hauchdünn auftragen. Er trocknet schnell und ohne Sichtbare Reste.


    


Alles von hier !

Wie eine Torte mit Fondant eingekleidet wird könnt ihr hier sehr gut sehen. Wichtig ist das Ihr kein Mehl zum ausrollen verwendet sonder Puderzucker oder Bäckerstärke hier.
Update:
Es hat sich eine Ausroll Hilfe in Form einer besonderen Matte, als sehr Hilfreich herausgestellt.
Dies könnt Ihr Hier bekommen.

Meine neueste Erfahrung hat mir gezeigt, das ICH am besten mit, auf der Arbeitsplatte fest geklepter und straff gezogener Frischhalte Folie arbeiten kann.

Der untere Rest wird mit Hilfe einer Schere oder eines Pizzaschneider / Messer ect. abgetrennt.
Am besten ist es wenn man das in 2-3 Schritten macht.
Beim ersten mal alles recht grob.
Und dann immer Stückchen weise und wieder mit dem Smoother hinterher gehen.
So verhindert Ihr das Ihr an der ein oder anderen Stelle zu viel weg nehmt.
Wenn das Fondant ohne Krümel oder Creme ist kann es ohne Probleme wieder verknetet, und in Frischhaltefolie verschlossen, bis zum nächsten Gebrauch gelagert werden.

Ich empfehle Euch, zum erlernen wie ihr Figuren fertigt die Zeitschrift Cake Art decor dort ist alles Schritt für Schritt beschrieben.
Wer sich gleich ein gutes Buch zu legen möchte sollte sich Betty's Sugar Dreams hier zu bekommen, besorgen.

Zuckerkleber herstellen

Zum Zusammenkleben der Einzelteile wie Hände an Arme usw. wird ein spezieller Zuckerkleber benutzt.
Dieser wird aus 5 EL abkekochtem Wasser und einem viertel TL CMC hergestellt.
Dafür das Wasser in ein sauberes Schraubglas geben, das CMC Pulver dazu.
Kräftig schüttel.
Die Masse wird zunächst trübe und event. leicht klumpig sein. Das ist völlig normal und wird sich mit der Zeit ändern.
Die Konsistens ist leicht dicklich, sollte aber nicht so zäh wie Sirup sein. Gegebenen Falls noch ein paar Tropfen Wasser dazu geben.
12 Stunden in den Kühlschrank stellen zum Ruhen lassen. Bevor der Kleber verwendet werden soll Frühzeitig auf Raumtemperatur wärmen lassen. Der Kleber ist im Kühlschrank 2-3 Wochen haltbar.

WICHTIG -> Nur Hauchdünn auftragen. Er trocknet schnell und ohne Sichtbare Reste zu hinterlassen.



Wie Ihr seht, ist eine Motivtorte nicht einfach mal Nebenbei gezaubert, sonder Bedarf schon eine Menge an Tricks & Kniffen, ohne diese würde KEIN  gute Endprodukt enstehen.

Es gibt noch vieles mehr wie die Herstellung von Blüten & Buchstaben, Prägen von Fondant usw.
Umgang mit Blütenpaste und, und, und ...
Das aber werde ich in einem anderen Beitrag ausführlich beschreiben.







Ich kann nur sagen, das ich mich jetzt schon auf meine nächste Torte freue ...

Alles liebe und bis bald

Eure Stephie

CONVERSATION

9 Kommentare:

  1. Toll, sieht echt super aus. Mir geht es leider so, dass es viel zu wenig gelegenheiten für aufwendige motivtorten gibt. ich würde gerne viel öfter welche gestalten.
    Weiter so,
    Wiebke :)
    wiebkesbaeckerei.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Lieben Dank Ihr zwei <3

    Es ist ganz ehrlcih meine erste Torte bei der Ich mit Fondant & Co gearbeitet habe ...

    AntwortenLöschen
  4. Glückwunsch!!! Die ist klasse. Und ich wette, jetzt bist Du infiziert mit dem Motivtorten-Virus! ;-)

    AntwortenLöschen


  5. hey du ich habe einen award für dich :-)

    http://foodsmadewithlove.blogspot.de/2012/12/awards-dez-2012
    http://foodsmadewithlove.blogspot.de/2011/10/verliehene-awards.html

    AntwortenLöschen
  6. O.O die Torte ist Dir aber wirklich super gelungen!
    Auf die nächste bin ich schon gespannt!

    Schönes Wochenende
    bakeneko

    AntwortenLöschen
  7. Die sieht einfach nur hervorragend aus!

    AntwortenLöschen
  8. Vielen vielen Dank für deine tollen Tipps, ich hab sie heute befolgt. Das Ergebnis kannst du dir hier anschauen:
    http://cookiesandstyle.blogspot.co.at/2013/01/vegan-kaffeeklatsch-2.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr das ich dir mit diesem Bericht behilflich sein konnte !
      Und Dein Werk schaut klasse aus !

      Löschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen. Sie sind wichtig und gerne gesehen.
Ich möchte Euch bitten, bei Fragen, Anregungen oder Kritik doch bitte Eure Namen anzugeben, so das ich Euch ansprechen kann. Ich werde Anonyme, Namenlose Kommentare nicht veröffentlichen.

Bitte habt mit mir ein wenig Geduld. Ab und an kommt es vor, das ich nicht sofort auf alle Kommentare antworte.
Wenn Ihr dringende Fragen zu Rezepten habt dann schreibt mir gerne eine Mail unter: meinekuechenschlacht@yahoo.de
diese werden so schnell wie möglich beantwortet.

Eure Stephie

Back
to top